Diskussionsforum
Menü

Teltarif-Redaktion, bitte besser recherchieren!


10.07.2020 22:00 - Gestartet von racer63
einmal geändert am 10.07.2020 22:02
Denn die Abweisung von eingehenden anonymen Anrufen gibt es schon länger wie 10 Jahre!
Wir sind seit 2006 bei Kabel-Deutschland, heisst jetzt Vodafone-Kabel-Deutschland, und damals konnte man schon die Abweisung von eingehenden anonymen Anrufen als Kabel-Deutschland-Kunde über seinen Online-Account einschalten!

Für den Telefonanschluss meiner Mutter hatte ich das 2008 kurz nach dem Tod meines Vaters gemacht, weil jede Menge Immobilien-Makler anonym auf dem Anschluß meiner Mutter angerufen hatten und versuchten ihr das Haus abzuschwatzen.
Als die Abweisung der anonymen Anrufe eingeschaltet war, hatte meine Mutter für eine lange Zeit Ruhe vor diesen Immobilien-Maklern und auch vor anderen unerwünschten Anrufen die zusätzlich nach dem Tod meines Vaters ankamen.

Aktuell ist es allerdings so, daß öfters wieder Anrufe von gewissen Anbietern durch kommen, weil die eine gefakte Rufnummer verwenden. Das die Rufnummer gefakt ist, kann man leicht feststellen, wenn mit der Rufnummer im
Internet recherchiert oder wenn es sich um eine Fake-Rufnummer mit deutscher Vorwahl handelt, man versucht diese anzurufen. In der Regel bekommt man dann zu hören: "Diese Rufnummer ist nicht vergeben, bitte rufen Sie die Auskunft ihres Telefonanbieters an!"
Menü
[1] Otomo antwortet auf racer63
13.07.2020 16:54
Aktuell ist es allerdings so, daß öfters wieder Anrufe von gewissen Anbietern durch kommen, weil die eine gefakte Rufnummer verwenden.

Bei Anrufen vom Internet aus, kann man eine beliebige Rufnummer eingeben und mitsenden, dies gehört zum sogenannten Spoofing.