Diskussionsforum
Menü

Manches ist nicht nachvollziehbar


10.08.2020 18:50 - Gestartet von poppelhase
Von dieser Studie hatte ich ebenfalls in den Nachrichten vernommen, dass Aerosole im Kino angeblich nicht so ansteckend sein sollen.
Wichtig sei wohl, ob gesprochen wird oder nur geatmet sowie die Art der Raumlüftung .
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114995/Untersuchung-sieht-weniger-Aerosole-in-Kino-als-in-verglichenem-Buero

Demnach sei sprechen nicht erwünscht ... könnte die Gefahr erhöhen? Normalerweise schaut man sein Gegenüber beim sprechen an. Dies bedeutet man wendet sich dem anderen mit dem Gesicht zu.
Also Kino schauen, doch nur mit Maske vorm Gesicht ?
Ob geatmet wird ? Jeder muss atmen und atmet auf seine weise anders.
Die Raumlüftung kann man als Zuschauer nicht beeinflussen. Dies ist sache des Betreibers der ordnungsgemäßen Wartung, ob die Filter der Klimaanlage regelmäßig überprüft werden.
Wären dann, die vorderen Reihen eigentlich mehr gefährdet als die hinteren Plätze ?

""Dine-Ins", also Mischungen aus Restaurant und Kino".
Klingt erst einmal als Vorschlag nicht schlecht. Nur, was will man denn da anbieten ?
Ein Kinobesuch ist allein gesehen, schon mal keine billige Angelegenheit. Hat man dann noch vielleicht den Rest der Familie im Schlepptau sind die Billets für einen Kinoabend nicht ganz ohne.

Als ich noch zu den Kinobesuchern gehörte, standen die allermeisten bereits schon von ihren Kinostühlen auf, wo immer noch der Abspann lief. Ich war da einer der ganz ganz wenigen, die sich den Abspann mit der Musik noch anhörten und das Kino zum Schluss verließ.
Da müsste man dem Besucher aber schon ganz was besonderes anbieten, damit das Publikum am Ende eines Films das Kino nicht geradezu fluchtartig verlässt.
Ob sich das auf Dauer rechnet, beim heutigen Mainstream Geschmack, bezweifle ich dann doch . Denn am Ende war man froh, wieder Frischluft zu atmen.