Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


07.07.2020 14:39 - Gestartet von Otomo
bei der DKB oder AMEX läuft alles problemlos, aber bei meiner Freundin mit der Sparkassen-Karte soll sie beim kontaktlosen Zahlen von 3,50 Euro jedesmal! auch noch die PIN eingeben, auf dem kontaminierten Tastenfeld. Für schlechten Service will die Sparkasse auch noch die Beiträge erhöhen. Eine Frechheit. Und Zack hat die DKB einen Kunden mehr.
Menü
[1] machtdochnichts antwortet auf Otomo
07.07.2020 15:14
Benutzer Otomo schrieb:
aber bei meiner Freundin mit der Sparkassen-Karte soll sie beim kontaktlosen Zahlen von 3,50 Euro jedesmal! auch noch die PIN eingeben....

Dann soll deine Freundin einfach mal den internen Zähler zurücksetzen.
Und schon klappt es wieder ohne PIN.

Das ist ein Sicherheitsmerkmal. Der Zähler kann nur zurückgesetzt werden, wenn die Karte in ein Schreibgerät eingeführt wird.
Kontaktlos kann der Chip nicht beschrieben (der Zähler zurückgesetzt) werden.



auf dem kontaminierten Tastenfeld.

Du lieber Himmel!
Wo lebst du? Wo geht ihr einkaufen?


Für schlechten Service will die Sparkasse auch noch die Beiträge erhöhen.

Die Unwissenheit der Kunden kann man nicht immer dem Dienstleister anrechnen.
Kartenzahlung ist für viele Deutsche noch Neuland.
Vielleicht sollte deine Freundin mal den Kundenberater der Sparkasse aufsuchen und sich das kontaktlose Bezahlen erklären lassen.



Und Zack hat die DKB einen Kunden mehr.

Ich wünsche der DKB viel Erfolg!