Diskussionsforum
Menü

iOS bleibt ziemlich sicher


26.07.2020 18:34 - Gestartet von hans91
Denn öffentlich bekannte Root-Exploits, die ohne physischen Zugriff auf das Gerät genutzt werden können, hat es für iOS schon seit vielen Jahren nicht mehr gegeben. Und selbst wenn jemand physischen Zugriff hat, muss er das Gerät erst einmal entsperrt bekommen, was zumindest ab dem A12-Chip nach aktuellem Stand bei einem ausreichend starken Passwort praktisch unmöglich ist. Gleiches gilt auch für den altbekannten Trick mit Whatsapp Web, der aktuell medial aufgebauscht wird (und übrigens exakt so auch mit Signal durchgeführt werden kann). Wirklich problematisch ist nur der Cloud-Sync, aber den hat natürlich jeder halbwegs sicherheitsbewusste Nutzer deaktiviert. Dass man das nicht bei allen seinen Kontakten persönlich prüfen kann, ist ärgerlich, ist aber eben dem Umstand geschuldet, dass sich bisher nur unsichere Cloudlösungen bei Privatanwendern durchgesetzt haben.
Das Fazit lautet also: Wer ein halbwegs aktuelles iPhone hat, die Software aktuell hält und ein ausreichend sicheres Passwort gesetzt hat, braucht sich kaum Sorgen zu machen. Dass man WA schon deshalb nicht nutzen sollte, weil es von Facebook betrieben wird, ist ein anderes Thema.
Menü
[1] ServoAntonio antwortet auf hans91
26.07.2020 21:21
Und was willst Du uns damit jetzt sagen? Dass Android hingegen nicht sicher ist ODER WAS?
Menü
[1.1] grafkrolock antwortet auf ServoAntonio
27.07.2020 12:46
Benutzer ServoAntonio schrieb:
ODER WAS?
Vermutlich satirisch gemeint. Die Defizite von oft, d.h. vielen Herstellern nicht aktualisierten Android-Versionen sind ja hinreichend bekannt.