Diskussionsforum
Menü

"inkl. EU-Roaming"


22.04.2020 12:57 - Gestartet von wolfbln
2x geändert, zuletzt am 22.04.2020 13:01
Die Werbung suggeriert, dass Frænk komplettes EU/EWR+Schweiz-Roaming beinhaltet.

Das wäre ein großer Vorteil ggü. z.B. FUNK.

Aber in der Preisliste wird das relativiert.

Zum einen gehen generell keine Verbindungen von Deutschland ins Ausland (d.h. ausländischen Nummern). Man kann aber VoIP-Apps nehmen.

Und auch das Roaming in der EU ist auf das Gastland und für Gespräche/SMS nach Deutschland beschränkt. Also auch hier gehen keine Gespräche in EU-Drittländer.

Es werden zwar ggw. nicht so viele mit Frænk von Frankreich nach Spanien telefonieren wollen, aber ist das regelkonform?

Die EU definiert in ihren Roamingbestimmungen ganz klar die Gespräche und SMS in Drittländer mit rein. Man kann nun Roaming anbieten oder auch nicht. EU-Roaming nur teilweise anzubieten wird aber heikel nach den Bestimmungen.

Und da droht der Telekom Ärger in zweifacher Hinsicht:
- werbemäßig: kann man das noch als "incl. EU-Roaming" bewerben, wenn ein Teil fehlt?
- regulierungsmäßig: darf man das EU-Roaming "abspecken". Das genau hatte Three in England gemacht und nur Gespräche innerhalb des Roaminglandes und nach UK zugelassen im Paket. Das mussten sie dann auf Anweisung des Regulieres ändern. Das ist ja hier ein ähnlicher Fall.