Diskussionsforum
Menü

Naja 1und1


15.08.2020 02:06 - Gestartet von Kabelanschluss
einmal geändert am 15.08.2020 02:10
Ich vertraue united Internet und Drillisch nicht. Ich habe noch alten eazy Vertrag von Unitymedia mit 20 MBit Leitung für 9.99 € monatlich. Fürs Fernsehen nutz ich halt andere Anbieter über IPTV. Ich bezahle insgesamt 18 € monatlich und kann noch ORF und SRF empfangen und die BBC und itv Sender aus England. Der vpn ist da schon mit drin. Alles in HD und an 2 Geräten gleichzeitig nutzbar. Wenn ich in Urlaub fahre oder unterwegs bin nehm ich mein fire TV Stick einfach mit. Dank o2 free kann ich es überall nutzen. O2 empfang ist vorausgesetzt
Menü
[1] der CHiP antwortet auf Kabelanschluss
16.08.2020 04:55
Benutzer Kabelanschluss schrieb:

[...] Ich habe noch einen alten eazy Vertrag mit 20 MBit Leitung für 9.99 € monatlich.

Den habe ich mit 50 / 2,5 Mbps für 19,99.

Fürs Fernsehen nutz ich halt andere Anbieter über IPTV.

Meinst Du "Internet-TV"? Das nutze ich auch. Für die deutschen ÖR-Sender nutze ich den kostenlosen Zugang von Z***** (das reicht mir, ich bin der klassische ZDFinfo-, N24-, und BBC-, aber auch ComedyCentral-Gucker). Dazu nutze ich die Internet-Sites der Fernsehsender.

Ich kann auf diese Art hunderte TV-Programme direkt von den Anbietern kostenlos und legal empfangen -- über deren eigene Website (!) Mehr als 30 Nicht-ÖR-Programme davon sind in "HD" (>= 720p).

Und da ich einen eigenen Proxy betreibe, werde ich nicht "getrackt", erhalte so gut wie keine Werbung, schütze mich selbst vor schädlichen und meine Kinder vor jugendgefährdenden Inhalten, kann deren tägliche Nutzung daheim gegebenenfalls einschränken und gleichzeitig die bildende Nutzung explizit erlauben!


(ich wollte es, aber den folgenden Text kann ich in diesem Zusammenhang einfach nicht unterdrücken:)

Die Welt könnte so schön und einfach sein, aber anstatt eines billigen Proxys wird ja lieber eine teure AleKKSSa mit dem selben oder gar einem höheren Stromverbrauch angeschafft, die anstatt persönliche Daten zu schützen sogar noch mehr Daten "zur freien Verwendung" ins Internet sendet ...