Diskussionsforum
Menü

hochemotionale Schreihälse die keine richtige Ahnung haben


19.07.2020 08:11 - Gestartet von krassDigger
einmal geändert am 19.07.2020 08:11
"Denn zum einen sind die Bilder für Kinder oftmals peinlich und manchmal Grund für spätere Mobbingattacken von Mitschülern."
Versuch mal ein Foto von einem Kleinkind einer Person im Jugendlichenalter zuzuordnen. In der Regel ist das doch völlig aussichtslos. Jugendlichen in der Pubertät ist vieles peinlich. Da muss man durch. Und Mobbingattacken verhindert man wohl kaum dadurch "peinliche" Fotos zurückzuhalten. Echte Cybermobber montieren dann nämlich einfach selbst Fotos von ihren Opfern, die noch viel peinlicher sind.

"denn bestimmte Bildformate sind technisch nicht sicher, und eine Wiederherstellung des Gesichts ist mitunter möglich."
Die im Internet gängigen Formate JPEG, GIF und PNG erlauben eine derartige Wiederherstellung aber nicht.

"Beim Smartphone sollte hierzu der Zugriff auf Ortsbestimmungen deaktiviert werden."
Social Media Plattformen entfernen die Ortsangabe im Bild, sofern eine vorhanden ist.

Was dagegen ratsam ist, in sozialen Netzwerken niemals den ausgeschriebenen Echtnamen zu verwenden, sondern kunstvolle Nicknamen oder den realen Vornamen und den Nachnamen auf wenige Buchstaben reduziert und somit unkenntlich gemacht.