Diskussionsforum
Menü

Bargeld ade


22.05.2020 14:10 - Gestartet von Kabelanschluss
Wegen corona wird wieder einmal das Bargeld madig gemacht. Es ist ein offenes Geheimnis das man die Verbraucher zu gläsernen Kunden der Bundesregierung machen will um jeden Schritt zu überwachen und das Bargeld abschaffen will. Ich schließe mich dem nicht an
Menü
[1] Hofrat antwortet auf Kabelanschluss
22.05.2020 14:23
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Wegen corona wird wieder einmal das Bargeld madig gemacht. Es ist ein offenes Geheimnis das man die Verbraucher zu gläsernen Kunden der Bundesregierung machen will um jeden Schritt zu überwachen und das Bargeld abschaffen will. Ich schließe mich dem nicht an

ich möchte nicht, dass das Bargeld abgeschafft wird, nur dass jeder mit der Methode die er für sich am besten hält bezahlen kann.
Menü
[2] machtdochnichts antwortet auf Kabelanschluss
22.05.2020 14:23
Vorsicht!
Die Bundesregierung sammelt Fingerabdrücke und DNA auf den Münzen!
In geheimen Datenbanken werden diese wertvollen Daten dann ausgewertet.

Mit mir nicht!
Menü
[3] Thunderbyte antwortet auf Kabelanschluss
22.05.2020 14:47
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Wegen corona wird wieder einmal das Bargeld madig gemacht. Es ist ein offenes Geheimnis das man die Verbraucher zu gläsernen Kunden der Bundesregierung machen will um jeden Schritt zu überwachen und das Bargeld abschaffen will. Ich schließe mich dem nicht an

ALUHUTALARM!
Menü
[3.1] Kabel Digifreak antwortet auf Thunderbyte
22.05.2020 15:22
Benutzer Thunderbyte schrieb:
> ALUHUTALARM!

100% Zustimmung. Google Pay? Würde ich meiden. Apple Pay? Ich liebe es. Meine aktuelle KK hat kontaktlos an Bord. Dank Apple Pay brauche ich die Karte selbst nicht und die Funktion " schlummert", auf der KK, weil gar nicht aktiv. Eine KK in der Familie kann kein Kontaktlos, aber wozu hat man Apple Pay. Und Bargeld gibt es weiterhin, dort wo es sinnvoll ist und leider noch in manchen Caffè.
Menü
[3.1.1] Thunderbyte antwortet auf Kabel Digifreak
22.05.2020 15:49
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:
Benutzer Thunderbyte schrieb:
ALUHUTALARM!

100% Zustimmung. Google Pay? Würde ich meiden. Apple Pay? Ich liebe es.

Jep. Same. Bei mir seit Wochen nur mit Apple Pay auf der Apple Watch bezahlt. Nie eine PIN eingegeben. Schnell, sicher, hygienisch.
Menü
[3.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf Thunderbyte
23.05.2020 21:47
Jep. Same. Bei mir seit Wochen nur mit Apple Pay auf der Apple Watch bezahlt. Nie eine PIN eingegeben. Schnell, sicher, hygienisch.

Bei Google Pay musst du auch keine Pin eingeben.

Apple Pay funktioniert nur mit Apple-Hardware und die hat die Mehrheit nicht, allein schon deshalb ist das Verfahren nicht empfehlenswert.
Menü
[3.1.1.1.1] Cooki3 antwortet auf sushiverweigerer
24.05.2020 17:02
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Bei Google Pay musst du auch keine Pin eingeben. Apple Pay funktioniert nur mit Apple-Hardware und die hat die Mehrheit nicht, allein schon deshalb ist das Verfahren nicht empfehlenswert.

