Diskussionsforum
Menü

ich sehe das...


20.03.2020 08:32 - Gestartet von dope370
ich sehe das auch so wie nudel.
wenn einer aus den 90ern nichts aus den USA gelernt hat, dass man sich bei kabel-internet die leitung im haus mit den nachbarn teilt...dem ist nicht mehr zu helfen.
also finger weg von kabel. sondern eben zu DSL greifen oder wenn verfügbar zu glasfaser.

unabhängig davon, stimmt es ja nicht, dass die netze "überlastet" sind. klar ist die last erhöht, weil die ganzen homeoffice-arbeiter auf ihrem 2. bildschirm netflix laufen haben, jedoch funktionieren festnetz-internet sowie auch mobifunkdaten wie immer!

rein aus prinzip, weil die art und weise seitens netflix nicht ok ist (kein entgegenkommen beim preis, keine persönliche information per e-mail, sozusagen einfach aussitzen "der wirds schon nicht merken") werde ich den zugang ab sofort kündigen und irgendwann im jahr erst wieder einsteigen, wenn ich mal etwas weiterschauen möchte.

rattenbande @ netflix
Menü
[1] Felixkruemel antwortet auf dope370
20.03.2020 09:42
Du hast doch weiterhin HD und 4k?

Die Qualität im HD ist exakt dieselbe wie vor 2-3Jahren wo Netflix immer auf 4Mbit/s sendete. Erst seit kurzem hat Netflix bei HD auf 6Mbit/s erhöht und geht jetzt eben wieder leicht runter.
Menü
[1.1] dope370 antwortet auf Felixkruemel
20.03.2020 10:39
Es geht hier eher ums Prinzip seitens Netflix. Die Nutzer werden nicht aktiv per E-Mail informiert über die tatsächliche Maßnahmen. Gleichzeitig sollte auch eine Preisreduktion erfolgen um 25% für diese 30 Tage.

Das sind 2 einfach Punkte welche die Aufregung der Nutzer, welche hier viel Geld liegen lassen, beruhigen würden.


Benutzer Felixkruemel schrieb:
Du hast doch weiterhin HD und 4k?

Die Qualität im HD ist exakt dieselbe wie vor 2-3Jahren wo Netflix immer auf 4Mbit/s sendete. Erst seit kurzem hat Netflix bei HD auf 6Mbit/s erhöht und geht jetzt eben wieder leicht
runter.
Menü
[1.2] nudel antwortet auf Felixkruemel
20.03.2020 22:30
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Du hast doch weiterhin HD und 4k?

Die Qualität im HD ist exakt dieselbe wie vor 2-3Jahren wo Netflix immer auf 4Mbit/s sendete. Erst seit kurzem hat Netflix bei HD auf 6Mbit/s erhöht und geht jetzt eben wieder leicht runter.

Hast Du dazu eindeutige Quellen? Ich nutze Netflix so ziemlich von Anfang an in Deutschland, also seit 2015 und schon damals hab ich bei manchen Serien über meine Infotaste vom Samsung BD Player die Bitrate sehen können, die es bei HD Serien auch bis 7 Mbits geschafft hat.
Menü
[1.2.1] Felixkruemel antwortet auf nudel
21.03.2020 09:14
Benutzer nudel schrieb:
>
Hast Du dazu eindeutige Quellen? Ich nutze Netflix so ziemlich von Anfang an in Deutschland, also seit 2015 und schon damals hab ich bei manchen Serien über meine Infotaste vom Samsung BD Player die Bitrate sehen können, die es bei HD Serien auch bis 7 Mbits geschafft hat.

Ich habe Netflix erst seit ca. 3Jahren.

Man kann ja am Rechner jederzeit das Status Menü mit allen Infos aufrufen.
4k hatte schon immer exakt 16Mbit/s
1080p schwankte damals bei allen Serien die ich schaute (meist originals) zwischen 3-4Mbit/s. Insofern es neue Filme waren die keine Originals waren könnte es allerdings auch sein, dass Netflix da irgendwelche Vorgaben hat und alte Codecs oder so benutzen muss und daher die Bitrate höher ist.
720p hat mich nie interessiert und SD auch nicht.

SD liegt aber mittlerweile am Smartphone bei teils unter 1000Kbit/s dank AV1.