Diskussionsforum
Menü

Es kommt immer auf das eigene Gefühl am


17.05.2020 18:46 - Gestartet von j.kick
Ich habe für knapp 7 Monate das Telekom-Netz genutzt und bin jetzt wieder zu o2 gewechselt, da o2 für mich und meinen Bedarf das beste Angebot bietet - und gefühlt den besseren Netzausbau hat. Dazu kommt der unschlagbare Preis. Original Netzbetreiber-Tarif Free-M mit 20GB Daten für knapp 15€ (bin O2-Dsl Kunde). Da kann sie Telekom und Vodafone nicht mithalten.
Menü
[1] auch gefühlt ist O2 schlecht
NK78 antwortet auf j.kick
17.05.2020 19:44
Benutzer j.kick schrieb:
Ich habe für knapp 7 Monate das Telekom-Netz genutzt und bin jetzt wieder zu o2 gewechselt, da o2 für mich und meinen Bedarf das beste Angebot bietet - und gefühlt den besseren Netzausbau hat. Dazu kommt der unschlagbare Preis. Original Netzbetreiber-Tarif Free-M mit 20GB Daten für knapp 15€ (bin O2-Dsl Kunde). Da kann sie Telekom und Vodafone nicht mithalten.

...und mein Gefühl sagt, das hier was nicht passt.
Die Telekom hat doppelt so viele Mobilfunkmasten als O2. Und die Handymasten von der Telekom sind mit Glasfaser angeschlossen, die von O2 nur in seltenen Fällen.

Wenn O2 jetzt weniger Masten hat und weniger Bandbreite an jedem Mast, wie kann das O2 Netz gut sein? Ach ja, es ist nur dein Bauchgefühl.
Menü
[1.1] j.kick antwortet auf NK78
17.05.2020 22:00
Benutzer NK78 schrieb:
Benutzer j.kick schrieb:
Ich habe für knapp 7 Monate das Telekom-Netz genutzt und bin jetzt wieder zu o2 gewechselt, da o2 für mich und meinen Bedarf das beste Angebot bietet - und gefühlt den besseren Netzausbau hat. Dazu kommt der unschlagbare Preis. Original Netzbetreiber-Tarif Free-M mit 20GB Daten für knapp 15€ (bin O2-Dsl Kunde). Da kann sie Telekom und Vodafone nicht mithalten.

...und mein Gefühl sagt, das hier was nicht passt. Die Telekom hat doppelt so viele Mobilfunkmasten als O2. Und die Handymasten von der Telekom sind mit Glasfaser angeschlossen, die von O2 nur in seltenen Fällen.

Wenn O2 jetzt weniger Masten hat und weniger Bandbreite an jedem Mast, wie kann das O2 Netz gut sein? Ach ja, es ist nur dein Bauchgefühl.

Vorab: Wir sind nicht beim Du!
Und: wenn ich auf den Weg von der Arbeit nach Hause (25km) bei der Telekom 6 Gesprächsabbrüche habe, mit o2 keinen Einzigen, wenn die Geschwindigkeit mehr als doppelt so hoch ist als bei der Telekom, dann darf ich wohl behaupten, dass mein Gefühl mehr zu o2 tendiert.
Wenn Sie mit meinem Gefühl ein Problem haben, dann
Menü
[1.1.1] hrgajek antwortet auf j.kick
18.05.2020 09:25
Hallo,

Benutzer j.kick schrieb:
Benutzer NK78 schrieb:

Und: wenn ich auf den Weg von der Arbeit nach Hause (25km) bei der Telekom 6 Gesprächsabbrüche habe, mit o2 keinen Einzigen, wenn die Geschwindigkeit mehr als doppelt so hoch ist als bei der Telekom, dann darf ich wohl behaupten, dass mein Gefühl mehr zu o2 tendiert.

Nachvollziehbar.
Reine Neugier: Wo (Bundesland, Region) ist das?

Welches Endgerät (Hersteller, Typ, kann es LTE, kann es VoLTE?) wird verwendet?
Menü
[1.1.1.1] j.kick antwortet auf hrgajek
18.05.2020 12:49
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,

Benutzer j.kick schrieb:
Benutzer NK78 schrieb:

Und: wenn ich auf den Weg von der Arbeit nach Hause (25km) bei der Telekom 6 Gesprächsabbrüche habe, mit o2 keinen Einzigen, wenn die Geschwindigkeit mehr als doppelt so hoch ist als bei der Telekom, dann darf ich wohl behaupten, dass mein Gefühl mehr zu o2 tendiert.

Nachvollziehbar.
Reine Neugier: Wo (Bundesland, Region) ist das?

Welches Endgerät (Hersteller, Typ, kann es LTE, kann es VoLTE?) wird verwendet?

Hallo.
Ich bin der Region Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart und Calw unterwegs.
Handy Huawei P30, LTE und Volte.
Und danke für KEINE tollen Kommentare!!👍
Menü
[1.1.1.1.1] hrgajek antwortet auf j.kick
18.05.2020 14:47
Hallo,

Benutzer j.kick schrieb:

Ich bin der Region Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart und Calw unterwegs.

