Diskussionsforum
Menü

Lineares TV echt ein Trauerspiel


15.08.2020 13:38 - Gestartet von sushiverweigerer
Die ÖR-Sender senden "Pseudo-HD" mit 720p und die Privatsender verlangen allen Ernstes 6 € pro Monat UND GERÄT! Aufpreis für "Pseudo-HD" mit 720p!

Es es absurd für einen, mittlerweile veralteten, Standard (HD) auch noch Aufpreis zahlen zu müssen.

Ich gehe mal davon aus, dass das linerare Fernsehen UHD nicht mehr erleben wird, da es vorher abgeschaltet wird, mangels Zuschauern.
Menü
[1] little-endian antwortet auf sushiverweigerer
16.08.2020 12:49
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Die ÖR-Sender senden "Pseudo-HD" mit 720p

Auch wenn ich die Entscheidung, gestützt durch eine schon damals fragwürdige EBU-Empfehlung, in 720p50 zu senden, für falsch halte, ist dieses Format kein "Pseudo-HD", da regulärer Teil des HD-Standards, ebenso wie der zu Grün hin größere Farbumfang im Vergleich zu SD.

und die Privatsender verlangen allen Ernstes 6 € pro Monat UND GERÄT! Aufpreis für "Pseudo-HD" mit 720p!

Die meisten Privatsender à la RTL, ProSieben, Sky, ServusTV & Co. senden hierzulande in 1080i25 und nicht in 720p50.

Es es absurd für einen, mittlerweile veralteten, Standard (HD) auch noch Aufpreis zahlen zu müssen.

Durchaus, wobei "HD" schon in 1080i sehr gut aussehen kann. Das Problem sehe ich im Wortsinne eher darin, dass die Qualität oft genug nicht annähernd ausgenutzt wird. Lausige Bitraten, Aliasing durch schlampiges Downscaling, Banding, weil kein Dithering eingesetzt wird (leider auch oft genug bei Blu-rays der Fall), idiøtische Rauschfilter, etc.

UHD liefert effektiv wieder mal die Qualität ab, die mit HD genauso möglich wäre und heutiges HD sieht eher wie ordentliches SD aus. Darin liegt die eigentliche Frechheit.
Menü
[2] hotte70 antwortet auf sushiverweigerer
16.08.2020 17:17
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Die ÖR-Sender senden "Pseudo-HD" mit 720p und die Privatsender verlangen allen Ernstes 6 € pro Monat UND GERÄT! Aufpreis für "Pseudo-HD" mit 720p!
Es es absurd für einen, mittlerweile veralteten, Standard (HD) auch noch Aufpreis zahlen zu müssen.
Ich gehe mal davon aus, dass das linerare Fernsehen UHD nicht mehr erleben wird, da es vorher abgeschaltet wird, mangels Zuschauern.

Bei den Privaten ist es wohl immerhin 1080i ......Das ist aber trotzdem ein Trauerspiel. Seit 2010 schon ist bei den ÖR 720p Standard und kein Mensch ist in der Lage konkrete Angaben zur 4k Einführung zu machen, was ja nun so brandneu auch nicht mehr ist.....Neulich auf einem 75-Zoll TV mal einen ARD Film mittels 720p angeschaut, das war für das Auge wahrlich kein Vergnügen, und die Bildschirme werden in den kommenden Jahren sicher nicht kleiner werden.
Menü
[2.1] helmut-wk antwortet auf hotte70
22.08.2020 16:49
Benutzer hotte70 schrieb:
Seit 2010 schon ist bei den ÖR 720p Standard und kein Mensch ist in der Lage konkrete Angaben zur 4k Einführung zu machen, was ja nun so brandneu auch nicht mehr ist.....

Mit DVBT+ hast du die ÖR mit 1080i (die privaten aber nur SD). Einfach beim Fernseher zwischen Kabel und terristrisch wechseln.