Diskussionsforum
Menü

So ein Mumpitz - SMS für alle ist Pflicht!


29.05.2020 19:30 - Gestartet von RobbieG
Was soll der Quatsch, nach SMS von Diensten zu unterscheiden?
Alle normalen SMS müssen ankommen. Auch von Privat-Nutzern.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf RobbieG
29.05.2020 19:47
Benutzer RobbieG schrieb:
Was soll der Quatsch, nach SMS von Diensten zu unterscheiden? Alle normalen SMS müssen ankommen. Auch von Privat-Nutzern.

Außer für Verifikations SMS brauchen die wenigsten SMS außer als Verifikations SMS. Wer natürlich nur ein normales Handy und kein Smartphone nutzt, da kann es anders aussehen. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass noch viele Nutzer ein normales Handy nutzen. Ansonst es gibt genügend Anbieter von Simkarten in allen drei netzen, Prepaid und Postpaid. Wer normale SMS nutzt, kann sich unter anderem auch Simquadrat von Sipgate ansehen, beispielsweise. Heutzutage nutzt man Messenger dazu, Signal, Threma, Telegram und Whatsapp.
Menü
[2] hans91 antwortet auf RobbieG
29.05.2020 19:57
Ich frage mich, wer diesen Dienst überhaupt nutzt. Eine Allnet-Flat inkl. Datenvolumen kostet heute maximal 10 Euro monatlich, sogar im Telekom-Netz. Wenn man auf die Allnet-Flat verzichtet, spart man bestenfalls 2-3 Euro und darf dann für Satellite Plus 5 Euro im Monat hinblättern, wenn einem die mickrigen 100 Freiminuten nicht ausreichen. Und dann soll man sich auch noch mit so einem buggy Service und Telefonieproblemen bei schlechtem Empfang herumschlagen...das machen doch höchstens Bastler. Der Dienst kommt 10 Jahre zu spät, 2009 wäre das wie ne Bombe eingeschlagen.
Menü
[2.1] Hofrat antwortet auf hans91
29.05.2020 20:03

einmal geändert am 29.05.2020 20:06
Benutzer hans91 schrieb:
Ich frage mich, wer diesen Dienst überhaupt nutzt. Eine Allnet-Flat inkl. Datenvolumen kostet heute maximal 10 Euro monatlich, sogar im Telekom-Netz. Wenn man auf die Allnet-Flat verzichtet, spart man bestenfalls 2-3 Euro und darf dann für Satellite Plus 5 Euro im Monat hinblättern, wenn einem die mickrigen 100 Freiminuten nicht ausreichen. Und dann soll man sich auch noch mit so einem buggy Service und Telefonieproblemen bei schlechtem Empfang herumschlagen...das machen doch höchstens Bastler. Der Dienst kommt 10 Jahre zu spät, 2009 wäre das wie ne Bombe eingeschlagen.

Ich nutze eine günstige Datenflat im Telekom Netz 10 GB + 5 GB im Monat mit EU Roaming (11,99 Euro Monat) mit Sipgate Satellite App und Simquadrat Simkarte. Bei Bedarf buche ich eine Flat bei Sipgate Satellite oder bei Simquadrat und bin mit 5 Euro im Monat dabei. Monatlich zu und ab buchbar.
Menü
[2.2] lucky2029 antwortet auf hans91
29.05.2020 21:57
Benutzer hans91 schrieb:
Ich frage mich, wer diesen Dienst überhaupt nutzt. Eine Allnet-Flat inkl. Datenvolumen kostet heute maximal 10 Euro monatlich, sogar im Telekom-Netz. Wenn man auf die Allnet-Flat verzichtet, spart man bestenfalls 2-3 Euro und darf dann für Satellite Plus 5 Euro im Monat hinblättern, wenn einem die mickrigen 100 Freiminuten nicht ausreichen. Und dann soll man sich auch noch mit so einem buggy Service und Telefonieproblemen bei schlechtem Empfang herumschlagen...das machen doch höchstens Bastler. Der Dienst kommt 10 Jahre zu spät, 2009 wäre das wie ne Bombe eingeschlagen.

Wenn man wieder viel reisen darf ist es durchaus sehr interessant. Ein Zugang zum Internet reicht und man kann ganz normal telefonieren und ist erreichbar. Außerdem als 2. Nummer auf dem Handy auch sehr praktisch ohne das man direkt zusätzliche Kosten verursacht. Bedarf ist durchaus vorhanden. :-)
Menü
[2.2.1] entweder-oder antwortet auf lucky2029
31.05.2020 10:35
Benutzer lucky2029 schrieb:
Benutzer hans91 schrieb:


Wenn man wieder viel reisen darf ist es durchaus sehr interessant. Ein Zugang zum Internet reicht und man kann ganz normal telefonieren und ist erreichbar. Außerdem als 2. Nummer auf dem Handy auch sehr praktisch ohne das man direkt zusätzliche Kosten verursacht. Bedarf ist durchaus vorhanden. :-)
Das ist eindeutig ein herbei geredeter Bedarf ! Prozentual nicht messbar !
Für Freaks und Teltarif Leser interessant , untauglich für den Massenmarkt
weil nutz und sinnlos ! 2FA nimmt rasant immer mehr an Bedeutung zu !
Und dieser irreführende Name >> S A T E L L I T E
Wenn die Düsseldorfer weiterkommen wollen MÜSSEN sie
die App an ein Grundvolumen an Daten koppeln !
Nachteil das marode Telefonica Datennetz !
Was aktuell immer mehr in das Abseits driftet und ängstlich zur Mutter
nach Spanien schielt.........
Menü
[2.2.1.1] lucky2029 antwortet auf entweder-oder
31.05.2020 22:07
Benutzer entweder-oder schrieb:

