Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


10.09.2020 19:13 - Gestartet von justii
Nix, absolut nix.
Weder hat eine Sirene geheult, noch hat eine Kirchenglocke Alarm geläutet, noch hat die WarnApp gewarnt. Als ich die APP Stunden später bewusst geöffnet habe, waren zunächst am einen gespeicherten Ort "Warnung" und "Entwarnung" sichtbar und erst Minuten später am zweiten gespeicherten Ort. Aber in absoluter Stille. Nina hat zu keinem Zeitpukt selbstätig getönt oder sonstwie gewarnt.

Was ist nur bei uns los? Unsere Fachleute sind anscheinend zu nix mehr fähig. Nicht mehr fähig einen Flughafen zu bauen (Berlin), ja nicht mal mehr eine Fußgängerbrücke (Traunstein). Und auch mit der Bevölkerungswarnung ist man überfordert. Unfassbar!

Und nebenbei tönt die Politik jeden Tag in den Medien: "Wir werden hier Weltmeister (Künstliche Intelligenz) und wir werden dort "World Leader" (Autonomes Fahren). Die merken gar nicht, wie lächerlich sie uns machen, oder? Wer soll uns noch ernst nehmen?
Menü
[1] justii antwortet auf justii
10.09.2020 19:25
Benutzer justii schrieb:
Und nebenbei tönt die Politik jeden Tag in den Medien: "Wir werden hier Weltmeister (Künstliche Intelligenz) und wir werden dort "World Leader" (Autonomes Fahren). Die merken gar nicht, wie lächerlich sie uns machen, oder? Wer soll uns noch ernst nehmen?

Manchmal ertappe ich mich, dass ich mich buchstäblich weg ducke, wenn ich diese Großsprecher und Angeber in den Medien ihre großen Töne spucken höre.
Menü
[1.1] Hauptsache: digitaaal!
macneptun antwortet auf justii
11.09.2020 10:51
Im Katastrophenfall ist Digitaltechnik immer noch Glücksache.
Bei Feuerwehr und Polizei ist das bekannt.