Diskussionsforum
Menü

Pro-Argumentation fadenscheinig ...


06.04.2020 13:06 - Gestartet von justii
Aussage der Behörden laut obigem Text: "Wichtig wäre nur, dass der Träger eines Handys die Info bekommt, dass er möglicherweise einem Corona-Patienten begegnet ist, und sich sofort testen lässt", ABER in Wirklichkeit wird ja gar niemand getestet der zwar einem Corona-Infizierten begegnet ist aber selbst keine Corona-Anzeichen aufweist.

Gleichzeitig liest man weiter: "Offenbar kann die Polizei in Baden-Württemberg auf die Daten von Corona-Infizierten zugreifen, zum Selbstschutz der Beamten und ohne Wissen der Betroffenen" und im Zusammenhang mit Israel: "Dies hindert die Regierung jedoch nicht daran, Bewegungsprofile aus Mobilfunkdaten zu erstellen und den Inlandsgeheimdienst für "das Aufspüren und Überwachen von Corona-Infizierten" einzusetzen". Hahaha .... der Schin Bet (Gegenstück des Mossad) als Hilfsorgan der Gesundheitsbehörden und vollkommen ohne eigenes Interesse an den Daten. Lustig. :D

Aber egal, .... Vermutlich muss man so naiv sein um der Pro-Argumentation auf den Leim zu gehen und sich diese Tracking-Dinger harmlos zu reden. In Wahrheit gibt es vermutlich KEINEN Staat, der nicht mittelfristig mit den so gewonnenen Daten zu anderen Zwecken liebäugeln würde. Gorge Orwell lässt grüßen.