Das ist eindeutig ein herbei geredeter Bedarf ! Prozentual nicht messbar !
Für Freaks und Teltarif Leser interessant , untauglich für den Massenmarkt

Vermutlich arbeitest du nicht im Bereich Produktentwicklung sondern bist ein echter Vollbluttechniker ohne die Fähigkeit einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Ich würde sagen damals bei den ersten Mobiltelefonen haben einige das gleiche behauptet.
Aber sehen wir es mal so. Datenverbindungen werden immer lückenloser verfügbar und das auch noch in einer super Geschwindigkeit. Die Preise dafür fallen. Klar innerhalb der EU kann man mit den aktuellen Regelungen noch lang einfach mit bestehender Technik zum telefonieren Leben. Allerdings ist das weltweite Reisen ja nun nicht gerade ein Nischenmarkt. Warum im Zukunft noch groß Gedanken machen wo ich nun wie viel für das telefonieren bezahlen muss wenn ich einfach über eine Rufnummer überall erreichbar bin und zusätzlich kann ich immer mehr Länder pauschal auch erreichen.
Die Datentarife werden zukünftig nur noch ein Klick im Endgerät entfernt sein. Das dahinterliegende Netz spielt dann auch mehr echte Rolle mehr. Es wird einfach nur ein kleiner Preisunterschied sein. Ganz billig Empfang und Qualität okay oder etwas teurer ist dann Premium. Wo auf der Welt spielt dabei keine Rolle.

Übrigens Frage nie einen Kunden was er gebrauchen kann, sondern überlege dir ein Produkt was denn bestehenden Markt zerstört weil es einfach so geil viel besser ist.
Menü
[2.2.1.2] Mister79 antwortet auf entweder-oder
01.06.2020 09:38
Benutzer entweder-oder schrieb:

Was aktuell immer mehr in das Abseits driftet und ängstlich zur Mutter nach Spanien schielt.........

Naja, eigentlich schielt TEF D nicht nach TEF Spanien, sondern Spanien schielt nach TEF D.

Wir müssen hier massiv unterscheiden, TEF D geht es unter den vorhandenen Bedingungen eigentlich ganz gut. Spanien leidet unter den massiven Schulden und saugt die profitablen Zweige aus.

1 und 1 wird das neue Sparnetz in Deutschland werden. TEF D wird sich mit Vodafone auf Augenhöhe einpendeln und man wird die Telekom treiben. 1 und 1 wird etwas eigenes 5G bauen, Vereinbarungen mit TEF treffen, gemeinsam werden die ein getrenntes 5G bauen und an vielen Orten sich gegenseitig ins 5G lassen.

Herr D von 1 und 1 kann noch so verhandeln. Am Ende landet er bei TEF als Partner für den Bereich, welchen er selbst nicht abdecken kann, im 2G und 4G. Selbst mit dem ersteigern von 3G Spektrum 2025 für 4G. Bis das Netz vernünftig läuft. Bis jetzt hat er ja nicht mal wirklich einen festgelegten Partner. Man redet immer von ZTE aber es scheint ja noch offen zu sein.

Die Rolle nimmt zukünftig 1 und 1 ein und die Sparbrötchen mit (Vorsicht Ironie) 50GB Datenvolumen, All Flat+ 60 kostenlose Multikarten usw. für 6,77 Euro übernimmt zukünftig 1 und 1 und nicht mehr TEF. Auch die Nörgler in dieser Preisklasse, für die 1,99 noch zu teuer sind, sind zukünftig das alleinige Brot von 1 u 1. Ich glaube nämlich das auf kurz oder lang TEF daran selbst kein Interesse mehr hat.
Menü
[2.3] Humanoid antwortet auf hans91
30.05.2020 07:37
Der Dienst kommt 10 Jahre zu spät, 2009 wäre das wie ne Bombe eingeschlagen.

Ich denke das die Netze damals nicht leistungsfähig gewesen wären. Deswegen gab es ja auch sipgate one. War aber nur für erreichbarkeit
Menü
[2.4] helmut-wk antwortet auf hans91
04.06.2020 16:59
Benutzer hans91 schrieb:
Ich frage mich, wer diesen Dienst überhaupt nutzt. Eine Allnet-Flat inkl. Datenvolumen kostet heute maximal 10 Euro monatlich, sogar im Telekom-Netz.

Was nützt mir ne Allnet-Frlat bei Telekom oder sonst einem deutschen Anbieter, wenn ich in Korea bin?

Und schon hast du die Antwort, wer so was nutzt bzw. nutzen könnte: Leute, die oft weltweit unterwegs sind, wg. Verwandschaftsbeziehuhngen in Übersee, wg. einem "internationalem Job" oder aus noch anderen Gründen.

Bei jedem Dienst (ob Sattelite-App, SMS, CbC oder sonst was) gibt es welche, für die das ideal ist. Andere brauchen das nicht. Ist auch ok. Aber deswegen das, was man zufällig selber nicht braucht, schlecht reden ist doch engstirnig bis dahinaus.
Menü
[3] JannJamm antwortet auf RobbieG
31.05.2020 12:44
Wenn man noch den klassischen Knochen nutzt ist der "Messenger Dienst" Sms ganz nützlich. Bei meinem Taschencomputer brauche ich den Dienst als Verifikation für Bankgeschäfte. Nur bei 2 Teilnehmern in meiner Kontaktliste kann ausschließlich Sms als Schreibmedium genutzt werden. Ich muss euch leider sagen, dass dieser Dienst wirklich obsolet ist, trotzalledem aber unserer Gesellschaft damals sehr gute Dienste in den letzten 30 Jahren erwiesen hat.