Diskussionsforum
Menü

Chinesische Elektronik ist nur gut, wenn der deutsche Handel daran verdient?


30.05.2020 15:20 - Gestartet von ossyris
Ich wüsste nicht, wo ich Netzgeräte oder Feuermelder finden kann, die nicht aus China oder einem anderen asiatischen Land kommen. Was unterscheidet ein Gerät, das direkt aus China geliefert wird von einem das den Umweg über einen deutschen Händler geht? Ausser einem meist enormen Preisunterschied, natürlich.
Händler, die minderwertige Ware anbieten gibt es nicht nur in China ... Ein deutscher Firmensitz und ein hoher Preis alleine sind keine Qualitätsmerkmale.
Menü
[1] HabeHandy antwortet auf ossyris
30.05.2020 19:21
Benutzer ossyris schrieb:
Ich wüsste nicht, wo ich Netzgeräte oder Feuermelder finden kann, die nicht aus China oder einem anderen asiatischen Land kommen. Was unterscheidet ein Gerät, das direkt aus China geliefert wird von einem das den Umweg über einen deutschen Händler geht?
Der deutsche Händler hat gewisse Verantwortung (Haftung) wenn er gefährlichen Müll verkauft. Beim chinesischen Händler wird es schwierig irgendwelche Haftungsansprüche durchzusetzen.
Menü
[1.1] ossyris antwortet auf HabeHandy
31.05.2020 09:57
Benutzer HabeHandy schrieb:
Benutzer ossyris schrieb:
Ich wüsste nicht, wo ich Netzgeräte oder Feuermelder finden kann, die nicht aus China oder einem anderen asiatischen Land kommen. Was unterscheidet ein Gerät, das direkt aus China geliefert wird von einem das den Umweg über einen deutschen Händler geht?
Der deutsche Händler hat gewisse Verantwortung (Haftung) wenn er gefährlichen Müll verkauft. Beim chinesischen Händler wird es schwierig irgendwelche Haftungsansprüche durchzusetzen.

Dieser Unterschied besteht leider oft nur in der Theorie, weil der Anspruch auf Schadenersatz oft nur auf dem Rechtsweg durchsetzbar wäre, mit Kosten die in keinem Verhältnis zum Schaden stehen. Und selbst im Erfolgsfall ist es fraglich ob man wirklich sein Geld erhält.
Ich habe bei Problemen bereits mehrfach von chinesischen Firmen Ersatz oder Erstattungen erhalten. Ein deutscher Händler hingegen hat meinen Fernseher bei einer Garantiereparatur 'verloren' und sich erst nach dem Brief eines Anwaltes bequemt meine Anfrage nach der Rückgabe oder Ersatz zu beantworten.
Es kommt eher auf die Seriosität des Händlers an, als auf den Standort.
Menü
[1.1.1] noxcivi antwortet auf ossyris
31.05.2020 17:20
Dieser Unterschied besteht leider oft nur in der Theorie, weil der Anspruch auf Schadenersatz oft nur auf dem Rechtsweg durchsetzbar wäre, mit Kosten die in keinem Verhältnis zum Schaden stehen. Und selbst im Erfolgsfall ist es fraglich ob man wirklich sein Geld erhält.

So nicht! Sie werfen Gewährleistungsansprüche am Produkt in einen Topf mit Schadenersatzansprüchen, die aufgrund des fehlerhaften Produkts entstanden sind.

Für Gewährleistungsansprüche trifft Ihre Aussage zu. Es lohnt nicht Gerichts- und Anwaltskosten von 1000 Euro zu riskieren für ein Produkt das wenige hundert Euro wert ist.

Ist jedoch ein großer Sachschaden oder gesundheitlicher Schaden entstanden, dann bestimmt der Sitz des Händlers sehr wohl darüber, ob man überhaupt Ansprüche per Gericht einklagen kann.