Diskussionsforum
Menü

:-)


26.06.2020 20:50 - Gestartet von vn-biker
Statt Backup Karte könnte man ja ein wenig Geld mitnehmen.
Ist zwar nicht so hip, funktioniert aber :-)
Menü
[1] basti99 antwortet auf vn-biker
27.06.2020 19:15
Benutzer vn-biker schrieb:
Statt Backup Karte könnte man ja ein wenig Geld mitnehmen. Ist zwar nicht so hip, funktioniert aber :-)

Hip?

Wenn z.B. Produkte wie boon oder boon.planet weitergeführt werden, dann eher unter neuem Eigentümer. Am Kaufpreis wird man sehen, was Kunden, die sich selbst für sehr "hip" halten, weil sie ihren penny - Einklauf mit apple pay bezahen, tatsächlich wert sind. Ich bin gespannt.
Menü
[1.1] grafkrolock antwortet auf basti99
30.06.2020 12:48
Benutzer basti99 schrieb:
Am Kaufpreis wird man sehen, was Kunden, die sich selbst für sehr "hip" halten, weil sie ihren penny - Einklauf mit apple pay bezahen, tatsächlich wert sind. Ich bin gespannt.
Ich bezahle spätestens seit Corona selbst Kleinbeträge von 2,97 Euro mit der Apple-Uhr oder manchmal Karte, weil ich überhaupt keine Lust habe, irgendwelche krummen Centbeträge zusammenzuklauben oder mir Kupfermünzen rausgeben zu lassen. Oft habe ich auch gar kein Portemonnaie mehr dabei.
Das hat mit "hip" nichts zu tun, sondern mit der Unnötigkeit, irgendwelche Münzen mit rumzutragen oder Wechselgeld in Empfang zu nehmen und nachzuzählen. Die Karte oder die Uhr kurz vor den Leser zu halten, empfinde ich zumindest nicht als Nachteil.
Menü
[1.1.1] helmut-wk antwortet auf grafkrolock
02.07.2020 10:49
Benutzer grafkrolock schrieb:
Das hat mit "hip" nichts zu tun, sondern mit der Unnötigkeit, irgendwelche Münzen mit rumzutragen oder Wechselgeld in Empfang zu nehmen und nachzuzählen. Die Karte oder die Uhr kurz vor den Leser zu halten, empfinde ich zumindest nicht als Nachteil.

Das geht solange gut, wie unsere Demokratie funktioniert. Wenn einmal ein Anruf aus dem Innenministerium reicht, um alle elektronischen Karten für grafkrolock zu sperren, dann wirst du über jeden Cent Bargeld dankbar sein.

Hoffen wir mal, dass weder AfD & Co. noch andere Extremisten es je schaffen, dass es dazu kommt. Aber garantieren würde ich das nicht - man muss nur mal sehen, wie viele lieber Lügen aus dem Netz glauben als seriösen Medien.
Menü
[1.1.1.1] grafkrolock antwortet auf helmut-wk
02.07.2020 11:05
Und Du meinst allen Ernstes, dass Dein Bargeld noch etwas wert ist, wenn ein solches Szenario eintritt? Die Annahme, ausgerechnet Bargeld sei über politischer Einflussnahme erhaben, ist widersinnig. Eine fiktive rechtsnationale, diktatorische Regierung könnte als erstes aus dem Euro aussteigen und eine Währungsreform durchführen. Dann sind Euroscheine nur noch Blätter aus Baumwollpapier ohne Wert (in Deutschland bei entsprechenden Kapitalverkehrskontrollen).
Da wärst Du ja mit Goldmünzen noch besser bedient.
Menü
[1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf grafkrolock
02.07.2020 12:23
Benutzer grafkrolock schrieb:
Und Du meinst allen Ernstes, dass Dein Bargeld noch etwas wert ist, wenn ein solches Szenario eintritt? Die Annahme, ausgerechnet Bargeld sei über politischer Einflussnahme erhaben, ist widersinnig. Eine fiktive rechtsnationale, diktatorische Regierung könnte als erstes aus dem Euro aussteigen und eine Währungsreform durchführen.

Wahrscheinlicher ist ein insgesamt "rechtes" Europa, in dem Orban & Co. die Mehrheit bilden.

Aber du hast natürlich Recht: Es gibt Bestrebungen, Bargeld ganz abzuschaffen. Dem sollte man so weit wie möglich widerstehen - wozu auch gehört, bargeldloses Zahlen so weit wie möglich zu vermeiden. Solange es möglich ist.