Diskussionsforum
Menü

Überhaupt nicht aussagekräftig


03.09.2020 08:20 - Gestartet von michaelmess
Solange man nach Zeit geht, ist die Statistik überhaupt nicht aussagekräftig.
Wenn das Handy entweder nachts zuhause oder am Arbeitsplatz ungenutzt herumliegt und dabei 5G-Empfang hat, dann hat man die wenigen Prozente im Durchschnitt schnell zusammen.
Die Zeit der Handy-Nutzung unterwegs (z. B. um Busfahrpläne abzurufen, etc.) dürfte sich zeitmäßig eher kaum in der Statistik niederschlagen.
Aussagekräftiger wäre es, wenn man ausschließlich die Zeiten berechnen würde, in denen das Handy auch aktiv genutzt wird, aber das dürfte wohl nicht so einfach machbar sein.
Wenn man ca 15 Minuten auf den Bus wartet, dann macht das gerade mal 1% des Tages aus, aber das ist dann die Zeit, in der man die Netzabdeckung braucht, um mal schnell den Fahrplan abzurufen, um die beste Busverbindung zu bekommen.

Auch wäre eine Berechnung der Flächenabdeckung aussagekräftiger.
Aber das sähe natürlich in der Anfangsphase eher enttäuschend aus.

Auch eine Beschränkung auf 5G-Nutzer bringt eine gewisse Vorselektion, denn wer holt sich einen teuren 5G-Vertrag, wenn er in seiner näheren Umgebung das nicht nutzen kann?
Grundsätzlich sollte 5G allen Mobilfunknutzern offen stehen und nicht davon abhängen, ob man einen teuren Vertrag abgeschlossen hat, sondern lediglich mit einem geeigneten Handy genutzt werden können.