Diskussionsforum
Menü

Wie realistisch ist diese Hochrechnung?


19.04.2020 12:47 - Gestartet von mirdochegal
In Deutschland leben ca. 70 Mio. Menschen ab 16 Jahren. Und davon soll im Durchschnitt jeder knapp 3 alte Handys im Schrank liegen haben? Meiner Beobachtung nach jedenfalls sind wir Deutschen ein Volk von gnadenlosen Aufräumern und Wegwerfern.
Menü
[1] ttfried antwortet auf mirdochegal
19.04.2020 14:57
davon soll im Durchschnitt jeder knapp 3 alte Handys im Schrank liegen haben? Meiner Beobachtung nach jedenfalls sind wir Deutschen ein Volk von gnadenlosen Aufräumern und Wegwerfern.

Ich gleich's wieder aus. Ich hab' fünf.
Zum Wegwerfen viel zu schade.
Ab und zu sind sie noch nützlich für Experimente, oder um der Schwiegermutter, die ihres vergessen hat, eines zu leihen.

Verkaufen bringt keinen erwähnenswerten Erlös.
Wegwerfen hat aber auch keinen Reiz. Rohstoffe schön und gut, aber solange das Ding noch Lebenszeichen gibt...
Allenfalls Verschenken... hab' neulich mal zwei verschenkt. Eines hat eine neues Leben als Radl-Navi bekommen, eines erfreut einen kleinen Stepke mit bunten Bildern.
Menü
[2] dirkberlin antwortet auf mirdochegal
20.04.2020 07:00
Benutzer mirdochegal schrieb:
In Deutschland leben ca. 70 Mio. Menschen ab 16 Jahren. Und davon soll im Durchschnitt jeder knapp 3 alte Handys im Schrank liegen haben? Meiner Beobachtung nach jedenfalls sind wir Deutschen ein Volk von gnadenlosen Aufräumern und Wegwerfern.

Das Frage ich mich auch. Bei mir sicher. Habe glaube ich noch 3 alte Handy hier rumliegen. Nutze aber 2 davon: Eins zum Spielen, eins für Podcast beim Saubermachen (das sieht entsprechend auch aus) und eins um mal simkarten zu testen. Hatte mal deutlich mehr, aber wenn die Akkus wegsterben, was soll man damit? Hab gerade 2 in der Elektroschrottsammelkiste im Keller. Nen Blackberry (keine Software mehr und nen defektes Nokia). Aber da ist der Punkt. Wenn ich die Kiste mal zum Recyclinghof bringe, fallen die in den selben großen Container zwischen Fernseher und Staubsauger. Die Sortiert doch keiner groß aus und macht darüber eine Statistik.