Diskussionsforum
  • 26.03.2020 09:58
    einmal geändert am 26.03.2020 09:58
    pfungpfeur schreibt

    hahaha

    Wer glaubt das die Bundesnetzagentur unabhängig ist, glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Das Netz wird nicht zusammen brechen! Die Kapazität die in den Firmen nicht gebraucht wird, wird bei den Leuten zuhause verwendet. Also eigentlich alles wie vorher nur an einem anderen Ort. Wenn Inkompetenz einen Namen hat: Ihre Bundesnetzagentur!
  • 26.03.2020 10:33
    Felixkruemel antwortet auf pfungpfeur
    Benutzer pfungpfeur schrieb:
    > Wer glaubt das die Bundesnetzagentur unabhängig ist, glaubt
    >
    auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Das Netz wird nicht
    >
    zusammen brechen! Die Kapazität die in den Firmen nicht
    >
    gebraucht wird, wird bei den Leuten zuhause verwendet. Also
    >
    eigentlich alles wie vorher nur an einem anderen Ort. Wenn
    >
    Inkompetenz einen Namen hat: Ihre Bundesnetzagentur!
    Ich verstehe generell auch die ganze Debatte nicht.

    Abends ist doch weiterhin der Haupttraffic für was die Netze ausgelegt sind und da hat sich rein garnichts verändert.
    Alle die sonst Abends zuhause waren und streamen sind es jetzt auch.
  • 26.03.2020 11:17
    einmal geändert am 26.03.2020 11:18
    basti99 antwortet auf Felixkruemel
    Benutzer Felixkruemel schrieb:
    > Benutzer pfungpfeur schrieb:
    > > Wer glaubt das die Bundesnetzagentur unabhängig ist, glaubt
    > >
    auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Das Netz wird nicht
    > >
    zusammen brechen! Die Kapazität die in den Firmen nicht
    > >
    gebraucht wird, wird bei den Leuten zuhause verwendet. Also
    > >
    eigentlich alles wie vorher nur an einem anderen Ort. Wenn
    > >
    Inkompetenz einen Namen hat: Ihre Bundesnetzagentur!
    > Ich verstehe generell auch die ganze Debatte nicht.
    >
    > Abends ist doch weiterhin der Haupttraffic für was die Netze
    >
    ausgelegt sind und da hat sich rein garnichts verändert.
    >
    Alle die sonst Abends zuhause waren und streamen sind es jetzt
    >
    auch.

    Es gibt auch Leute, die haben in normalen Zeiten ein Sozialleben: Verein, Sport, mit Freunden ausgehen, Kino- , Theaterbesuche, etc. Die hängen jetzt alle zu Hause ab und nutzen vielleicht Streaming- Dienste. Ich denke daher schon, dass vor allem abends und am Wochenende aktuell der Traffic steigt.
    Agesehen von denen, die jetzt und absehbare Zeit auch tagsüber nichts mehr zu tun haben. Es gibt ja genug Branchen, die komplett stillgelegt sind.