Diskussionsforum
Menü

umso wichtiger...


20.04.2020 14:37 - Gestartet von 388
...dass alle die App nutzen, die können! Angeblich (von Drosten zitierte Modellrechnungen) wird die Verbreitung schon ausreichend gebremst, wenn gut die Hälfte der Menschen mitmacht.
Die App ist besonders hilfreich, weil die Krankheit schon VOR dem Auftreten von Beschwerden ansteckend und nachweisbar ist. Bevor man merkt, dass man krank ist, hat man das Virus längst weitergegeben - fast die Hälfte der Ansteckungen scheint auf diese Art zu erfolgen. Diese Kette lässt sich nur durch frühzeitiges Auffinden und Testen der Kontakte erreichen. Die klassische Methode (der Kranke erzählt dem Gesundheitsamt wo er war und die versuchen dann, die Kontakte zu finden...) ist für diesen Ausbreitungsmechanismus viel zu langsam und ungenau. Die App ist eine gute Chance, das besser und schneller zu machen...
Menü
[1] der CHiP antwortet auf 388
25.04.2020 02:10
Benutzer 388 schrieb:

wenn gut die Hälfte der Menschen mitmacht. Die App ist eine gute Chance, das besser und schneller zu machen...

"Die App" gibt es leider noch nicht, aber ich stimme zu:

WENN es sie geben WIRD, wird sie schneller und genauer sein als JEDES Gesundheitsamt, das mich in den letzten 6 Wochen angeschrieben und mich jeweils für zwei oder drei Wochen in Quarantäne gesetzt hat ...

(ICH WILL HIER RAUS, darf aber seit 6 Wochen nicht ...)