Diskussionsforum
Menü

Danke für den ausführlichen Test


10.05.2020 14:59 - Gestartet von whalesafer
Es wird spannend, ob die Telekom ihre Prepaid-Angebote in naher Zukunft zum Telefonieren ins GSM-Netz abschiebt.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf whalesafer
10.05.2020 15:27

einmal geändert am 10.05.2020 15:32
Benutzer whalesafer schrieb:
Es wird spannend, ob die Telekom ihre Prepaid-Angebote in naher Zukunft zum Telefonieren ins GSM-Netz abschiebt.

Zusätzlich die Sipgate Satellite App nutzen 100 Freiminuten im Monat ohne Grundgebühr, bei mehr als 100 Minuten Bedarf problemlos von Freemium (100 Freiminuten) die Premium Version (Flat Telefonie) für 4,99 Euro im Monat buchen. Mit der Sipgate Satellite App telefoniert man über Datennetz, egal ob Mobilfunk oder WLAN im Telekom Mobilfunk Netz oft im 4 G LTE Netz. Indoor ist das Telekom Netz allerdings nicht immer zu empfangen. Eine zweite Simkarte im Telefonica oder alternativ im Vodafone Netz. Beispielsweise eine günstige Simkart von einer Drillisch Marke, oder als zweite Simkarte Simquadrat nutzen und bei Bedarf - monatlich problemlos zu und abbuchbar - Datenvolumen buchen. Bei Simquadrat gibt es keine Aktivierungsgebühr wie dies bei den Drillisch Marken üblicherweise der Fall ist. Eine zweite Sim in einem anderen Netz kann auch bei einer Simkarte im Telekom Netz nicht schaden, vor allem wegen der Indoorschwäche des Telekom Mobilfunk Netzes. Zusätzlich Sipgate Satellite App, damit kann man - soweit vorhanden - im 4G LTE Netz telefonieren. Das 4G LTE Netz der Telekom ist insgesamt gut ausgebaut. Für Indoor Nutzung Zweitkarte Vodafone oder Telefonica Netz.