Diskussionsforum
Menü

Endlich eine vernünftige Entscheidung aus der hiesigen TV-Landschaft


22.06.2020 11:42 - Gestartet von bjmawe
sich nicht weiterhin an dem unerträglichen Kommerz und der wahnwitzigen Geldverschwendung für sportliche Ereignisse zu beteiligen ...
Menü
[1] daGiz antwortet auf bjmawe
22.06.2020 12:23
Benutzer bjmawe schrieb:
sich nicht weiterhin an dem unerträglichen Kommerz und der wahnwitzigen Geldverschwendung für sportliche Ereignisse zu beteiligen ...

Wenn ich mal aus dem Artikel zitieren darf: "Wir werden uns nun mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren."

Dein Kommentar passt dann doch nicht ganz zum Inhalt des Statements. Das erworbene Paket, zumal für "Volkssport Nr. 1", wird nicht gerade günstig gewesen sein.
Menü
[1.1] flatburger antwortet auf daGiz
22.06.2020 13:06

einmal geändert am 22.06.2020 13:07
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer bjmawe schrieb:
sich nicht weiterhin an dem unerträglichen Kommerz und der wahnwitzigen Geldverschwendung für sportliche Ereignisse zu beteiligen ...

Genau bei diesen teuren Übertragungsrechten können die Öffenlich-Rechtlichen mit dem Sparen ansetzen. Dazu zählt z.B. noch die Bundesliga und alle sonst noch preislich völlig abgehobenen Sportereignisse.
Menü
[1.1.1] daGiz antwortet auf flatburger
22.06.2020 13:27
Benutzer flatburger schrieb:
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer bjmawe schrieb:
sich nicht weiterhin an dem unerträglichen Kommerz und der wahnwitzigen Geldverschwendung für sportliche Ereignisse zu beteiligen ...

Genau bei diesen teuren Übertragungsrechten können die Öffenlich-Rechtlichen mit dem Sparen ansetzen. Dazu zählt z.B. noch die Bundesliga und alle sonst noch preislich völlig abgehobenen Sportereignisse.

Da bin ich persönlich ganz deiner Meinung. Sportevents, gleich welcher Art, sehe ich selber nicht in der Thematik "Grundversorgung"
Menü
[1.1.1.1] bibiol antwortet auf daGiz
22.06.2020 22:20
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer flatburger schrieb:
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer bjmawe schrieb:
sich nicht weiterhin an dem unerträglichen Kommerz und der wahnwitzigen Geldverschwendung für sportliche Ereignisse zu beteiligen ...

Genau bei diesen teuren Übertragungsrechten können die Öffenlich-Rechtlichen mit dem Sparen ansetzen. Dazu zählt z.B. noch die Bundesliga und alle sonst noch preislich völlig abgehobenen Sportereignisse.

Da bin ich persönlich ganz deiner Meinung. Sportevents, gleich welcher Art, sehe ich selber nicht in der Thematik "Grundversorgung"

Ja. Ich finde, Tatort und Verbotene Liebe gehört nicht zur Grundversorgung. Meine Frau findet, Musikantenstadl und Verstehen Sie Spaß gehören nicht zur Grundversorgung. Meine Kinder finden Tagesschau und Anne Will gehören nicht zur Grundversorgung.

Ja aber was gehört dann zur Grundversorgung?