Diskussionsforum
Menü

Ein absolutes Muss!


03.04.2020 11:31 - Gestartet von Moneysac
In diesen Zeiten ist VPN ein absolutes Muss, nicht nur für Journalisten und Regimekritiker, der Polizeistaat schnüffelt heute so tief im Leben unschuldiger Menschen herum, dass man dem Einhalt gebieten muss. Die Vorratsdatenspeicherung war bei mir der Anlass, denn warum sollten Webseiten meine IP speichern dürfen?!
Menü
[1] Felixkruemel antwortet auf Moneysac
03.04.2020 14:02
Benutzer Moneysac schrieb:
In diesen Zeiten ist VPN ein absolutes Muss, nicht nur für Journalisten und Regimekritiker, der Polizeistaat schnüffelt heute so tief im Leben unschuldiger Menschen herum, dass man dem Einhalt gebieten muss. Die Vorratsdatenspeicherung war bei mir der Anlass, denn warum sollten Webseiten meine IP speichern dürfen?!
Dafür ist aber ein VPN denkbar ungeeignet, da du damit keine Tracker umgehen kannst, da die IP immer gleich bleibt wenn du die von einer zur nächsten Website wechselst.

Für wirkliche Sicherheit ist nur das Tor Netz brauchbar - und das ist im Gegensatz zu VPN Diensten nicht nur kostenlos sondern auch vertrauenswürdig. Wer beweist dir das ein Server irgendwo im Internet den du bezahlst keine Daten speichert?
Menü
[1.1] hans91 antwortet auf Felixkruemel
03.04.2020 16:48
Dass die IP gleich bleibt ist doch gar gerade das Feature. Der Clou am VPN ist ja, dass diverse Leute die gleiche IP haben und somit kein Seitenbetreiber mehr nachverfolgen kann, wer da gerade eigentlich auf seiner Seite ist. Die Einzigartigkeit der IP, die dir dein ISP gibt, die macht dich für Seitenbetreiber theoretisch verfolgbar und ist durch den VPN nicht mehr öffentlich einsehbar. Abgesehen davon sorgt ein VPN dafür, dass dein ISP nicht mehr deinen Datenverkehr überwachen, loggen und damit als Datensatz weitergeben kann, denn der ist bis zum VPN-Server im Tunnel verschlüsselt. Wenn der Betreiber des VPN diesen Job stattdessen übernimmt, hat man in der Hinsicht natürlich nichts gewonnen.
Menü
[1.1.1] Felixkruemel antwortet auf hans91
03.04.2020 17:03
Benutzer hans91 schrieb:
Dass die IP gleich bleibt ist doch gar gerade das Feature. Der Clou am VPN ist ja, dass diverse Leute die gleiche IP haben und somit kein Seitenbetreiber mehr nachverfolgen kann, wer da gerade eigentlich auf seiner Seite ist. Die Einzigartigkeit der IP, die dir dein ISP gibt, die macht dich für Seitenbetreiber theoretisch verfolgbar und ist durch den VPN nicht mehr öffentlich einsehbar. Abgesehen davon sorgt ein VPN dafür, dass dein ISP nicht mehr deinen Datenverkehr überwachen, loggen und damit als Datensatz weitergeben kann, denn der ist bis zum VPN-Server im Tunnel verschlüsselt. Wenn der Betreiber des VPN diesen Job stattdessen übernimmt, hat man in der Hinsicht natürlich nichts gewonnen.
Dadurch das die IP aber (im Gegensatz zu Tor) aber gleich bleibt kann eine Seite tracken welche Seiten du vermutlich vorher besucht hast. Selbst bei einer großen Masse an Nutzern ist es damit möglich dich nachzuverfolgen. Mal davon abgesehen, dass dein Browser sowieso alles speichert.
Menü
[1.1.1.1] Moneysac antwortet auf Felixkruemel
08.07.2020 12:40
Es gibt auch Anti Tracking Addons. VPN ist auch kein absolut 100% Schutz, aber ein guter Basisschutz gegen allzu neugierige Behörden und Dienste in Zeiten präventiven Datensammelns.