Diskussionsforum
Menü

Smart Display - Oma im Altersheim per WhatsApp-Videochat sehen


24.05.2020 14:24 - Gestartet von chickolino1
ich find fuer aeltere im Altersheim auch das Smart Display nicht schlecht, wenn man in der jetzigen Corona Zeit keinen Besuch abstatten kann ist das eine Alternative Moeglichkeit - vor allem wenn die Oma den Videoanruf per Sprachbefehl annehmen kann.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf chickolino1
24.05.2020 15:10
Benutzer chickolino1 schrieb:
ich find fuer aeltere im Altersheim auch das Smart Display nicht schlecht, wenn man in der jetzigen Corona Zeit keinen Besuch abstatten kann ist das eine Alternative Moeglichkeit - vor allem wenn die Oma den Videoanruf per Sprachbefehl annehmen kann.

Alles gute Ideen aber die älteren Herrschaften müssen bereit sein, da mit zu machen. Meine Mutter (verstorben am 28.03.2020 im Altersheim) hätte da - als sie es geistig und körperlich noch hätte können - nicht mit gemacht. Sie hatte schon jahrelang ein Mobilfunk Telefon mit SimKarte das abgelehnt und nicht einmal von ihr genutzt wurde, da machst Du nichts, wenn die älteren Herrschaften nicht wollen, wollen sie nicht.
Meine Schwiegermutter zu Hause in ihrer Mietwohnung macht da auch nicht mit. Meine Schwiegermutter hat immer noch den analog Telekom Festnetz Anschluss. Es wird nur im Notfall telefoniert, wir müssen immer anrufen oder zurückrufen, ihre Freundin ruft meine Schwiegermutter an. Der teure Analoganschluss der Telekom ist nicht günstig, da will sie nicht zusätzlich viel Geld für Telefonate ausgeben. Sie hatte bereits schon seit etlichen Jahren, hintereinander zwei einfach Handys, das wird nicht mehr genutzt, liegt nur rum, es wird nicht oder nicht oder nicht genügend aufgeladen, dann heißt es das Mobil-Telefon geht nicht, wahrscheinlich wegen Stromkosten. Ich habe es aufgegeben bringt alles nichts, sie nutzt es seit ein oder zwei Jahren gar nicht mehr das Mobiltelefon, sodass ich die Simkarte gekündigt habe. Auch meine Frau erreicht nichts bei ihr. Ich gebe nicht so schnell auf, da es aber nichts bringt, alles Erklären und Reden hilft nichts, habe ich dann doch meine Bemühungen aufgegeben. So hat meine Schwiegermutter nur ihr Analog Festnetz Telefon und ruft damit nur selten, meistens nur im Notfall, irgendwo an und wundert sich warum sie nur noch selten von ihren Bekannten angerufen wird, von denen die meisten (nicht alle) auch nur Analog Festnetz Telefon nutzen und die wohnen nicht - wie wir - auf dem Lande sondern in einer Stadt, also alles Stadtmenschen.
Menü
[1.1] chickolino1 antwortet auf Hofrat
24.05.2020 15:36
@Hofrat
Benutzer chickolino1 schrieb:
ich find fuer aeltere im Altersheim auch das Smart Display nicht schlecht, wenn man in der jetzigen Corona Zeit keinen Besuch abstatten kann ist das eine Alternative Moeglichkeit - vor allem wenn die Oma den Videoanruf per Sprachbefehl annehmen kann.

Ich habe es aufgegeben bringt alles nichts, sie nutzt es seit ein oder zwei Jahren gar nicht mehr das Mobiltelefon, sodass ich die Simkarte gekündigt habe.

Das kann ich in dem Fall gut verstehen. ..

Meine Omi mit mittlerweile 98 Jahren hat seit sie im Altersheim ist ihr Senioren.Klapptelefon umgestellt bekommen auf eine simquadrat simkarte....und ist doch erfreut saß der Wechsel von ihrem t.com Anschluss für rund 23 euro plus Telefonate auf mittlerweile nur noch 5 Euro inkl. Allnet.Telefonie flat gesenkt ist.

Das einzig neue...auch wenn Sie von kassel nach kassel anrufen will muss sie die Kasseler Vorwahl wählen ( das konnte schon mein allererstes Ericsson gh 172 besser, dort konnte man einstellen in welchem vorwahlbereich man wohnt ).

Ich habe dann in corona Zeiten überlegt....Smart display ( sprachsteuerung ) oder ein seniorentelefon mit whatsapp telefonie.

Letztendlich wurde es ein zweites klapp.seniorentelefon ( eporia ) mit whatsapp telefonie, weil dort die simkarte gleich integriert ist ( und daß Annehmen eines whatsapp videotelefonats ist wirklich simpel....wie beim normalen telefonieren nur aufklappen und grüne taste )...

Da ich aber nicht ins seniorenheim rein darf...eben ein Zweit Telefon. ... mit Lidl Connect simkarte und 750 MB für rund 3 Euro mtl. Anstatt bei der simquadrat simkarte einen zusätzlichen Datentarif zuzubuchen und die simkarte vom alten ins neue umzustecken....

Telefonieren tut sie lieber normal, aber einmal pro Woche üben wir Videotelefonie mit dem neuen ....

Selbst anrufen als whatsapp videocall kann sie noch nicht, weil ich es ihr nicht erklären kan ...aber eben anrufe annehmen...und die 750 MB reichen für rund 2 stunden Videotelefonie im monat.

