Diskussionsforum
Menü

DAB+ in NRW


06.07.2020 16:05 - Gestartet von radiofan
Wer den Artikel bei RADIOSZENE gelesen hat, weiß, daß der WDR keinen weiteren zusätzlichen DAB-Kanal beantragen wird - dafür gibt es auch kein Geld von der KEF. Es wäre vollkommen absurd und Geldverschwendung, für die neuen Lokalzeiten einen neuen Kanal zu beantragen. Da ist nichts geplant. In Kanal 11D passt alles gut rein. Die Audioqualität ist sehr gut. Möglicherweise könnte diese demnächst sogar noch durch dynamische Konfiguration weiter verbessert werden. WDR3 sendet sogar mit 96 kbps! WDR5 - genau wie die Niederländer - mit 64 kbps. Ebenfalls wird der WDR - auch das steht im Artikel von RADIOSZENE - keinen Kanal mehr in Zusammenarbeit mit der LfM betreiben - vollkommen richtig! Was sich die LfM(im Einverständnis mit der Landespolitik) im letzten Jahrzehnt mit DAB geleistet hat, war nicht mehr nachvollziehbar. Auf 11D hat sie jahrelang überwiegend "Stille" gesendet!
Wenn ab September wieder WDR Event auf DAB+ Platz hat, gibt es dort Liveübertragungen vieler Fußballspiele - mit 48 kbps. Die reichen vollkommen. Man kann dem WDR nur gratulieren - alles richtig gemacht! Die "unabhängige" Landesmedien(verhinderungs-)anstalt ist nun für ihre Frequenzen und Planungen ALLEIN verantwortlich - zum Glück!
Leider wird hier vom Autor im Bereich RADIO immer wieder aus anderen Gruppen, Foren und Portalen abgeschrieben. Dazu kommen dann manchmal noch eigene Spekulationen. Alles nicht schlimm. Für mich ist TELTARIF beim Thema "Radio" nicht mehr die beste Infoquelle.