Diskussionsforum
Menü

Corona-Bekämpfung nur für moderne Menschen


24.09.2020 11:33 - Gestartet von MrRob
Es ist absatzmäßig wichtig, dass nicht jedes iPhone (z.B. 5s oder 6) hinsichtlich der Pandemiedatenverarbeitung in Frage kommt. Die Älteren und Ärmeren (die nicht die neuesten iPhones kaufen) sollen wohl kein Teil der Pandemiebekämpfung sein.
Menü
[1] marius1977 antwortet auf MrRob
24.09.2020 12:00
Benutzer MrRob schrieb:
Es ist absatzmäßig wichtig, dass nicht jedes iPhone (z.B. 5s oder 6) hinsichtlich der Pandemiedatenverarbeitung in Frage kommt. Die Älteren und Ärmeren (die nicht die neuesten iPhones kaufen) sollen wohl kein Teil der Pandemiebekämpfung sein.

Es ist ganz einfach technisch nicht möglich weil die App auf eine Bluetooth-Funktionalität setzt die es erst in neueren Endgeräten gibt. Das hat nix mit bewusster Aussperrung zu tun.
Menü
[1.1] MrRob antwortet auf marius1977
24.09.2020 12:12
Es ist ganz einfach technisch nicht möglich weil die App auf eine Bluetooth-Funktionalität setzt die es erst in neueren Endgeräten gibt. Das hat nix mit bewusster Aussperrung zu tun.

Dem ist nicht so. Das Bluetooth hat sich vom iPhone 5 und 6 zu den neueren iPhone technisch nicht verändert.
Es liegt allein an der Software, die die vorhandene Bluetooth-Nutzbarkeit für Corona-App verhindert.

Man muss ja einen Hersteller nicht dafür rügen, dass er lieber neue Geräte mit iOS 13.5 aufwärts verkaufen will, anstelle die kein Geld mehr bringenden Altgeräte mit der Pandemiebekämpfung auszustatten.
Einzig der Staat könnte dies fordern von den Herstellern. Und dann wäre die Realisierung ein Kinderspiel.
Menü
[1.1.1] Trivial antwortet auf MrRob
24.09.2020 13:03
Benutzer MrRob schrieb:
Es ist ganz einfach technisch nicht möglich weil die App auf eine Bluetooth-Funktionalität setzt die es erst in neueren Endgeräten gibt. Das hat nix mit bewusster Aussperrung zu tun.

Dem ist nicht so. Das Bluetooth hat sich vom iPhone 5 und 6 zu
den neueren iPhone technisch nicht verändert.
Es liegt allein an der Software, die die vorhandene Bluetooth-Nutzbarkeit für Corona-App verhindert.




Man muss ja einen Hersteller nicht dafür rügen, dass er lieber neue Geräte mit iOS 13.5 aufwärts verkaufen will, anstelle die kein Geld mehr bringenden Altgeräte mit der Pandemiebekämpfung auszustatten.
Einzig der Staat könnte dies fordern von den Herstellern. Und dann wäre die Realisierung ein Kinderspiel.

Oh man, die Hersteller müssen erstmal gar nichts!!!
Und wem die App so wichtig ist, der kann sich auch ein gebrauchtes iPhone oder ein neues Nokia für 150€ kaufen. Und wem die paar Kröten zu viel für seine Gesundheit sind hat einfach Pech gehabt.
Wege gibt es viele und Ausreden noch mehr.
Menü
[1.1.1.1] cblx1 antwortet auf Trivial
24.09.2020 21:53
Wer sich ein iPhone 5 leisten konnte, gehörte in meinen Augen nie zu den ärmsten der Republik.