Diskussionsforum
Menü

Vom Rundfunk gesponsert?


08.07.2020 17:47 - Gestartet von GüHe
einmal geändert am 08.07.2020 17:47
Sorry, aber der Beitrag liest sich wie aus 2010. Streaming ist nicht mehr wegzudenken und schon gar keine Notlösung - auch nicht im Sportbereich. Bild- und Tonstörung gibt es auch bei TV-Übertragungen regelmäßig. Dank Streaming schaue ich Fußball unterwegs auf dem Handy, das kann mir das Fernsehen nicht bieten. Grundsätzlich finde ich DAZN sogar stabiler als Sky. Bei denen hat man manchmal das Gefühl, dass die Sky Go App nicht zu gut sein darf, um der eigenen TV-Sparte nicht die Luft zum atmen zu nehmen. Klar ist aber auch: Streaming ist lange nicht perfekt und die bessere Bildqualität bekomme ich noch (!) per Kabel und Sat.
Menü
[1] hotte70 antwortet auf GüHe
08.07.2020 19:23
Benutzer GüHe schrieb:
Sorry, aber der Beitrag liest sich wie aus 2010. Streaming ist nicht mehr wegzudenken und schon gar keine Notlösung - auch nicht im Sportbereich. Bild- und Tonstörung gibt es auch bei TV-Übertragungen regelmäßig. Dank Streaming schaue ich Fußball unterwegs auf dem Handy, das kann mir das Fernsehen nicht bieten. Grundsätzlich finde ich DAZN sogar stabiler als Sky. Bei denen hat man manchmal das Gefühl, dass die Sky Go App nicht zu gut sein darf, um der eigenen TV-Sparte nicht die Luft zum atmen zu nehmen. Klar ist aber auch: Streaming ist lange nicht perfekt und die bessere Bildqualität bekomme ich noch (!) per Kabel und Sat.

Trotzdem ist lineares TV bzw. DVB-C oder -S immer noch um Welten stabiler als jedes Streaming! Bei Spitzenspielen kommt nun mal zum Tragen, dass viele Zugriffe den Servern viel abverlangen und dann sind Ruckler oder Puffern manchmal unvermeidlich, egal welche Hardware oder Leitung man selber zur Verfügung hat. Bei linearem TV gibt es halt solche Kapazitätsprobleme nicht, was der entscheidene Vorteil gegenüber einem Stream ist.
Menü
[1.1] GüHe antwortet auf hotte70
08.07.2020 20:57
Trotzdem ist lineares TV bzw. DVB-C oder -S immer noch um Welten stabiler als jedes Streaming! Bei Spitzenspielen kommt nun mal zum Tragen, dass viele Zugriffe den Servern viel abverlangen und dann sind Ruckler oder Puffern manchmal unvermeidlich, egal welche Hardware oder Leitung man selber zur Verfügung hat. Bei linearem TV gibt es halt solche Kapazitätsprobleme nicht, was der entscheidene Vorteil gegenüber einem Stream ist.

"...egal welche Hardware oder Leitung man selber zur Verfügung hat." Und da haperts eben. Wenn DAZN, Sky, Amazon, usw. für diese Spiele dementsprechende Kapazitäten zur Verfügung stellen, gibt es diese Probleme nicht.