Ich verstehe wirklich überhaupt nicht, warum das ein Nachteil sein soll. Offensichtlich nutzen das genug Leute, dass es überall unterstützt wird, wo man kontaktlos zahlen kann.
Menü
[3.1.2] Raisuli antwortet auf Kabel Digifreak
23.05.2020 15:22
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:
Google Pay? Würde ich meiden. Apple Pay? Ich liebe es.
Dann kläre mich doch bitte mal auf, was deiner Meinung nach die Unterschiede zwischen Apple Pay und Google Pay sind, außer die unterstützten Karten. Und bitte nicht auf Google(!) verweisen. Ich möchte gern den Hintergund deiner(!) Aussage erfahren.
Menü
[3.1.2.1] Kabel Digifreak antwortet auf Raisuli
23.05.2020 15:32

einmal geändert am 23.05.2020 15:47
Benutzer Raisuli schrieb:
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:
Google Pay? Würde ich meiden. Apple Pay? Ich liebe es.
Dann kläre mich doch bitte mal auf, was deiner Meinung nach die Unterschiede zwischen Apple Pay und Google Pay sind, außer die unterstützten Karten. Und bitte nicht auf Google(!) verweisen. Ich möchte gern den Hintergund deiner(!) Aussage erfahren.
Gerne, Google is scharf auf deine Daten und sammelt diese entsprechend, mit Hilfe von Google Pay. Die wissen, was du,wo, kaufst, ob sie auch die Uhrzeit und das Datum wissen, da bin ich nicht sicher. Apple interessiert das nicht. Apple erfährt den Ort, wenn man Sie dabei unterstützen möchte die Karten-App, hinsichtlich Apple Pay Akzeptanzstellen, zu verbessern.
Menü
[3.1.2.1.1] lucky2029 antwortet auf Kabel Digifreak
24.05.2020 10:52
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:

Gerne, Google is scharf auf deine Daten und sammelt diese entsprechend, mit Hilfe von Google Pay. Die wissen, was du,wo, kaufst, ob sie auch die Uhrzeit und das Datum wissen, da bin ich nicht sicher. Apple interessiert das nicht. Apple erfährt den Ort, wenn man Sie dabei unterstützen möchte die Karten-App, hinsichtlich Apple Pay Akzeptanzstellen, zu verbessern.

Das stimmt so einfach nicht! Was Google weiß und das weiß auch Apple ist wo du wie viel Geld ausgegeben hast. Aber beide können nicht wissen was man kauft.
Google und Apple wissen natürlich wo du wann bist, das hat aber nichts damit zu tun ob man die Bezahlapp nutzt.

Beide Dienste nutzen für den Bezahlvorgang eine andere Kartennummer als die von dir dort hinterlegte Karte. Es ist also in beiden Fällen sicherer mit den Smartphone, da deine Original Kreditkartendaten durch 3. nicht entwendet werden können.

Es gibt natürlich Anbieter die genau wissen was man kauft. Der größte in Deutschland ist Payback. Wird auch von vielen sehr gern genutzt. Irgendwie ist da übrigens Amex mit drin. Also sich ein amerikanisches Unternehmen und Amex arbeitet bisher nur mit Apple zusammen. Also wenn die wollen haben die alle Daten um dann wirklich im Detail zu sehen was die Apple Kunden so kaufen ;-)
Menü
[3.1.2.1.1.1] machtdochnichts antwortet auf lucky2029
24.05.2020 11:18
Das stimmt so einfach nicht!

:-)

In unserem Neuland herrscht so viel Unwissen und Aberglauben, da kommt man nicht gegen an.

Wie war das noch bei der ersten Eisenbahnfahrt zwischen Nürnberg und Fürth? Die Älteren werden sich erinnern: Da dachte man auch, dass durch die superhohe Geschwindigkeit das Gehirn aus dem Kopf gezogen wird. ;-)

Damals hatte man ja noch keine Aluhüte.
Heute sind wir zum Glück sicherer.
Menü
[3.1.2.1.1.2] Kabel Digifreak antwortet auf lucky2029
24.05.2020 13:03
Benutzer lucky2029 schrieb:
Das stimmt so einfach nicht! Was Google weiß und das weiß auch Apple ist wo du wie viel Geld ausgegeben hast. Aber beide können nicht wissen was man kauft.
Google und Apple wissen natürlich wo du wann bist, das hat aber nichts damit zu tun ob man die Bezahlapp nutzt.

