Diskussionsforum
Menü

EUROCARD


28.05.2020 09:22 - Gestartet von Andy59
Wir haben in Europa Euro, aber wir überlassen zuviel den Amerikaner.
Man könnte ein privates EUROCARD-Unternehmen gründen und an die Börse gehen.
Grossbanken aus D, F, E, I, NL etc. könnten sich daran beteiligen. Der Rest Freefloat.
Sitz in Frankfurt und Paris. Die "neue" Karte würde in Europa und in der Welt schnell Akzeptanz finden. Und wir hätten etwas für europäische Banken getan. Und das wäre gut so.
Ausserdem: wir müssten in der EU ernsthaft eine eigen Ratingagentur gründen - siehe Finanzkrise 2008.
Menü
[1] tommyk antwortet auf Andy59
18.12.2020 15:57
Benutzer Andy59 schrieb:
Wir haben in Europa Euro, aber wir überlassen zuviel den Amerikaner.
Man könnte ein privates EUROCARD-Unternehmen gründen und an die Börse gehen.
Grossbanken aus D, F, E, I, NL etc. könnten sich daran beteiligen. Der Rest Freefloat.
Sitz in Frankfurt und Paris. Die "neue" Karte würde in Europa und in der Welt schnell Akzeptanz finden. Und wir hätten etwas für europäische Banken getan. Und das wäre gut so. Ausserdem: wir müssten in der EU ernsthaft eine eigen Ratingagentur gründen - siehe Finanzkrise 2008.

Die EuroCard als Kreditkarte gab es bereits. Ich hatte sie in den 80ern! In Einschätzung der Lage wurde sie vorschnell von den alten Männern der europäischen Banken verkauft. Was für ein Fehler. Auf Basis der EuroCard hätte man dann die EuroCard Debit als Bankkarte einführen können. Die heutigen Probleme hätte es nicht gegeben und die irre Girocard, die Co. Badges genau von diesen amerikanischen Gesellschaften benötigt, um zu funktionieren. Durch das Co. Badge wird die schlechte Girocard nicht besser. Aber die Leute, die sich an die Girocard gewöhnt haben hinterfragen diese Unzulänglichkeiten leider nicht. Ich kaufe auch keinen PC mit Win 3.1, wo ich noch vieles reinschrauben muss, dass er einigermaßen funktioniert. Übrigens, es gibt auch kein deutsches oder europäisches PC Betriebssystem, die Welt ging nicht unter!