Diskussionsforum
Menü

Unverschämt.


10.08.2020 21:28 - Gestartet von christian-w
2x geändert, zuletzt am 10.08.2020 21:44
"Abschaffung der Umlagefähigkeit auch in hohem Maße unsozial."

Ähh, die Beibehaltung der Zwangsumlage wäre doch das asoziale hier. Warum soll ein nicht-Nutzer / potentieller Kunde auf Lebenszeit die Mischkalkulation von Anbieter-X per Zwang mitbezahlen? Ist das hier die Provider-Wohlfahrt oder was?

Vielleicht haben die Kabelnetzbetreiber ja auch Lust meinen Lohn etwas aufzustocken? Weil, ich wohne ja im selben Land und könnte evtl. ja mal für die Arbeiten. Wisseschon, eine Hand wäscht die andere - ist doch alles ganz fair.
...Wie, da haben die gar kein Interesse dran? Wieso das denn nicht!??? Versteh ich gar nicht.



"Die [...] Änderung hätte zur Folge, dass die Empfänger von Arbeitslosengeld II [...] die Kosten künftig aus dem Regelsatz zahlen müssten."

JA, oder aber sie nutzen und zahlen sie einfach GAR NICHT, was dann auch gar keine Kosten verursachen würde.
Quasi eine Win-Win Situation: Der Empfänger könnte frei über das Geld entscheiden und kann es wohlmöglch sogar für etwas wichtigeres als die Miete von maßlos überteuertem Kupferdraht ausgeben.
Menü
[1] calc antwortet auf christian-w
11.08.2020 06:26
Danke! So ist das.