Diskussionsforum
Menü

Nicht alle oder praktisch keins?


26.09.2020 12:35 - Gestartet von wolfbln
einmal geändert am 26.09.2020 12:38
Aus dem Artikel:

"Nicht alle "5G-fähigen" Geräte verstehen bereits die bei Telekom und Vodafone eingesetzte 5G-DSS-Technik oder kommen schon mit verschiedenen "Ankerbändern" klar"

Vor 2 Tagen im Podcast zwischen Autor und M. Weidner:
https://www.teltarif.de/telekom-magentaeins-... ab min 17

"Da sind wir mal gespannt, wann es Geräte gibt, die alle 5G-Spielarten können.....Es gibt nur 1 oder 2 Geräte auf dem Markt, die das halbwegs beherrschen. Das ist einmal die Samsung 20er Serie, wobei die nicht alle Frequenzkombinationen kann und das Huawei P40 Pro, wobei Huawei keine Google Dienste mehr anbieten kann."

Das ist doch ein riesiger Unterschied in der Darstellung. Wenn das verschiedene Autoren unterschiedlich sehen, verstehe ich das noch - aber beim gleichen Autor?

Und auf dieser Grundlage sollen sich User oder vielmehr Early Adoptors Geräte für +500€ kaufen?
Menü
[1] machtdochnichts antwortet auf wolfbln
26.09.2020 12:59
Es ist ja noch nicht einmal so, dass sich alle "4G-fähigen Geräte" mit dem 4G der Netzbetreiber verstehen.

LTE an sich sollte mittlerweile laufen, aber bereits beim VoLTE hört der Spaß auf.
Es gibt jede Menge Geräte, auch neue, die zwar VoLTE unterstützen, aber nur mit manchen Netzbetreibern/Providern funktionieren oder gar nicht, oder nur in Asien...

Schau'n wir mal.
Menü
[2] hrgajek antwortet auf wolfbln
26.09.2020 14:39
Hallo,

Benutzer wolfbln schrieb:

Es gibt nur 1 oder 2 Geräte auf dem Markt, die das halbwegs beherrschen. Das ist einmal die Samsung 20er Serie, wobei die nicht alle Frequenzkombinationen kann und das Huawei P40 Pro, wobei Huawei keine Google Dienste mehr anbieten kann."

Stimmt schon. Es könnten mehre Geräte sein, nur von den beiden wissen wir es definitiv.

Und auf dieser Grundlage sollen sich User oder vielmehr Early Adaptors Geräte für +500€ kaufen?

Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu.