Diskussionsforum
Menü

Keine Alternative


01.07.2020 16:03 - Gestartet von rabiator
Voltaire spricht mir aus dem Herzen. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Die AFD ist keine Alternative für Deutschland. Wir leben in einem demokratischen Staat und alles was diese "Alternativen" anstreben ist diese Demokratie zu untergraben, anzuschaffen oder sonst wie auch immer eine vielschichtige Gesellschaft zu zerstören.
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird
Menü
[1] Hofrat antwortet auf rabiator
01.07.2020 16:06
Benutzer rabiator schrieb:

Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird
Genau meine Meinung.
Menü
[2] kowa antwortet auf rabiator
01.07.2020 16:56
Benutzer rabiator schrieb:
Voltaire spricht mir aus dem Herzen. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Die AFD ist keine Alternative für Deutschland. Wir leben in einem demokratischen Staat und alles was diese "Alternativen" anstreben ist diese Demokratie zu untergraben, anzuschaffen oder sonst wie auch immer eine vielschichtige Gesellschaft zu zerstören.
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird

Sollten 70 Prozent in Europa die alle wider Willen diesen Beitrag zahlen, sich irren ? Eine richtige Reform ist allemal mehr als überfällig....und wurde nie richtig angefangen genauso wenig wie Steuerreformen oder Gesetzesreformen ...
Es besteht auf allen genannten Themen höchster Handlungsbedarf ...es schleift und fehlt an guten Ideen...darum ist diesbezüglich wirklich jeder !! Ansatz willkommen um die Diskussion darüber in Gang zu bringen...auch die der AFD ...denn wenn wir nicht bald damit anfangen, dann zahlen wir den Beitrag vom Quartal in wenigen Jahren j e d e n !! Monat....dafür wird die große Pensionswelle des öffentlichen Rundfunks schon bald für sorgen!!!!!
Menü
[2.1] Hofrat antwortet auf kowa
01.07.2020 17:02
Benutzer kowa schrieb:
Benutzer rabiator schrieb:


...denn wenn wir nicht bald damit anfangen, dann zahlen wir den Beitrag vom Quartal in wenigen Jahren j e d e n !!
Monat....dafür wird die große Pensionswelle des öffentlichen Rundfunks schon bald für sorgen!!!!!

Egal wie man dazu steht, AFD darf dabei keine Rolle spielen und keine Erwähnung finden. Deren Beiträge einfach nicht beachten und nicht auch noch weiter verbreiten.
Menü
[2.2] Ponymann antwortet auf kowa
03.07.2020 12:54
Benutzer kowa schrieb:
Sollten 70 Prozent in Europa die alle wider Willen diesen Beitrag zahlen, sich irren ? Eine richtige Reform ist allemal mehr als überfällig....und wurde nie richtig angefangen genauso wenig wie Steuerreformen oder Gesetzesreformen ... Es besteht auf allen genannten Themen höchster Handlungsbedarf ...es schleift und fehlt an guten Ideen...darum ist diesbezüglich wirklich jeder !! Ansatz willkommen um die Diskussion darüber in Gang zu bringen...auch die der AFD ...denn wenn wir nicht bald damit anfangen, dann zahlen wir den Beitrag vom Quartal in wenigen Jahren j e d e n !!
Monat....dafür wird die große Pensionswelle des öffentlichen Rundfunks schon bald für sorgen!!!!!
Was für ein Quatsch. Offensichtlich hast du überhaupt keine Ahnung, was bei den öffentlich-rechtlichen Sendern alles an Anstrengungen unternommen werden, Kosten einzusparen und Kooperationen auszubauen. Das ist einfach wieder unsachliches Bashing gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Zuletzt wurde der Rundfunkbeitrag übrigens gesenkt. Und die letzte Erhöhung ist inzwischen über 10 Jahre her. Nun wird über eine minimale Erhöhung diskutiert, die notwendig ist, um die seit über 10 Jahren gestiegenen Kosten etwas zu kompensieren.
Menü
[3] DcPS antwortet auf rabiator
01.07.2020 22:15
Benutzer rabiator schrieb:
Voltaire spricht mir aus dem Herzen. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Die AFD ist keine Alternative für Deutschland. Wir leben in einem demokratischen Staat und alles was diese "Alternativen" anstreben ist diese Demokratie zu untergraben, anzuschaffen oder sonst wie auch immer eine vielschichtige Gesellschaft zu zerstören.
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird

Man erkläre mir, welche Demokratie mit diesem Vorschlag untergraben wird.
Eine sachliche Berichterstattung wie in der Schweiz , von der ist Deutschland meilenweit entfernt. Dazu sollte man die Internetmöglichkeiten nutzen, zumal in deutsch viel geschrieben wird. Die Schweiz ist doch eine Demokratie? Und dort gibt es genauso rechtsextrene - aber mit denen wird vernünftig umgegangen (demokratisch).
Wer das fordert, ist undemokratisch?
Ich komme nicht umhin, ihren Kommentar als systemtrollig zu bezeichnen, keine nachprüfbaren Fakten, nur kritiklose Übernahme einer wenig intelligenten Meinung.
Schon mal unseren Bundespräsidenten dazu gelesen?
Menü
[4] Die einzige Alternative
H.ATE antwortet auf rabiator
01.07.2020 22:22
Benutzer rabiator schrieb:
Voltaire spricht mir aus dem Herzen. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Die AFD ist keine Alternative für Deutschland. Wir leben in einem demokratischen Staat und alles was diese "Alternativen" anstreben ist diese Demokratie zu untergraben, anzuschaffen oder sonst wie auch immer eine vielschichtige Gesellschaft zu zerstören.
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird

Ich weiß nicht wie Du darauf kommst dass die AFD keine Alternative ist?

Die Partei ist sogar die einzige Alternative, denn alle anderen Parteien unterstützen die Methoden die aktuell von der GEZ angewendet werden.

Du schreibst hier viel von Demokratie und die AFD ruft bei Dir Entsetzen hervor.

Ich bin entsetzt dass der Intendant unwillige Zahler einsperren lassen kann und zwar
ohne dass der Intendant seinen Namen angeben und / oder eine Unterschrift setzen muss.

Für mich sind das die wahren undemokratischen Methoden, wie hier mit den Bürgern umgegangen wird. Ich denke früher ist das genauso gelaufen, ohne Unterschrift und Namensnennung wurden die Leute weggesperrt. Und genauso verfährt die GEZ mit den Bürgern.
Menü
[4.1] Ponymann antwortet auf H.ATE
03.07.2020 13:48
Benutzer H.ATE schrieb:

Ich weiß nicht wie Du darauf kommst dass die AFD keine Alternative ist?

Die Partei ist sogar die einzige Alternative, denn alle anderen Parteien unterstützen die Methoden die aktuell von der GEZ angewendet werden.

Du schreibst hier viel von Demokratie und die AFD ruft bei Dir Entsetzen hervor.

Ich bin entsetzt dass der Intendant unwillige Zahler einsperren lassen kann und zwar ohne dass der Intendant seinen Namen angeben und / oder eine Unterschrift setzen muss.

Für mich sind das die wahren undemokratischen Methoden, wie hier mit den Bürgern umgegangen wird. Ich denke früher ist das genauso gelaufen, ohne Unterschrift und Namensnennung wurden die Leute weggesperrt. Und genauso verfährt die GEZ mit den Bürgern.
Was ist daran so schwer zu verstehen, dass es keine GEZ mehr gibt. Es gibt seit Jahren einen RundfunkBEITRAG, der pro Haushalt abzuführen ist. Weggesperrt wird natürlich niemand, was für ein Quatsch. Du bist auch verpflichtet, Steuern oder Sozialabgaben zu zahlen. Das ist auch undemokratisch?
Das Ziel dieser sogenannten "Partei" AfD ist die Abschaffung von ARD und ZDF und die Schaffung eines gleichgeschalteten Staatsrundfunk, der nur die Meinung der AfD vertritt. Das hat mit Demokratie und Meinungsfreiheit so überhaupt nichts zu tun. Genau diese Entwicklungen sieht man in jedem Land, in denen Rechtspopulisten Verantwortung tragen.
Menü
[5] sattmann antwortet auf rabiator
01.07.2020 23:00
Benutzer rabiator schrieb:
Voltaire spricht mir aus dem Herzen. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Die AFD ist keine Alternative für Deutschland. Wir leben in einem demokratischen Staat und alles was diese "Alternativen" anstreben ist diese Demokratie zu untergraben, anzuschaffen oder sonst wie auch immer eine vielschichtige Gesellschaft zu zerstören.
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird

Eine Demokratie verträgt eine Partei wie die AfD. Und ein Demokrat akzeptiert dass es andere Meinungen gibt und toleriert demokratisch gewählte Parteien. Das einzig antidemokratische sind die unreflektierten Beiträge unter diesem Artikel, die Medienmachern auftragen welche Parteien die Richtigen sind.
Menü
[5.1] Hofrat antwortet auf sattmann
02.07.2020 12:16
Aber ich bin ebenso wie Voltaire entsetzt, dass hier auf Teiltarif eine Demokratie feindlichen "Partei" ein Forum zur Verfügung gestellt wird

Eine Demokratie verträgt eine Partei wie die AfD. Und ein Demokrat akzeptiert dass es andere Meinungen gibt und toleriert demokratisch gewählte Parteien. Das einzig antidemokratische sind die unreflektierten Beiträge unter diesem Artikel, die Medienmachern auftragen welche Parteien die Richtigen sind.

Es diktiert niemand auf welche die richtigen Parteien sind, aber egal was von AFD und Konsorten kommt beachtet man nicht und kommentiert nicht. Die einzigen die sich über Diskussion zu ihren Gunsten - egal warum - freuen ist die AFD.
Menü
[5.1.1] Zwangsbeitragszahler antwortet auf Hofrat
02.07.2020 13:12
Benutzer Hofrat schrieb:

Es diktiert niemand auf welche die richtigen Parteien sind, aber egal was von AFD und Konsorten kommt beachtet man nicht und kommentiert nicht. Die einzigen die sich über Diskussion zu ihren Gunsten - egal warum - freuen ist die AFD.

Das ist das Problem von Ignoranten: sie befassen sich nicht mit INHALTEN, sondern lehnen von vornherein eine Diskussion/Kommunikation ab.
Chapeau! :-(
Menü
[5.1.1.1] Hofrat antwortet auf Zwangsbeitragszahler
02.07.2020 13:18
Das ist das Problem von Ignoranten: sie befassen sich nicht mit INHALTEN, sondern lehnen von vornherein eine Diskussion/Kommunikation ab.
Chapeau! :-(

Eine Diskussion mit AFD Inhalten ist abzulehnen.
Menü
[5.1.1.1.1] Zwangsbeitragszahler antwortet auf Hofrat
02.07.2020 13:24
Benutzer Hofrat schrieb:
Das ist das Problem von Ignoranten: sie befassen sich nicht mit INHALTEN, sondern lehnen von vornherein eine Diskussion/Kommunikation ab.
Chapeau! :-(

Eine Diskussion mit AFD Inhalten ist abzulehnen.

Hmmm - werter Ignorant: schon mal drüber nachgedacht:
Sich nicht darüber echauffieren, DASS es diese Partei gibt sondern mal (selbst-)reflektieren WARUM es diese Partei gibt!?
Dann vielleicht "an die eigene Nase fassen" ("Altparteien") und gewisse >Umstände< ändern!?
Bin mir gewiss: diese Alternative wäre recht schnell Geschichte.
"Kopf in den Sand stecken" > Ignoranz fördert eher das Gegenteil.
Menü
[5.1.1.1.1.1] Hofrat antwortet auf Zwangsbeitragszahler
02.07.2020 13:59

3x geändert, zuletzt am 02.07.2020 14:03
Bin mir gewiss: diese Alternative wäre recht schnell Geschichte. "Kopf in den Sand stecken" > Ignoranz fördert eher das Gegenteil.

Ich habe von Anfang an als die AFD aufkam die Meinung vertreten, dass die AFD nicht als Protestparteit taugt und von Anfang an befürchtet, dass die AFD groß werden würden durch Protestwähler. Mir wollte aber keiner meine Befürchtung glauben, dass dadurch die Partei größer werden würde. Jeder mit dem ich deshalb gesprochen habe, ohne Ausnahme, bezweifelte das. AFD taugt nicht als Protestpartei. Ich bin mit vielem bei den Altparteien nicht einverstanden, das rechtfertigt aber niemals die AFD zu wählen. Tief enttäsucht bin ich dass sich der Autor des Artikels nicht dazu meldet. Kai von Dir bin auch auch enttäuscht, dass Du Dich nicht dazu bisher gemeldet hast, ich bin mir sicher, dass Du mit liest. Ich denke das wars jetzt von mir dazu.
Menü
[5.1.1.1.1.1.1] sattmann antwortet auf Hofrat
02.07.2020 20:05
Benutzer Hofrat schrieb:

niemals die AFD zu wählen. Tief enttäsucht bin ich dass sich der Autor des Artikels nicht dazu meldet. Kai von Dir bin auch auch enttäuscht, dass Du Dich nicht dazu bisher gemeldet hast, ich bin mir sicher, dass Du mit liest. Ich denke das wars jetzt von mir dazu.

Warum im Himmel sollte sich der Autor melden? Hier geht es um Inhalte eines Reformvorschlages, es sollte keine Rolle spielen von welcher demokratisch legitimierten Partei die Inhalte stammen.

Wieso findet keine Auseinandersetzung mit dem INHALT des Vorschlags statt?
Gibt's daran womöglich gar nicht soviel auszusetzen?
Menü
[5.1.2] sattmann antwortet auf Hofrat
02.07.2020 20:07

einmal geändert am 02.07.2020 20:08
Benutzer Hofrat schrieb:

Es diktiert niemand auf welche die richtigen Parteien sind, aber egal was von AFD und Konsorten kommt beachtet man nicht und kommentiert nicht. Die einzigen die sich über Diskussion zu ihren Gunsten - egal warum - freuen ist die AFD.

Das muss man sich ja wirklich auf der Zunge zergehen lassen.
Du verordnest auf der einen Seite dass MAN (also auch ich) etwas nicht zu beachten oder kommentieren hat (das ist ein ziemlich erheblicher Eingriff in MEINE Freiheitsrechte) - attestierst dir selbst aber im selben Moment moralische Überlegenheit und erklärst dich (natürlich auch wieder selbst) zum einzig wahren Demokraten. Da fehlen einem wirklich die Worte.
Menü
[5.1.2.1] Hofrat antwortet auf sattmann
02.07.2020 20:28

einmal geändert am 02.07.2020 20:30
Benutzer sattmann schrieb:

Das muss man sich ja wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Du verordnest auf der einen Seite dass MAN (also auch ich) etwas nicht zu beachten oder kommentieren hat (das ist ein ziemlich erheblicher Eingriff in MEINE Freiheitsrechte) - attestierst dir selbst aber im selben Moment moralische Überlegenheit und erklärst dich (natürlich auch wieder selbst) zum einzig wahren Demokraten. Da fehlen einem wirklich die Worte.

Du hast recht mit der von Dir zitierten Aussage bin ich über das Ziel hinaus geschossen.
Ich entschuldige mich für meine Aussage auf Du Dich beziehst sattmann.
Ich belasse es damit, und bin hier raus Tschüss und Gute Zeit und bleibt alle gesund in diesen Covid 19 Corona Virus Zeiten.
Menü
[6] DNR antwortet auf rabiator
02.07.2020 14:10
Ob es stimmt entzieht sich meiner Kenntnis aber laut einem Artikel der reichsten prominenten soll der gute Mann vom heute journal der ja 300000 € Gehalt bezieht inzwischen fünf Millionen auf seinem Konto liegen haben....
Alles finanziert aus guten rundfunkgebühren die auch die alte Oma bezahlen muss wenn sie nicht befreit wird