Eine nette Ergänzung in corona zeiten....aber vermutlich....im nachhinein...wäre sprachsteuerung in einem smart display vielleicht besser ( hätte dann aber zusätzlich ein mifi.Router erfordert ... also eine Fehlerquelle zusätzlich ).
Menü
[1.1.1] Hofrat antwortet auf chickolino1
24.05.2020 16:23

2x geändert, zuletzt am 24.05.2020 16:35
Meine Omi mit mittlerweile 98 Jahren hat seit sie im Altersheim ist ihr Senioren.Klapptelefon umgestellt bekommen auf eine simquadrat simkarte....und ist doch erfreut saß der Wechsel von ihrem t.com Anschluss für rund 23 euro plus Telefonate auf mittlerweile nur noch 5 Euro inkl. Allnet.Telefonie flat gesenkt ist.

Ich habe dann in corona Zeiten überlegt....Smart display ( sprachsteuerung ) oder ein seniorentelefon mit whatsapp telefonie.

Letztendlich wurde es ein zweites klapp.seniorentelefon ( eporia ) mit whatsapp telefonie, weil dort die simkarte gleich integriert ist ( und daß Annehmen eines whatsapp videotelefonats ist wirklich simpel....wie beim normalen telefonieren nur aufklappen und grüne taste )...

Da ich aber nicht ins seniorenheim rein darf...eben ein Zweit Telefon. ... mit Lidl Connect simkarte und 750 MB für rund 3 Euro mtl. Anstatt bei der simquadrat simkarte einen zusätzlichen Datentarif zuzubuchen und die simkarte vom alten ins neue umzustecken....

Telefonieren tut sie lieber normal, aber einmal pro Woche üben wir Videotelefonie mit dem neuen ....

Selbst anrufen als whatsapp videocall kann sie noch nicht, weil ich es ihr nicht erklären kan ...aber eben anrufe annehmen...und die 750 MB reichen für rund 2 stunden Videotelefonie im monat.

Eine nette Ergänzung in corona zeiten....aber vermutlich....im nachhinein...wäre sprachsteuerung in einem smart display vielleicht besser ( hätte dann aber zusätzlich ein mifi.Router erfordert ... also eine Fehlerquelle zusätzlich ).

Respekt Deine Oma, dass die auch Video Telefonie mit dem Empoira Smartphone mitmacht. Wenn Du ihr das telefonieren damit, nicht nur Gespräche annehmen, vor Ort erklären kannst, wird sie das sicher auch lernen und machen. Du könntest ihr dann ja, wenn Du wieder ins Altersheim kannst, die Simquadrat Simkarte einlegen und dazu dann außer der 5 Euro Allnet Flat Deutschland noch 1 GB Daten buchen, und wenn das nicht reichen sollte nachbuchen, und ggfls beim nächsten Mal 2,5 GB buchen, wenn sie Whatsapp mehr nutzen sollte. Mein Mutter war 90 Jahre geworden, meine Schwiegermutter 86. Ich bin 61 Eerwerbsminderungsrentner meine Frau wird im Juli 60 Erwerbsminderungsrentnerin.
Ich dachte, dass es wieder erleichtert wurde, sodass Angehörige eine Stunde? am Tag oder so, genau weiß ich es nicht mehr, weiß auch nicht mehr wo ich es gelesen habe, ihre Angehörigen im Altersheim besuchen dürfen. Frage doch mal im Altersheim nach, oder siehe Kassel Bundesland Hessen, bei der Hessischen Landesregierung im Internet nach.
Menü
[1.1.1.1] chickolino1 antwortet auf Hofrat
24.05.2020 17:02
@Hofrat

Respekt Deine Oma, dass die auch Video Telefonie mit dem Empoira Smartphone mitmacht. Wenn Du ihr das telefonieren damit, nicht nur Gespräche annehmen, vor Ort erklären kannst, wird sie das sicher auch lernen und machen.

ich glaube nicht dass das klappen wird.

Meine Vermutung ist, dass es an der Auge fingerkoordination scheitern wird. Deshalb auch die Überlegung auf eine Sprachsteuerung umzustellen.

Wenn sie jemand per Videotelefonie anrufen möchte, kann sie mich kurz anurfen....ich mache eine whatsapp Gruppe und rufe bei beiden an....und verabschiede mich aus der dreierkonferenz dann und lasse die beiden alleine im videochat.
Menü
[1.1.1.1.1] Hofrat antwortet auf chickolino1
24.05.2020 17:08
Benutzer chickolino1 schrieb:
@Hofrat

Respekt Deine Oma, dass die auch Video Telefonie mit dem Empoira Smartphone mitmacht. Wenn Du ihr das telefonieren damit, nicht nur Gespräche annehmen, vor Ort erklären kannst, wird sie das sicher auch lernen und machen.

ich glaube nicht dass das klappen wird.

Meine Vermutung ist, dass es an der Auge fingerkoordination scheitern wird. Deshalb auch die Überlegung auf eine Sprachsteuerung umzustellen.
Ginge das denn auch mit Sprachsteuerung mit dem Emporia Smartphone? Mit der Alexa App? Oder wie meinst Du das Du das einrichten könntest? Oder geht das damit gar nicht? Wenn das ginge, ich weiß zwar nicht wie, stehe aber vielleicht auch auf dem Schlauch, dann wäre das doch auch eine Möglichkeit, oder?

Wenn sie jemand per Videotelefonie anrufen möchte, kann sie mich kurz anurfen....ich mache eine whatsapp Gruppe und rufe bei beiden an....und verabschiede mich aus der dreierkonferenz dann und lasse die beiden alleine im videochat.
Sehr gute Idee, mit der Whatsapp Gruppe und sich dann verabschieden.