Diskussionsforum
Menü

Ja


20.04.2020 10:23 - Gestartet von Mister79
einmal geändert am 20.04.2020 10:29
der Kundenservice bei O2 ist zwar wieder besser erreichbar, die Qualität der Lösungsfindungen ist aber häufig fragwürdig.

Es fängt bei Antworten auf den Tickets an, wenn eins eröffnet wird und hört bei den Kontaktmöglichkeiten auf.

Ja, O2 hat zwar keine Mail als Adresse mehr aber selber nehmen die sich das Recht nur per Mail zu antworten. Selbst eine Kommunikation über Tickets ist nicht möglich. Das ganze Konstrukt ist schon mehr oder weniger fragwürdig.

Diese Kritik gibt es aber nicht erst seit gestern. Eigentlich zieht es sich schon mindestens 2 Jahre hin aber O2 ist in dieser Beziehung sehr resistent.

Im Forum kommt ab einer bestimmen Eskalation ja immer der Verweis, dass dies ein Kunde hilft Kunde Forum ist und kein direkter offizieller Kundensupport.

Unterm Strich ist das Servicegerüst bei O2 schwierig. 0815 Probleme bekommt man leicht abgewickelt aber sobald es klemmt, steht der Kunde ganz allein auf dem Flur.

So ist das bei O2. Wenn es läuft, dann läuft es. Klemmt es, dann aber richtig.

Dennoch ist das Forum der Beste Weg um seine Probleme zu lösen. Wenn sich ein Moderator von O2 dem Problem annimmt, dann ist die Antwort und auch die Lösung erfolgsversprechender als die Hotline.
Menü
[1] Primastrom-DSL ist noch schlimmer...
Knieschleifer antwortet auf Mister79
20.04.2020 11:41

2x geändert, zuletzt am 20.04.2020 11:43
Benutzer Mister79 schrieb:
Ja, O2 hat zwar keine Mail als Adresse mehr aber selber nehmen die sich das Recht nur per Mail zu antworten. Selbst eine Kommunikation über Tickets ist nicht möglich. Das ganze Konstrukt ist schon mehr oder weniger fragwürdig.
Wir haben aktuell zum wiederholten Mal mit dem (ehem.?) O2-Reseller Primastrom Probleme und wir wären froh, E-Mails als Antwort zu erhalten. Stattdessen bekommt man, WENN überhaupt, nach ca. 4 Wochen noch klassische Briefe, die fast nichts mit dem Thema zu tun haben.
Diesmal haben sie den Preis innerhalb der Vertragslaufzeit um über 20% erhöht und stellen sich nun stur.

Diese Kritik gibt es aber nicht erst seit gestern.
Ja, das ist leider schon länger so.

So ist das bei O2. Wenn es läuft, dann läuft es. Klemmt es, dann aber richtig.
-Wir hatten mal echte Leitungsprobleme in der Straße, es dauerte Monate, bis die Hotline das Problem verstanden hatte.
-Bei einer Zugangsumstellung wurden uns (trotz sehr früher Bitte von uns) die neuen Zugangsdaten natürlich erst 2 Wochen NACH der Umstellung zugesendet.
-Und unsere Festnetznummer war von ihnen versehentlich herausportiert(?) worden. Es dauerte Monate, das zu klären.

-Nun die saftige Preiserhöhung auf der Rechnung, OHNE vorige Ankündigung.
Auf unseren Widerspruch erhielten wir nach 4 Wochen die Antwort, dass unsere Kündigung nicht fristgerecht sei, nach 5 Wochen die Info, dass im neuen Tarif nun mehr Leistung enthalten ist.
1. haben wir noch nicht gekündigt und
2. ist vermutlich keine zusätzliche Leistung enthalten. Vermutlich, da wir keine Info zur Umstellung erhalten haben.

Die Hotline hat keine Kompetenzen irgendetwas zu tun, außer etwas weiterzuleiten.
Aktuell wird fleißig weiter zu viel abgebucht und sie meinen, alles sei in Ordnung.
Haben wir einen Hals!

Dennoch ist das Forum der Beste Weg um seine Probleme zu lösen. Wenn sich ein Moderator von O2 dem Problem annimmt, dann ist die Antwort und auch die Lösung erfolgsversprechender als die Hotline.
Für den (ehem.?) O2-Reseller Primastrom-DSL ist das Forum nicht zuständig und so fehlt die SIchtbarkeit bei Problemen.