Diskussionsforum
Menü

Sky mit proprietärer Technik


24.06.2020 06:53 - Gestartet von Meterman
Als jahrelanger Premiere- und später Skykunde war ich immer zufrieden, so lange ich meine eigene Hardware einsetzen konnte. Premiere hatte damals bereits daraus gelernt, denn die d-Box war softwaretechnisch der totale Müll. Instabil und umständlich. Als die Möglichkeit, damals noch durch Premiere, entstand, seine eigenen Geräte einsetzen zu dürfen, wurde das PayTV für mich interessant. Ich hatte keine Probleme mehr mit der Hardware und war zufrieden. Selbst als aus Premiere Sky wurde konnte ich so noch viele Jahre dabei sein. Mehr und mehr schränkte Sky die Möglichkeiten ein mit Alternativgeräten das Programm nutzen zu können bis eines Tages nur noch Sky-Hardware möglich war. Das war der Tag an dem ich für immer kündigte. Ich hatte den Sky-Receiver wohlwollend getestet und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich unter diesen Umständen auf PayTV verzichten will. Seit 2015 bin ich nun Sky-frei und ich vermisse nichts. Eigentlich müsste ich Sky dankbar für den Schritt zur proprietären Technik sein, denn sonst wäre ich heute noch Kunde und hätte mich nie nach Alternativen umgesehen. Für weit weniger Geld im Monat habe ich nun zwei Abos bei unterschiedlichen Streamingdiensten und bin hochzufrieden. Das Schöne ist, das funktioniert sogar ohne zusätzliche Technik in Form eines externen Receivers, denn es ist bereits im TV eingebaut als App. Sky sollte wirklich an einer Technik bzw. App feilen, mit der man alle Programme mit einer App auf dem TV empfangen kann. Der Trend zu weniger Geräten in den Wohnzimmern war in den letzten Jahren nicht zu übersehen. Ich möchte kein Zusatzgerät mehr unter dem Fernseher haben und schon mal gar nicht mit mehr als einer Fernbedienung hantieren müssen.