Diskussionsforum
Menü

Dinosaurier


12.06.2020 20:43 - Gestartet von TKEDM
Ich konnte bei kurzer Suche nicht in Erfahrung bringen: Ist das tatsächlich noch der gleiche Uralt-Anbieter mit der Fußwerbung von damals? Oder mittlerweile ein zig-mal verkauftes Unternehmen, was sich nur noch mit dem "guten Namen" durchgeschleppt hat?

Zumindest vor 20 Jahren war das meiner Erinnerung nach noch ein einigermaßen seriöser Anbieter.
Menü
[1] flatburger antwortet auf TKEDM
12.06.2020 20:56

einmal geändert am 12.06.2020 20:59
Benutzer TKEDM schrieb:

Zumindest vor 20 Jahren war das meiner Erinnerung nach noch ein einigermaßen seriöser Anbieter.

Call by call soll Ende 2022 abgeschaltet werden.
Vermutlich werden einige Anbieter dann noch schnell "Kasse" machen wollen.
Bei Beträgen z.B. im einstelligen Bereich werden die wenigsten reklamieren
auch wenn die Telefonate überteuert sind.
https://www.teltarif.de/telekom-call-by-call-...
Menü
[2] cbc123 antwortet auf TKEDM
12.06.2020 21:49

22x geändert, zuletzt am 13.06.2020 15:04
Benutzer TKEDM schrieb:
Ich konnte bei kurzer Suche nicht in Erfahrung bringen: Ist das tatsächlich noch der gleiche Uralt-Anbieter mit der Fußwerbung von damals? Oder mittlerweile ein zig-mal verkauftes Unternehmen, was sich nur noch mit dem "guten Namen" durchgeschleppt hat?

Zumindest vor 20 Jahren war das meiner Erinnerung nach noch ein einigermaßen seriöser Anbieter.

Der Call-by-Call-Anbieter "mit der Fußwerbung" heißt Tele2, betreibt die Vorwahl 01013 und existiert noch heute - inklusive Fußwerbung "Null Zeh[e]n DreiZeh[e]n"! :-)

https://www.tele2.de/Telefon/Call-by-Call.html

Die 01018 hingegen gehört zum gleichen Firmengeflecht wie die 010023, 010091, 01048 sowie 01091.

Konkret fand folgendes statt: Unter allen fünf eben genannten Vorwahlen wurden seit Ende Dezember 2019 verschiedene Destinationen zum sagenhaft günstigen Preis von 0,01 ct/min beworben. Diese Tarife waren natürlich in Vergleichsportalen wie VERIVOX an oberster Stelle. Statt einer Verbindung zum Gesprächspartner war jedoch folgende Ansage zu hören [hier beispielhaft für die 01091]:

https://vocaroo.com/oifUqJH6qTV

"Nutzen Sie jetzt den einmaligen Dienst der 01091 Kube & Au GmbH und telefonieren Sie zum gewählten Zielland unbegrenzt so viel Sie wollen! Dazu müssen Sie einfach mit den Tasten 1 und 3 bestätigen und Sie werden - KOSTENLOS - mit Ihrem Gesprächspartner weiterverbunden! Dieser sensationelle Flatrate-Tarif kostet Sie zum Aktionspreis nur 2,99 Euro wöchentlich und ist jederzeit kündbar. Jetzt mit den Tasten 1 und 3 bestätigen! [KURZE PAUSE] Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.01091.net [LANGE PAUSE] Sie werden jetzt für 0,0001 Euro pro Minute ab Gesprächsbeginn weitergeleitet. Diese Ansage war für Sie kostenlos."

Darauf folgte mehrere Minuten lang ein simuliertes Klingelzeichen; eine Verbindung zum Angerufenen wurde nicht hergestellt.

"Wow - kostenlos und unbegrenzt", werden sich viele Anrufer nach wenigen Sekunden gedacht haben, "schnell die 1 und die 3 drücken!" Da der Kostenhinweis erst NACH der Aufforderung zur Bestätigung mittels 1 und 3 erfolgte, wird dieser denjenigen, die sofort bestätigten, gar nicht mehr abgespielt worden sein. Diese Kunden wurden erst im nächsten oder übernächsten Monat von den hohen Kosten auf ihrer Telekom-Rechnung überrascht.

Die "AGB", die jeder Beschreibung spotten und auf den Websites relativ schwer zu finden sind, lauten übrigens wie folgt [wieder beispielhaft für die 01091]:

http://01091.net/agb1.html

"AGB (01091 Spar)
Der Dienst „01091 Spar“ stellt ein Dauerschuldverhältnis zwischen dem Kunden und der Kube & Au GmbH dar. Es kommt zustande, indem der Kunde nach der Anwahl der 01091 in Verbindung mit der Zielnummer nach der Ansage der Tarifbedingungen für die „01091 Spar“ diese mit den Rufnummern „1“ und „3“ bestätigt. Der Dienst „Spar“ ermöglicht dem Kunden für die gebuchte Destination zu Flatrate-Konditionen* zu telefonieren. Dieses Dauerschuldverhältnis endet, wenn es von dem Kunden oder der Kube & Au GmbH gekündigt wird. Der Kunde kann das Dauerschuldverhältnis jederzeit telefonisch durch einen Anruf von der Rufnummer, mit der er sich für den Dienst „01091 Spar“ registriert hat, kündigen. Die Rufnummer lautet derzeit 069 20059 091 (Festnetz € 0,09/Min., Mobilfunk ggf. abweichend). Im Falle der Kündigung kann der Dienst „01091 Spar“ bis zum Ablauf des jeweiligen Abonnementzeitraums genutzt werden.
*Die Flatrate-Konditionen gelten nur für Endverbraucher und sind beschränkt auf 300 Minuten im Monat."

Es bleibt festzuhalten: ein sensationelles Angebot!
Kostenlos* und unbegrenzt** telefonieren!
__________
* 2,99 EUR/Woche, nur für ein einziges Zielland
** 300 Minuten/Monat

XD

Besonders sympathisch ist auch die Festnetz-Rufnummer zum Kundendienst mit der Preisangabe "Festnetz € 0,09/Min., Mobilfunk ggf. abweichend" ... so ein Blödsinn. xD Da kann man natürlich (übrigens weiterhin) zum ganz normalen Festnetztarif anrufen und mit den freundlichen Damen nette Gespräche führen. ;-)

Die Bundesnetzagentur hat sich nun offenbar mit der 01018 eine der fünf oben genannten Vorwahlen herausgepickt und zur Abschaltung verdonnert. Es bleibt spannend, wie es mit den anderen vier Call-by-Call-Vorwahlen dieses Anbieters (der für die jeweiligen Vorwahlen unterschiedliche Anschriften und Geschäftsführer angibt) weitergeht ... wahrscheinlich werden die "geschäftstüchtigen" Betreiber wieder neue Sensationen für Ihre Kunden bereithalten. :D

Prof. Torsten J. Gerpott, TELTARIF-Gastautor und (leider nicht mehr ganz ernstzunehmender) "Telekommunikations-Experte", wäre gewiss ganz angetan vor so viel (un)seriöser "Geschäftstüchtigkeit" dieses Call-by-Call-Anbieters. xD