Diskussionsforum
Menü

1 TB Datenhalde


12.08.2020 19:15 - Gestartet von ÖhmmmTja
Google spuckt mir 1 TB Festplatten mit USB 3.0 für 45 bis 70 EUR aus. Das sind bei 9,99 EUR ca. 4 bis 7 Monatsgebühren bei der GMX Cloud - die , wenn ich vernünftige Backups oder Datenlagerung betreiben möchte, auch noch einen Teueren, schnellen Internettarif nach sich zieht (100/40 Mbit/s für 40 EUR/Mon). Zum Vergleich: USB 3.0 schafft 5 Gbit/s, also 5000/5000 Mbit/s für 0 (null) EUR.
Fazit : Wofür ???
Menü
[1] RE: 1 TB Datenhalde // warum Cloud
peanutsger antwortet auf ÖhmmmTja
12.08.2020 19:57
Benutzer ÖhmmmTja schrieb:
Google spuckt mir 1 TB Festplatten mit USB 3.0 für 45 bis 70 EUR aus. Das sind bei 9,99 EUR ca. 4 bis 7 Monatsgebühren bei der GMX Cloud - die , wenn ich vernünftige Backups oder Datenlagerung betreiben möchte, auch noch einen Teueren, schnellen Internettarif nach sich zieht (100/40 Mbit/s für 40 EUR/Mon). Zum Vergleich: USB 3.0 schafft 5 Gbit/s, also
5000/5000 Mbit/s für 0 (null) EUR.
Fazit : Wofür ???

Zum ortsunabhängigen Zugriff für eine oder mehrere Personen auf größere Datenmengen, bei denen ein Versand per Mail scheitert.

Beispiel: Der Australienurlaub des Deutschen mit der hochwertigen Vollformatkamera mit 4K-Videoaufnahmemöglichkeit, der seinen Reisebekanntschaften "in aller Welt" gerne seine Aufnahmen zeigen möchte...

(Tatsächlicher war das 2010 mein erster Anwendungfall für den Cloudspeicher; Silvester in Sydney. Aufnahmen damals noch im DX-Format aber RAW.. da kamen schnell mal 20MB/Bild zusammen... aktuell sind es eher gaaaanz viele Fotos bei größeren Familienfeiern, bei denen ich jedem selbst überlasse zu entscheiden, welche der vielen Aufnahmen er(sie) haben möchte ...
Da wird der Link verteilt und das war's...]

Da verschick mal nen körperlichen Datenträger..
Entweder die Entfernung von mir oder die Menge der Interessenten lassen einem den Spaß an der Verteilung vergehen.
Menü
[1.1] ÖhmmmTja antwortet auf peanutsger
12.08.2020 20:56

einmal geändert am 12.08.2020 21:08
Zum ortsunabhängigen Zugriff für eine oder mehrere Personen auf größere Datenmengen, bei denen ein Versand per Mail scheitert.

Okay, da komme ich ja noch mit, was die Ortsunabhängigkeit angeht. Aber 1 TB ? Ich habe zwar k.A. wie groß solch 4K Videos sind, und gesetzt den Fall, in Downunder kriegt man irgendwo 40 Mbit/s im Upload (Mobilfunk LTE stabil mehr ?) , dann dauert das 1 TByte ca 200 000 Sekunden, oder 57 Stunden im Upload. ´n bisschen fett, oder ? Wie gesagt, z.Zt. sind 1 TB ein bisschen überkandidelt - 200 GB würden auch reichen, aber für 9,99 EUR/Mon lockt das natürlich keinen hinter dem Ofen vor: Höher , schneller, weiter ist das Motto - auch wenn´s keinen Sinn macht.
Zur Erinnerung: Auf eine DVDdouble Layer passen 8,7 GB = 435 Bilder á 20 MB, ein durchschnittlicher USB Stick hat heutzutage 128 GB = 6400 Bilder á 20 MB, mit welchen ich bei einer Betrachtungsdauer von 5 Sekunden jedes Bild einen ganzen Arbeitstag (8.8 h) verbringen kann. Kein Wunder, daß keine mehr in D arbeitet ;o))
Menü
[1.1.1] peanutsger antwortet auf ÖhmmmTja
12.08.2020 22:15
Benutzer ÖhmmmTja schrieb:
Zum ortsunabhängigen Zugriff für eine oder mehrere Personen auf größere Datenmengen, bei denen ein Versand per Mail scheitert.

Okay, da komme ich ja noch mit, was die Ortsunabhängigkeit angeht. Aber 1 TB ? Ich habe zwar k.A. wie groß solch 4K Videos sind, und gesetzt den Fall, in Downunder kriegt man irgendwo 40 Mbit/s im Upload (Mobilfunk LTE stabil mehr ?) , dann dauert das 1 TByte ca 200 000 Sekunden, oder 57 Stunden im Upload. ´n bisschen fett, oder ? Wie gesagt, z.Zt. sind 1 TB ein bisschen überkandidelt - 200 GB würden auch reichen, aber für 9,99 EUR/Mon lockt das natürlich keinen hinter dem Ofen vor: Höher , schneller, weiter ist das Motto - auch wenn´s keinen Sinn macht.
Zur Erinnerung: Auf eine DVDdouble Layer passen 8,7 GB = 435 Bilder á 20 MB, ein durchschnittlicher USB Stick hat heutzutage 128 GB = 6400 Bilder á 20 MB, mit welchen ich bei einer Betrachtungsdauer von 5 Sekunden jedes Bild einen ganzen Arbeitstag (8.8 h) verbringen kann. Kein Wunder, daß keine mehr in D arbeitet ;o))

Okay, dem kann ich zustimmen:
1TB für eine Reise oder einen Event braucht man extrem selten.
Bisher tat es ein Stratoaccount mit 250GB allemal, was mich aber erst in den letzten Jahren nur 2,50€/Monat kostete. Im Vergleich dazu zahle ich auf Grund einer Aktion vom GMX als TopMail-Kunde nur einen Euro/Monat für 1TB.
Da lasse ich dann gerne mal die beiden Hochzeiten meiner (Stief-)Kinder mit allen Bildern von mir sowie Freunden und Bekannten unbereinigt drauf. Ebenso Fotos von mehreren Reisen sowie einem Junggesellinenabschied mit 12 Mädels quer durch Berlin und freue mich, dass ich bei Interesse jederzeit per Smartphone, Tablet oder PC Fotos anderen zeigen oder selbst ansehen kann.
Künstlich geschaffener "Bedarf" oder einfach Luxus, den ich mir gönne.
Natürlich sind auch noch die Bilder von Silvester im Hafen von Sydney drauf...Ich einmal im Smoking auf nem Edeldampfer ;-)
Kein musst be, but nice to have.

Natürlich habe Zuhause alles auf WD-USB-3.0-HDs gesichert...