Diskussionsforum
Menü

5G/LTE


08.10.2020 13:43 - Gestartet von meihan
Ich verstehe nicht, warum man sich jetzt so beeilt, das 5G Netz für Mobilfunk anzubieten, wobei das LTE-Netz noch nicht flächendeckend verfügbar ist (Autobahnen, Züge, ländlicher Raum). Hier sollte erstmal die Priorität liegen! 5G ist meiner Meinung nach für den "normalen" Mobilfunk Nutzer eigentlich (noch) nicht relevant. Einzig die Industrie profitiert in Zukunft von diesem schnellen Standard.
Menü
[1] RK20 antwortet auf meihan
08.10.2020 13:45
Benutzer meihan schrieb:
Ich verstehe nicht, warum man sich jetzt so beeilt, das 5G Netz für Mobilfunk anzubieten, wobei das LTE-Netz noch nicht flächendeckend verfügbar ist (Autobahnen, Züge, ländlicher Raum). Hier sollte erstmal die Priorität liegen! 5G ist meiner Meinung nach für den "normalen" Mobilfunk Nutzer eigentlich (noch) nicht relevant. Einzig die Industrie profitiert in Zukunft von diesem schnellen Standard.
Und die Industrie ist für Deutschland nicht wichtig?
Die Industrie zahlt den Anbietern kein Geld für das Nutzen des Netzes?

Nur weil du es nicht brauchst, soll es einen bundesweiten Stopp beim 5G Ausbau geben? Nur weil 100km Autobahn noch keinen 4G Empfang haben?
Menü
[1.1] meihan antwortet auf RK20
08.10.2020 13:53
Benutzer RK20 schrieb:
Benutzer meihan schrieb:
Ich verstehe nicht, warum man sich jetzt so beeilt, das 5G Netz für Mobilfunk anzubieten, wobei das LTE-Netz noch nicht flächendeckend verfügbar ist (Autobahnen, Züge, ländlicher Raum). Hier sollte erstmal die Priorität liegen! 5G ist meiner Meinung nach für den "normalen" Mobilfunk Nutzer eigentlich (noch) nicht relevant. Einzig die Industrie profitiert in Zukunft von diesem schnellen Standard.
Und die Industrie ist für Deutschland nicht wichtig? Die Industrie zahlt den Anbietern kein Geld für das Nutzen des Netzes?

Nur weil du es nicht brauchst, soll es einen bundesweiten Stopp beim 5G Ausbau geben? Nur weil 100km Autobahn noch keinen 4G Empfang haben?
Es soll keinen Stopp geben, sondern, die Priorität auf den vollständigen Ausbau des LTE Netzes geben. Es wird damit geworben, dass in den großen Städten das 5 G Netz verfügbar ist/sein wird. Dort sitzt aber meist nicht die relevante Industrie für 5G. Außerdem haben diese meist sehr schnelle Glasfasernetze. 5G wird für den normalen, privaten Mobilfunknutzer gar nicht richtig bemerkbar sein.
Menü
[1.2] meihan antwortet auf RK20
08.10.2020 14:50
Benutzer RK20 schrieb:
Benutzer meihan schrieb:
Ich verstehe nicht, warum man sich jetzt so beeilt, das 5G Netz für Mobilfunk anzubieten, wobei das LTE-Netz noch nicht flächendeckend verfügbar ist (Autobahnen, Züge, ländlicher Raum). Hier sollte erstmal die Priorität liegen! 5G ist meiner Meinung nach für den "normalen" Mobilfunk Nutzer eigentlich (noch) nicht relevant. Einzig die Industrie profitiert in Zukunft von diesem schnellen Standard.
Und die Industrie ist für Deutschland nicht wichtig? Die Industrie zahlt den Anbietern kein Geld für das Nutzen des Netzes?

Nur weil du es nicht brauchst, soll es einen bundesweiten Stopp beim 5G Ausbau geben? Nur weil 100km Autobahn noch keinen 4G Empfang haben?
Es soll keinen Stopp geben, sondern, die Priorität auf den vollständigen Ausbau des LTE Netzes geben. Es wird damit geworben, dass in den großen Städten das 5 G Netz verfügbar ist/sein wird. Dort sitzt aber meist nicht die relevante Industrie für 5G. Außerdem haben diese meist sehr schnelle Glasfasernetze. 5G wird für den normalen, privaten Mobilfunknutzer gar nicht richtig bemerkbar sein.
Menü
[1.2.1] RK20 antwortet auf meihan
08.10.2020 17:43
Benutzer meihan schrieb:
Es soll keinen Stopp geben, sondern, die Priorität auf den vollständigen Ausbau des LTE Netzes geben. Es wird damit geworben, dass in den großen Städten das 5 G Netz verfügbar ist/sein wird.
Und woher glaubst du, dass es keine Prioriät bei 4G gibt? Das heutige 5G Netz kann ohne 4G gar nicht funktionieren, beide Netze profitieren von einander.

Es werden doch neue Masten errichtet, da wo schon welche sind, damit noch mehr Bandbreite zur Verfügung steht und da wo heute noch wenig Empfang ist.

5G wird für den normalen, privaten Mobilfunknutzer gar nicht richtig bemerkbar sein.
Oh doch, 5G merken auch Kunden, die kein 5G nutzen, Stichwort DSS.
Das 4G Netz wird weiter ausgebaut und für das 4G Netz stehen weitere Frequenzbänder zur Verfügung. Wo früher pro Region 300-500 Mbit waren, gibt es jetzt 600-800Mbit.
Menü
[1.2.1.1] meihan antwortet auf RK20
09.10.2020 01:36
Benutzer RK20 schrieb:
Benutzer meihan schrieb:
Es soll keinen Stopp geben, sondern, die Priorität auf den vollständigen Ausbau des LTE Netzes geben. Es wird damit geworben, dass in den großen Städten das 5 G Netz verfügbar ist/sein wird.
Und woher glaubst du, dass es keine Prioriät bei 4G gibt? Das heutige 5G Netz kann ohne 4G gar nicht funktionieren, beide Netze profitieren von einander.

Es werden doch neue Masten errichtet, da wo schon welche sind, damit noch mehr Bandbreite zur Verfügung steht und da wo heute noch wenig Empfang ist.

5G wird für den normalen, privaten Mobilfunknutzer gar nicht richtig bemerkbar sein.
Oh doch, 5G merken auch Kunden, die kein 5G nutzen, Stichwort DSS.
Das 4G Netz wird weiter ausgebaut und für das 4G Netz stehen weitere Frequenzbänder zur Verfügung. Wo früher pro Region 300-500 Mbit waren, gibt es jetzt 600-800Mbit.
Der normale Mobilfunknutzer "merkt" von den schnellen Geschwindigkeiten des G5 Netzes nicht viel, da man den Unterschied der Geschwindigkeit gar nicht bemerkt, ob 5 ms oder 60 ms Latenzzeit ist für den Normaluser nicht messbar, Gerade die Industrie aber benötigt diese hohen Bandbreiten und schnellere Zeiten. Da man aber auf das 4 G-Netz mit aufbaut, braucht man eben den vollständigen Ausbau des 4 G-Netztes. Um aber G5 vollständig nutzen zu können, müssen das G3 Netz (eigentlich auch G2) und die alten Frequenzen von DAB abgeschaltet werden.
Menü
[1.2.2] r o s s i n antwortet auf meihan
08.10.2020 18:39
Dieses 5G Netz hat nichts mit der Industrie zutun, da für die Industrie von BNA eine ganz andere Frequenz zugeteilt wurde die zur Steuerung und Kommikation von Maschinen untereinander gedacht ist.