Diskussionsforum
Menü

Wer braucht überhaupt einen Personalausweis?


21.10.2020 12:30 - Gestartet von Wechseler
Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können, ist bereits ein vollwertiges Ausweisdokument.

Andere Länder haben gleich gar keine "Personalausweise" und kommen auch prima zurecht. Reisepässe stellen die bei Bedarf natürlich auch aus.
Menü
[1] lucky2029 antwortet auf Wechseler
21.10.2020 13:12
Benutzer Wechseler schrieb:
Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können, ist bereits ein vollwertiges Ausweisdokument.

Andere Länder haben gleich gar keine "Personalausweise" und kommen auch prima zurecht. Reisepässe stellen die bei Bedarf natürlich auch aus.

Der Reisepass ist auf Dauer einfach etwas unhandlich.
Aber klar wer zb auch eine Fahrerlaubnis hat sollte das doch möglichst in einem Dokument erhalten können.
Die digitalen Funktionen würde ich gern mehr nutzen, nur bietet das bisher kaum jemand an. Es ist anscheinend günstiger Web Ident oder Post Indent anzubieten.
Menü
[2] AdrianW antwortet auf Wechseler
21.10.2020 17:13

einmal geändert am 21.10.2020 19:05
Wie lucky2029 bereits geschrieben hat, ist der Reisepass unhandlich. Ihn jeden Tag mitzutragen ist wirklich kein Spaß.

Klar gibt es Länder wo es weder Personalausweise noch Meldesysteme gibt. Zum Beispiel Vereinigtes Königreich. Da es dort keine Pflicht zum Besitz von einem Ausweisdokument für Inländer gibt, führt es dazu, dass es Leute gibt die weder Reisepass noch einen Führerschein (dort wird es als Ausweis anerkannt) besitzen. Das hat als Konsequenz zu Folge, dass man nur sehr schwer ein Bankkonto eröffnen kann oder als jemand unter 25 mit alternativen Dokumenten den eigenen Alter beweisen muss. Mit alternativen Dokumenten meine ich so was wie CitizenCard (https://www.citizencard.com/apply-for-a-uk-id-card-online). Um diese ohne irgendeinen Ausweis zu erhalten, muss man einen Vertreter der angesehener Berufe wie Arzt, Buchhalter, Polizist, Anwalt usw., der muss einen schon länger gekannt haben und er haftet für seine Angaben. Diese Karte wird aber nicht von einer staatlicher Stelle sondern von einer privater Firma herausgegeben, die jedoch von dortigen Innenministerium zertifiziert ist. Die Karte lässt sich für den Kauf von Jungendschutzartikeln oder als Nachweis der Identität für Inlandsflüge, aber möchte man ein Bankkonto eröffnen oder irgendwelche Sachen bei der öffentlicher Verwaltung erledigen, bringt sie weiterhin nichts.

Die mangelnde Ausweispflicht hat auch zu Folge, dass dortige Bürger, die zum ersten Mal einen Reisepass beantragen, müssen nicht nur eine Geburtsurkunde und das Foto einreichen, sondern auch wieder ihre Identität von einer Person bestätigen lassen, die bestimmte Kriterien erfüllt und ggf. noch ein Interview mit einem Mitarbeiter der ausstellender Behörde absolvieren. (Details können hier nachgelesen werden: https://www.gov.uk/apply-first-adult-passport)

Ab und zu muss man auch die eigene Identität bei einigen Geschäftsvorfällen nachweisen (Mietautos, Bankkonto eröffnen, usw.). Hier braucht man einen Nachweis der Identität (Reisepass, Personalausweis im Falle von EU-Bürgern oder Führerschein) und einen Nachweis des Wohnsitzes (Führerschein, Rechnung für Festnetz, Strom, Gas, Kontoauszug, die nicht älter als drei Monate sind und nicht in vorheriger Kategorie verwendet wurden). Und was heutzutage immer mal wieder vorkommt, aber in solchem Fall zu schaffen macht: Keine diese Dokumente (also die Rechnungen und Kontoauszüge) dürfen aus dem Internet ausgedruckt werden.
Menü
[2.1] Wechseler antwortet auf AdrianW
24.10.2020 13:03
Benutzer AdrianW schrieb:
Wie lucky2029 bereits geschrieben hat, ist der Reisepass unhandlich. Ihn jeden Tag mitzutragen ist wirklich kein Spaß.

Warum sollte man denn bitte im Inland jeden Tag seinen Reisepass mitführen? Das macht man ja nicht mal im Ausland, da läßt man ihn tunlichst sicher verschlossen im Hotelsafe.

Das hat als Konsequenz zu Folge, dass man nur sehr schwer ein Bankkonto eröffnen kann

Und nur wenn man alle paar Jahre mal ein Bankkonto eröffnet, bringt man sein Ausweisdokument mit.
Menü
[3] schinge antwortet auf Wechseler
21.10.2020 20:01

einmal geändert am 21.10.2020 20:09
Benutzer Wechseler schrieb:
Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können, ist bereits ein vollwertiges Ausweisdokument.
Du kannst mit dem Personalausweis überall in die EU, Bosnien und Herzegowina, Island, Norwegen, Schweiz, Türkei und die europäischen Kleinstaaten (Andorra, Monaco, usw.) reisen - dafür braucht man keinen Reisepass.
Menü
[3.1] Wechseler antwortet auf schinge
24.10.2020 13:06

einmal geändert am 24.10.2020 13:07
Benutzer schinge schrieb:
Benutzer Wechseler schrieb:
Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können, ist bereits ein vollwertiges Ausweisdokument.
Du kannst mit dem Personalausweis überall in die EU, Bosnien und Herzegowina, Island, Norwegen, Schweiz, Türkei und die europäischen Kleinstaaten (Andorra, Monaco, usw.) reisen - dafür braucht man keinen Reisepass.

Interessiert nicht, mit einem Reisepass kommt man nicht nur in bestimmte Länder rein, sondern so gut wie überall auf der Welt hin.

Außerdem möchte niemand einem türkischen Dorfpolizisten den "Personalausweis" erklären müssen und riskieren ggf. in Abschiebehaft zu landen. Nur wer völlig den Verstand verloren hat, verläßt ohne Reisedokumente sein Heimatland.
Menü
[3.1.1] schinge antwortet auf Wechseler
24.10.2020 15:21
Benutzer Wechseler schrieb:
Benutzer schinge schrieb:
Benutzer Wechseler schrieb:
Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können, ist bereits ein vollwertiges Ausweisdokument.
Du kannst mit dem Personalausweis überall in die EU, Bosnien und Herzegowina, Island, Norwegen, Schweiz, Türkei und die europäischen Kleinstaaten (Andorra, Monaco, usw.) reisen - dafür braucht man keinen Reisepass.

Interessiert nicht, mit einem Reisepass kommt man nicht nur in bestimmte Länder rein, sondern so gut wie überall auf der Welt hin.

Außerdem möchte niemand einem türkischen Dorfpolizisten den "Personalausweis" erklären müssen und riskieren ggf. in Abschiebehaft zu landen. Nur wer völlig den Verstand verloren hat, verläßt ohne Reisedokumente sein Heimatland.

Dann reist man eben nicht in die türkische Pampa (ist ja auch nicht das Top-Reiseziel). Und trotzdem war deine Aussage "Der Reisepass, den man sowieso braucht, um aus seinem Land ausreisen zu können." eben total unrichtig. ;)
Aber damit Du (unser "Held des Reisepasses") zufrieden bist: Deine Meinung ist die einzig Wahre und nichts anderes darf dagegen gesagt werden, denn das wäre ja Frevel! ;)