Ich kenne die Ecke ein wenig.

Da hat Telekom in der Tat noch Optimierungspotenzial.

Auch im Stuttgarter Talkessel ist nicht alles optimal gelöst.
Menü
[1.1.1.1.1.1] batrabbit antwortet auf hrgajek
22.05.2020 05:22
Benutzer hrgajek schrieb:

Ich bin der Region Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart und Calw unterwegs.

Ich kenne die Ecke ein wenig.

Da hat Telekom in der Tat noch Optimierungspotenzial.

Auch im Stuttgarter Talkessel ist nicht alles optimal gelöst.

Möglicherweise, aber so schlecht, wie er es beschreibt, ist das Telekom-Netz dort dennoch nicht. Lag möglicherweise an einem Geschwindigkeits-beschränkten Tarif, wenn o2 doppelt so schnell sein soll. ;-)
Menü
[2] mattes007 antwortet auf j.kick
18.05.2020 11:28
Benutzer j.kick schrieb:
Ich habe für knapp 7 Monate das Telekom-Netz genutzt und bin jetzt wieder zu o2 gewechselt, da o2 für mich und meinen Bedarf das beste Angebot bietet - und gefühlt den besseren Netzausbau hat. Dazu kommt der unschlagbare Preis. Original Netzbetreiber-Tarif Free-M mit 20GB Daten für knapp 15€ (bin O2-Dsl Kunde). Da kann sie Telekom und Vodafone nicht mithalten.

Ich stelle mal eine bescheidene Frage:
Warum braucht ein Privat-Mensch 20GB Daten im Monat?

Ich nutze seit 15 Jahren die D-Netze, davor ca. 10 Jahre die eNetze. Habe seit zwei Jaren eine O2 Test-Karte... und werde bei Tests nicht enttäuscht. Das Netz ist im Ruhrgebiet nach wie vor schlecht!

Bei meinem original Red XS Tarif "Family&Friends" Tarif (15Euro) habe ich im Büro und zuhause ca. 80MBit down und 40MBit up , was kein Mensch braucht... und am Ende des Monats von 4GB schlappe 3,6GB verfügbar (nutze ca.100 Apps, Mailing, Messenger, Nachrichten-Apps)... dafür aber selbst im tiefsten Sauerland auf Wanderungen Netz.

Ich zahle lieber genauso viel und habe weniger im Tarif enthalten, aber eine bessere Netzversorgung, als den Billigheimer zu haben, aber indoor und außerhalb nicht telefonieren zu können.
Menü
[2.1] j.kick antwortet auf mattes007
18.05.2020 12:29
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer j.kick schrieb:
Ich habe für knapp 7 Monate das Telekom-Netz genutzt und bin jetzt wieder zu o2 gewechselt, da o2 für mich und meinen Bedarf das beste Angebot bietet - und gefühlt den besseren Netzausbau hat. Dazu kommt der unschlagbare Preis. Original Netzbetreiber-Tarif Free-M mit 20GB Daten für knapp 15€ (bin O2-Dsl Kunde). Da kann sie Telekom und Vodafone nicht mithalten.

Ich stelle mal eine bescheidene Frage:
Warum braucht ein Privat-Mensch 20GB Daten im Monat?

Ich nutze seit 15 Jahren die D-Netze, davor ca. 10 Jahre die eNetze. Habe seit zwei Jaren eine O2 Test-Karte... und werde bei Tests nicht enttäuscht. Das Netz ist im Ruhrgebiet nach wie vor schlecht!

Bei meinem original Red XS Tarif "Family&Friends" Tarif (15Euro) habe ich im Büro und zuhause ca. 80MBit down und 40MBit up , was kein Mensch braucht... und am Ende des Monats von 4GB schlappe 3,6GB verfügbar (nutze ca.100 Apps, Mailing, Messenger, Nachrichten-Apps)... dafür aber selbst im tiefsten Sauerland auf Wanderungen Netz.

Ich zahle lieber genauso viel und habe weniger im Tarif enthalten, aber eine bessere Netzversorgung, als den Billigheimer zu haben, aber indoor und außerhalb nicht telefonieren zu können.

Für was 20gb? Ich brauche sie halt. Wenn Sie mit 0,4gb auskommen, dann ist das ebenso Ihre Sache.
Ich selbst bin, wie schon erwähnt, mit o2 zufrieden. O2 bietet mir das was ich benötige: Die Möglichkeit störungsfrei zu telefonieren und gutes Internet. Wie gut Ihr Netz im Sauerland ist bringt mir im Nordschwarzwald reichlich wenig, denn hier ist die Versorgung, so wie das Wetter, anders.
Und das ist der ausschlaggebende Punkt.
Kommt mir so viel, als ob manche Menschen mit ihrem Netzanbieter verheiratet sind.
Menü
[2.2] nurmalso antwortet auf mattes007
22.05.2020 12:42
Man brauchts, sobald man irgendwas streamt.