Diskussionsforum
Menü

Notrufarmband


24.05.2020 12:03 - Gestartet von jackpit
einmal geändert am 24.05.2020 12:08
Wir haben für meine Schwiegermutter ein Handy mit einem zusätzlichen Notrufarmband gekauft. Da sie sowieso nur noch übers Handy erreichbar ist, war das ganz praktisch. Sie kann auf ihrem Grundstück von jeder Stelle aus das Notrufarmband betätigen, auch wenn das Handy im Haus liegt. Dann werden die Nummern automatisch angerufen, die wir eingespeichert haben. Das funktioniert eigentlich sehr gut.
Was uns nicht gefällt, ist dass es nur diesen einen Anbieter gibt, der so etwas anbietet, weil die Bedienung des Handys alles andere als seniorengerecht ist.
Solange nur telefoniert wird, ist alles OK, für alles weitere benötigt sie unsere Hilfe.
Warum gibt es kein Senioren-Smartphone, das in Verbindung mit einem Notrufarmband funktioniert, wie oben beschrieben?
Die einzigen Notrufarmband-Alternativen funktionieren nur, wenn das damit verbundene Smartphone oder Handy nur wenige Meter entfernt im gleichen Zimmer sind. Das ist absoluter Schwachsinn!
Menü
[1] flatburger antwortet auf jackpit
24.05.2020 12:36

2x geändert, zuletzt am 24.05.2020 12:41
Benutzer jackpit schrieb:
Warum gibt es kein Senioren-Smartphone, das in Verbindung mit einem Notrufarmband funktioniert, wie oben beschrieben? Die einzigen Notrufarmband-Alternativen funktionieren nur, wenn das damit verbundene Smartphone oder Handy nur wenige Meter entfernt im gleichen Zimmer sind. Das ist absoluter Schwachsinn!
Der Notrufknopf ist mittels bluetooth mit dem Handy verbunden deshalb funktioniert der Knopf nur im Nahbereich des Handy.
Es gibt Mobilnotrufsysteme mit GPS Ortung.
Z.B. Nemo
https://www.neat-group.com/de/hausnotrufgeraete/nemo/
Oder ein anderer Hersteller
https://www.tunstall.de/downloads-ressourc/technical-documentation/mobilecare/
Menü
[1.1] jackpit antwortet auf flatburger
24.05.2020 14:32
Benutzer flatburger schrieb:
Benutzer jackpit schrieb:
Warum gibt es kein Senioren-Smartphone, das in Verbindung mit einem Notrufarmband funktioniert, wie oben beschrieben? Die einzigen Notrufarmband-Alternativen funktionieren nur, wenn das damit verbundene Smartphone oder Handy nur wenige Meter entfernt im gleichen Zimmer sind. Das ist absoluter Schwachsinn!
Der Notrufknopf ist mittels bluetooth mit dem Handy verbunden deshalb funktioniert der Knopf nur im Nahbereich des Handy.
Es gibt Mobilnotrufsysteme mit GPS Ortung.
Z.B. Nemo
https://www.neat-group.com/de/hausnotrufgeraete/nemo/
Oder ein anderer Hersteller https://www.tunstall.de/downloads-ressourc/technical-documentation/mobilecare/

Mir ging es hier ausschließlich um eigene Handys /Smartphones, die mit eigener
SIM-Karte betrieben werden. Mir ist bewusst, dass ich bei kostenpflichtigen Angebote (wie z.B. DRK usw.) genügend Möglichkeiten habe. Aber genau diese wollen wir NICHT.
Menü
[1.1.1] flatburger antwortet auf jackpit
24.05.2020 15:37

einmal geändert am 24.05.2020 15:39
Benutzer jackpit schrieb:
Mir ging es hier ausschließlich um eigene Handys /Smartphones, die mit eigener SIM-Karte betrieben werden. Mir ist bewusst, dass ich bei kostenpflichtigen Angebote (wie z.B. DRK usw.) genügend Möglichkeiten habe. Aber genau diese wollen wir NICHT.

Vielleicht kann man die Geräte auch direkt beim Hersteller kaufen.

Grundsätzlich gilt, daß bei einer Pflegestufe die Gundsicherheit von der Pflegeversicherung bezahlt wird. Also die Gerätemiete und der Leitstellenservice.
Man wird dann von der Leitstelle benachrichtigt und schaut selbst nach der Person.
https://www.malteser.de/hausnotruf

Die Mobilfunkkarte kostet 3€ im Monat
https://www.malteser.de/fileadmin/Files_sites/Fachbereiche/Hausnotruf/Muster-Vertraege/Anlage5ModulGSMHausnotruf.pdf

So mehr weiß ich nicht zu dem Thema