Diskussionsforum
Menü

DSS


17.06.2020 15:49 - Gestartet von Tzupa
2x geändert, zuletzt am 17.06.2020 15:55
Ist es nicht so, dass bei DSS die 5G Bandbreiten nur geringfügig höher ausfallen als bei reiner 4G Nutzung? Ich meine mich zu erinnern, dass 5G rund 25% mehr Datenrate aufgrund der Modulation bietet. Allerdings gehen durch DSS wieder 10% verloren. Macht dann also 15% mehr als mit 4G.

Natürlich macht DSS Sinn, denn es nutzt die Kapazitäten besser. Andererseits ist es eben kein „echtes“ 5G, und der Unterschied für den Endkunden ist in erster Linie nur der, dass ein „5G“ im Display steht. Und die Telekom Marketing-Abteilung freut sich natürlich.
Menü
[1] Peterdoo antwortet auf Tzupa
18.06.2020 12:47

2x geändert, zuletzt am 18.06.2020 13:15
Benutzer Tzupa schrieb:
Ist es nicht so, dass bei DSS die 5G Bandbreiten nur geringfügig höher ausfallen als bei reiner 4G Nutzung? Ich meine mich zu erinnern, dass 5G rund 25% mehr Datenrate aufgrund der Modulation bietet. Allerdings gehen durch DSS wieder 10% verloren. Macht dann also 15% mehr als mit 4G.

Natürlich macht DSS Sinn, denn es nutzt die Kapazitäten besser. Andererseits ist es eben kein „echtes“ 5G, und der Unterschied für den Endkunden ist in erster Linie nur der, dass ein „5G“ im Display steht. Und die Telekom Marketing-Abteilung freut sich natürlich.
Leider überhaupt keine höheren Bandbreiten. Die 25% wegen 5G-NR werden vom Overhead für DSS mehr als zunichte gemacht. Die Gesamtkapazität einer Zelle mit DSS ist niedriger als ohne DSS. Sowohl mit 5G als mit 4G wurden mit DSS bei den Tests niedrigere Geschwindigkeiten gemessen. Außerdem können die momentanen 5G-Geräte noch keine carrier aggregation zwischen zwei 5G-Bändern. Die Zelle belibt auch weiterhin am 4G-Core hängen, also 5G-NSA.

Nokia beschreibt es hier gut, warum DSS erst mit 5G-SA was bringt:
https://resources.nokia.com/asset/207265

Die wollen halt, dass 5G im Display steht.

"Trotz der Corona-Krise haben wir 5G ohne Umwege ausgebaut
So ein Schmarrn. Ein Paar Firmware Updates einspielen und die Konfiguration geringfügig ändern, ohne dass die Kunden davon mehr Vorteile hätten als 5G im Display, nennt er Ausbau.