Diskussionsforum
Menü

Kulanz?


29.08.2020 00:27 - Gestartet von rainbow
"Unter Kulanz (lateinisch ex gratia, „aus Gnade“) versteht man das freiwillige Entgegenkommen zwischen Vertragspartnern im Geschäftsverkehr, ohne dass hierzu eine besondere Rechtspflicht besteht." (Quelle: Wikipedia)
War also Vodafone kulant oder hat (erst nach Intervention durch Teltarif) einfach nach unsäglichem Verwirrspiel endlich seine Fehler korrigiert? Dazu bestand m.E. sehr wohl eine Rechtspflicht.
Aber immerhin: Ende gut, alles gut.
Menü
[1] maniacintosh antwortet auf rainbow
29.08.2020 12:27
Benutzer rainbow schrieb:
"Unter Kulanz (lateinisch ex gratia, „aus Gnade“) versteht man das freiwillige Entgegenkommen zwischen Vertragspartnern im Geschäftsverkehr, ohne dass hierzu eine besondere Rechtspflicht besteht." (Quelle: Wikipedia)
War also Vodafone kulant oder hat (erst nach Intervention durch Teltarif) einfach nach unsäglichem Verwirrspiel endlich seine Fehler korrigiert? Dazu bestand m.E. sehr wohl eine Rechtspflicht.
Aber immerhin: Ende gut, alles gut.

Häufig werden Unternehmen solche Fälle - selbst wenn der Kunde im Recht ist und vor Gericht wahrscheinlich auch damit durchkäme - aus Kulanz ohne Anerkennung einer Rechtspflicht lösen. Dies dürfte gerade gelten, wenn die Medien im Spiel sind. Man möchte eben keine Präzedenzfälle schaffen, auf die man sich im Zweifel berufen könnte. Aus Sicht von VF ist es also Kulanz, der Kunde hat am Ende das, was ihm zusteht und alle sind zufrieden.