Diskussionsforum
Menü

Bluetooth fast immer ON? Davon bin ich nicht überzeugt ...


15.06.2020 14:27 - Gestartet von justii
Allerdings wird Bluetooth von den meisten Handy-Nutzern ohnehin fast immer verwendet. Eine Aussage, die ich so nicht glaube kann. Klar mag es der Fall sein, dass viele Nutzer ihr Bluetooth immer ON haben, ich glaube aber, dass mindestens genauso viele Nutzer ihr Bluetooth sehr selektiv ein- bzw. auch wieder ausschalten und andere, die ihr Bluetooth nur selben bis gar nicht nutzen.

Nun herzugehen und jene, die nur wenig sicherheitsafin sind und leichtsinnig ein definitiv vorhandenes, bekanntes Risiko eingehen als positives Beispiel, als "die Guten" die es nachzuahmen gibt hinzustellen, halte ich für sehr problematisch.

"Und weil die (nach der Meinung des Autors) sowieso unvorsichtige Masse Bluetooth eh eingeschaltet hat, deshalb braucht man nicht mehr so genau hinschauen, oder wie? Sorry, aber oberflächlicher geht es ja wohl kaum mehr und ich weigere mich, diese Ignoranz als Gradmesser für "die meisten Menschen" zu akzeptieren. Aber sei es drum, ich lasse mich ja gerne überzeugen: Der Autor möge mal nachvollziehbare, seriöse Quellen für seine Behauptung nennen.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf justii
15.06.2020 14:53

einmal geändert am 15.06.2020 14:54
Benutzer justii schrieb:
Allerdings wird Bluetooth von den meisten Handy-Nutzern ohnehin fast immer verwendet. Eine Aussage, die ich so nicht glaube kann. Klar mag es der Fall sein, dass viele Nutzer ihr Bluetooth immer ON haben, ich glaube aber, dass mindestens genauso viele Nutzer ihr Bluetooth sehr selektiv ein- bzw. auch wieder ausschalten und andere, die ihr Bluetooth nur selben bis gar nicht nutzen.

Nun herzugehen und jene, die nur wenig sicherheitsafin sind und leichtsinnig ein definitiv vorhandenes, bekanntes Risiko eingehen als positives Beispiel, als "die Guten" die es nachzuahmen gibt hinzustellen, halte ich für sehr problematisch.

"Und weil die (nach der Meinung des Autors) sowieso unvorsichtige Masse Bluetooth eh eingeschaltet hat, deshalb braucht man nicht mehr so genau hinschauen, oder wie? Sorry, aber oberflächlicher geht es ja wohl kaum mehr und ich weigere mich, diese Ignoranz als Gradmesser für "die meisten Menschen" zu akzeptieren. Aber sei es drum, ich lasse mich ja gerne überzeugen: Der Autor möge mal nachvollziehbare, seriöse Quellen für seine Behauptung nennen.

NFC habe ich immer am Smartphone an, wegen meinem FreeStyle Libre Sensor, den mit dem Smartphone scanne ich den Sensor um die Blutzuckerwerte zu erhalten. Ich bin Insulinpflichtiger Diabetiker Typ 2. Aber Bluethooth habe ich nie an. Wenn ich die Corona Warn App installiert habe, werde ich Bluethooth nur bei Bedarf einschalten, wie zum Beispiel unterwegs, oder unterwegs in unserem 8 Parteien Eigentümer Haus oder wenn Besuch kommt. Ansonsten werde ich Bluetooth ausgeschaltet lassen, werde es nur, wenn notwendig einschalten.
Menü
[2] poppelhase antwortet auf justii
16.06.2020 11:58
Benutzer justii schrieb:
Allerdings wird Bluetooth von den meisten Handy-Nutzern ohnehin fast immer verwendet. Eine Aussage, die ich so nicht glaube kann. Klar mag es der Fall sein, dass viele Nutzer ihr Bluetooth immer ON haben, ich glaube aber, dass mindestens genauso viele Nutzer ihr Bluetooth sehr selektiv ein- bzw. auch wieder ausschalten und andere, die ihr Bluetooth nur selben bis gar nicht nutzen.

Ich schalte Bluetooth als Schnittstelle nur selektiv ein, wenn ich mir zu Hause meinen Blutdruck messe und die Daten auf's Smartphone in die App bzw. in die Cloud übertrage.

Die unbekümmerte Bewegungsfreiheit die man bis her kannte, wird immer mehr zu einer Bewährungshürde.
Beim verlassen des Wohnbereichs darauf zu achten die (saubere) Maske irgendwie (sauber) zu verstauen, gleichzeitig das Hand Desinfektionsspray nicht vergessen und jetzt auch noch vorher das Bluetooth einzuschalten.