Diskussionsforum
Menü

Um welches Online-Shopping soll es sich dabei handeln?


08.10.2020 07:18 - Gestartet von trauts
Besonders beliebt war diese Masche bei ebay. Dort gibt es aber schon seit vielen Jahren die Lösung, sich Produkte incl. Versandkosten anzeigen zu lassen.

Problematisch und ungelöst sind hier vor allem die Kombi-Angebote mit Varianten, wo statt des eigentlichen Produkts etwas völlig anderes, billiges mit angeboten wird, um den Suchrang zu manipulieren. Nervt einfach, daher sollte man für so etwas ebay ganz meiden.

Amazon? Deren Suchmaschine ist ohnehin krank. Wer bei Amazon etwas will, der sollte eher über Preisvergleicher wie Geizhals.de suchen. Auch dort kann man sich die Versandkosten beim einzelnen Artikel mit einrechnen lassen, leider aber nicht bei der Suche über mehrere Produkte.

Am schlechtesten gelöst ist die Suche bei aliexpress. Dort werden die Versandkosten erst spät angezeigt. Für einen einfachen Preisvergleich muss man sich beschränken auf Produkte mit kostenlosem Versand und muss das nach jeder Suche wieder neu anpassen - lästig, aber auch dort kann man mit den Füßen entscheiden, wer zu solchen Tricksern geht oder nicht.

Ganz ohne Versandkosten und versteckte Preisaufschläge findet man es beim Shoppen in der Innenstadt...