Beide Dienste nutzen für den Bezahlvorgang eine andere Kartennummer als die von dir dort hinterlegte Karte. Es ist also in beiden Fällen sicherer mit den Smartphone, da deine Original Kreditkartendaten durch 3. nicht entwendet werden können.

Es gibt natürlich Anbieter die genau wissen was man kauft. Der größte in Deutschland ist Payback. Wird auch von vielen sehr gern genutzt. Irgendwie ist da übrigens Amex mit drin. Also sich ein amerikanisches Unternehmen und Amex arbeitet bisher nur mit Apple zusammen. Also wenn die wollen haben die alle Daten um dann wirklich im Detail zu sehen was die Apple Kunden so kaufen ;-)

Apple weiß nicht, wo du kaufst, außer man hat die Ortung für Wallet aktiviert.

Amex ist Payback Eigentümer. "Durch den neuen Eigentümer American Express wurde im November 2012 die neue dunkelblaue „Payback American Express Karte“ als dauerhaft kostenlose Kreditkarte in das Angebot aufgenommen." (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Payback_(Bonusprogramm)). Alle Kreditkartenanbieter wissen viel, auch wenn man, als Kunde die Verwendung der Daten einschränken kann.
Menü
[3.1.2.1.1.2.1] hustensaftheinz antwortet auf Kabel Digifreak
24.05.2020 17:13

3x geändert, zuletzt am 24.05.2020 17:18
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:

Apple weiß nicht, wo du kaufst, außer man hat die Ortung für Wallet aktiviert.


Das glaubst du hoffentlich selbst nicht, was du da schreibst.

Google's Angebot an den Kunden (_nicht_ Nutzer) ist es ja gerade detaillierte Informationen über den Nutzer zu liefern so dass die Kunden ihre Zielgruppe so gezielt ansprechen können, dass Streuverluste deutlich reduziert werden können. Google gewährleistet das indem sie alles was der Nutzer tut durchleuchten. Sie führen den Nutzern die Sonde bis zum Anschlag ins Rektum ein damit ihnen auch ja keine Information entgeht. Die so gewonnen Informationen werden bis in die Unendlichkeit gespeichert und analysiert. Und wenn die Werbekunden damit fertig sind, fängt für die Geheimdienste der Spaß erst an.

Daher is es schon ausgeschlossen, dass irgendein Dienst angeboten wird bei dem eben nicht das Maximum an Informationen herausgepresst wird von den Informationen, die bei der Nutzung anfallen. Man muss sich daher gar nicht die Mühe machen, das für jede Dienstleistung einzeln herzuleiten.
Menü
[3.1.2.1.1.2.1.1] Kabel Digifreak antwortet auf hustensaftheinz
24.05.2020 18:08
Benutzer hustensaftheinz schrieb:
>(...)

Für Google, absolut zutreffend aber eben nicht für Apple..
Menü
[3.1.2.1.1.2.2] lucky2029 antwortet auf Kabel Digifreak
24.05.2020 22:55
Benutzer Kabel Digifreak schrieb:

Apple weiß nicht, wo du kaufst, außer man hat die Ortung für Wallet aktiviert.

Google weiß auch nicht wo du einkaufen gehst. Außer du hast die Ortung aktiviert. Es gibt übrigens eine extra Übersicht wo man genau sieht was für Daten gespeichert wurden und über Einstellungen lässt sich alles den eigenen Vorlieben nach anpassen. Das Apple hier anderes agiert stimmt einfach nicht und kann nur behauptet werden wenn man darauf vertraut was man einfach glauben möchte. Wer sicher sein möchte kein Tragking zu haben, darf kein Smartphone bei sich mitführen.

Zum Thema bezahlen zurück: Es gibt keinen Unterschied für den Endkunden ob Google oder Apple, beides hat sicher und hat seine Vor- und Nachteile.