Diskussionsforum
Menü

Gibt weniger DAB+ Sendeanlagen


05.04.2020 23:35 - Gestartet von Boob14
DAB+ ist auch Günstiger, weil es von weniger Sendeanlagen ausgestrahlt wird. Dafür dürfte die Abdeckung von DAB+ schlechter sein. Die Privatradios dürften längerfristige UKW Verträge abgeschlossen haben. Mal eben auf DAB+ umsteigen, wird da wohl nicht gehen.
Menü
[1] thesoundman antwortet auf Boob14
06.04.2020 09:50
Benutzer Boob14 schrieb:
[...] Dafür dürfte die Abdeckung von DAB+ schlechter sein. Die Privatradios dürften längerfristige UKW Verträge abgeschlossen haben. Mal eben auf DAB+ umsteigen, wird da wohl nicht gehen.

Doch! Ich habe es an anderer Stelle geschrieben, und schreibe es nochmal!

Die Infrastruktur (Zuführung, Sendeanlage, Strom, Backup) steht doch...! Man nehme vorhandene Sendeanlagen, und rüste nur DAB-Technik (Antenne usw.) auf oder ersetze sie "mal eben". Wo ist das Problem...?!?

Ich glaube es hängt mal wieder am "Wollen"; man will einfach nicht ins 21. Jahrhundert.
Menü
[1.1] Boob14 antwortet auf thesoundman
06.04.2020 11:14
Die Infrastruktur (Zuführung, Sendeanlage, Strom, Backup) steht doch...! Man nehme vorhandene Sendeanlagen, und rüste nur DAB-Technik (Antenne usw.) auf oder ersetze sie "mal eben". Wo ist das Problem...?!?

DAB+ wurde aus Öffentlichen Mitteln des Rundfunkbeitrages aufgebaut. Mehr DAB+ Sendeanlagen sind Politische Entscheidungen, wo mehrere Gremien mitwirken. Mal eben, wird da nicht gehen. Mit mehr Sendeanlagen werden auch die Verbreitungskosten steigen. Das wollen einige sicher auch nicht.

Die Radio Branche sieht 5G Multicast Radio als zukünftigen Verbreitungsweg. Macht für die keinen Sinn, jetzt noch in DAB+ Geld zu investieren. Wann der 5G Ausbau mal fahrt aufnehmen wird, ist nicht absehbar.
Menü
[1.1.1] mirdochegal antwortet auf Boob14
06.04.2020 17:56
Benutzer Boob14 schrieb:
Die Radio Branche sieht 5G Multicast Radio als zukünftigen Verbreitungsweg. Macht für die keinen Sinn, jetzt noch in DAB+ Geld zu investieren. Wann der 5G Ausbau mal fahrt aufnehmen wird, ist nicht absehbar.

Da werden sich aber finanziell ebenfalls warm anziehen müssen. Denn schon jetzt kann man sagen, dass die Verbreitung über 5G Broadcast wesentlich teurer werden wird, als es über DAB+ der Fall ist.
Menü
[1.1.1.1] Boob14 antwortet auf mirdochegal
07.04.2020 10:56
Da werden sich aber finanziell ebenfalls warm anziehen müssen. Denn schon jetzt kann man sagen, dass die Verbreitung über 5G Broadcast wesentlich teurer werden wird, als es über DAB+ der Fall ist.

Vielleicht hoffen die Radio Betreiber auf Staatlich niedrig festgesetzte 5G Verbreitungskosten. Oder hinter den 5G Ziel stehen nur die Industrie Lobby. Radio über 5G wird nur mit niedrigen Frequenzen, wie die 700er funktionieren. Diese sind knapp und dürften mit steigenden Datenvolumen noch knapper werden. Vor 2025 dürfte kein Flächendeckendes 5G Netz bei uns geben.
Menü
[1.1.1.1.1] mirdochegal antwortet auf Boob14
07.04.2020 17:28
Benutzer Boob14 schrieb:
Da werden sich aber finanziell ebenfalls warm anziehen müssen. Denn schon jetzt kann man sagen, dass die Verbreitung über 5G Broadcast wesentlich teurer werden wird, als es über DAB+ der Fall ist.

Vielleicht hoffen die Radio Betreiber auf Staatlich niedrig festgesetzte 5G Verbreitungskosten. Oder hinter den 5G Ziel stehen nur die Industrie Lobby. Radio über 5G wird nur mit niedrigen Frequenzen, wie die 700er funktionieren. Diese sind knapp und dürften mit steigenden Datenvolumen noch knapper werden. Vor 2025 dürfte kein Flächendeckendes 5G Netz bei uns geben.

Für die Radiosender ist die Vision von 5G Broadcast auch nicht unwesentlich eine Ausflucht. Wenn man dieses Motto ausgibt, muss man jetzt nichts investieren aber steht trotzdem nicht als altbackener Fortschrittsverhinderer da.
Menü
[1.1.1.2] helmut-wk antwortet auf mirdochegal
10.04.2020 08:47
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer Boob14 schrieb:
Die Radio Branche sieht 5G Multicast Radio als zukünftigen Verbreitungsweg ...

Da werden sich aber finanziell ebenfalls warm anziehen müssen. Denn schon jetzt kann man sagen, dass die Verbreitung über 5G Broadcast wesentlich teurer werden wird, als es über DAB+ der Fall ist.

Es könnte allerdings sein, dass Radio über 5G "nebenbei" läuft und die Kosten nur anteilig vom Radio, aber in der Hauptsache vom "Hauptnutzer" getragen werden.

Wie teuer 5G Radio wird, ist also völlig unklar. Aber vermutlich wird es mehr als DAB+ kosten.