Diskussionsforum
Menü

Echte Frechheit


13.03.2020 11:59 - Gestartet von Felixkruemel
Warum bitte sollte man diesen Beitrag zahlen?

Ich habe im letzten Jahr nicht einmal:
- Fernsehen geschaut
- Radio gehört
- Websites von öffentlich rechtlichen Programmen besucht

Verstehe echt nicht warum man sowas als Zwangsabgabe macht. Die Jugend nutzt das "umfassende" Angebot sowieso nicht mehr.
Menü
[1] machtdochnichts antwortet auf Felixkruemel
14.03.2020 12:29

einmal geändert am 14.03.2020 12:30
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Warum bitte sollte man diesen Beitrag zahlen?

Weil es eine Pflicht ist.

Ich habe im letzten Jahr nicht einmal: .....

Darum geht es nicht. Es ist völlig egal, was du selber tust oder auch nicht.

Verstehe echt nicht warum man sowas als Zwangsabgabe macht.

Weil der Mensch egoistisch ist und nichts freiwillig in soziale Kassen einzahlt. Jeder ist sich selbst der nächste.

Wenn es keine Allgemeine Krankenversicherungspflicht gäbe, würden sich die meisten Leute das Geld für eine Krankenversicherung sparen, denn
"sie waren im letzten Jahr ja nicht einmal beim Arzt"......
Aber wehe, jemand wird krank.

Ein öffentlich rechtlicher Rundfunk ist wichtig und notwendig, es gibt ihn nicht nur in Deutschland und er finanziert sich nicht von alleine.

Über die Höhe und die Verwendung der Abgaben kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein. Mit der derzeitigen Lage bin ich auch nicht einverstanden.

Aber einen ÖR abzulehnen, erfordert schon viel Desinteresse und erhöhte Unwissenheit am gesellschaftlichen Zusammenleben.

Die Jugend nutzt das "umfassende" Angebot sowieso nicht mehr.

Das ist ein Problem und wird "der" Jugend irgendwann auch die Füße fallen.
Zum Glück gibt es "die" Jugend nicht.
Menü
[1.1] baerlihome antwortet auf machtdochnichts
15.03.2020 07:44
Danke für Ihren Beitrag. Stimme voll zu!
Menü
[1.2] mannesmann antwortet auf machtdochnichts
15.03.2020 21:05
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Warum bitte sollte man diesen Beitrag zahlen?

Weil es eine Pflicht ist.

Wenn alle in den Rhein springen, springt doch gerne hinterher.

Verstehe echt nicht warum man sowas als Zwangsabgabe macht.

Weil der Mensch egoistisch ist und nichts freiwillig in soziale Kassen einzahlt. Jeder ist sich selbst der nächste.

Was hat öffentlich-rechtlicher Rundfunk mit sozialer Kasse am Hut? Besonders die Indentanten mit Gehältern und Pensionen weit jenseits denen der Bundeskanzlerin sind sehr sozial zu ihren freien Mitarbeitern mit schlechten Projektverträgen ohne jegliche soziale Sicherheit.

Wenn es keine Allgemeine Krankenversicherungspflicht gäbe, würden sich die meisten Leute das Geld für eine Krankenversicherung sparen, denn "sie waren im letzten Jahr ja nicht einmal beim Arzt"......
Aber wehe, jemand wird krank.

Was hat eine lebensnotwendige Krankenversorgung mit öffentlich-rechtlichen Rundfunk am Hut? Geht es nicht eine Nummer kleiner? Niemand wird sterben oder körperlich leiden, wenn ARD+ZDF abgeschaltet werden, außer die überbezahlten Indendanten. Aber die können sich dann endlich eine richtige Arbeit mit mieser Bezahlung und Unsicherheit suchen wie sehr viele Andere auch.

Ein öffentlich rechtlicher Rundfunk ist wichtig und notwendig, es gibt ihn nicht nur in Deutschland und er finanziert sich nicht von alleine.

Nein, jeder muss für das Monster bezahlen. Mehrere Nummern kleiner reichen für eine Grundversorgung.

Über die Höhe und die Verwendung der Abgaben kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein. Mit der derzeitigen Lage bin ich auch nicht einverstanden.

Verkleinern!

Aber einen ÖR abzulehnen, erfordert schon viel Desinteresse und erhöhte Unwissenheit am gesellschaftlichen Zusammenleben.

Grundsätzlich lehnt das fast niemand ab, aber dieses außer Kontrolle geratene Milliarden-Monster gehört gehörig verkleinert!

Die Jugend nutzt das "umfassende" Angebot sowieso nicht mehr.

Das ist ein Problem und wird "der" Jugend irgendwann auch die Füße fallen.

Die Jugend hat ganz andere Probleme als die Nichtnutzung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, nämlich keine bzw. keine gut bezahlten Jobs, zu teure Mieten/Kaufpreise, zu hohe Strompreise, immer wenige Junge müssen die Rente für immer mehr Alte zahlen (Verhältnis Beitragszahler/-empfänger in der Rentenversicherung), Berichterstattung + Programme der öffentlich-rechtlichen erfolgen hauptsächlich gegen Junge und ihre Interessen usw..

Inwiefern soll da der öffentlich-rechtliche Rundfunk also der Jugend helfen? Noch mehr Schlager? Noch mehr Rosamunde Pilcher? Noch mehr positive Berichterstattung über unsere super tolle beste Regierung im besten Deutschland aller Zeiten?

Zum Glück gibt es "die" Jugend nicht.

In Deutschland gibt es die tatäschlich nicht, denn die Politik handelt so als gäbe es die Jugend nicht. Wobei wenn es um die vorgenannten Pflichten geht, dann erinnert sich die Politik doch wieder gerne an die Jugend.
Menü
[2] baerlihome antwortet auf Felixkruemel
15.03.2020 07:48

einmal geändert am 15.03.2020 10:58
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Warum bitte sollte man diesen Beitrag zahlen?

Ich habe im letzten Jahr nicht einmal:
- Fernsehen geschaut
- Radio gehört
- Websites von öffentlich rechtlichen Programmen besucht

Verstehe echt nicht warum man sowas als Zwangsabgabe macht. Die Jugend nutzt das "umfassende" Angebot sowieso nicht mehr.

Und Sie glauben Sie sind das Maß aller Dinge?
Gibt ne Menge Jugendliche die entgegen Ihrer gründlich recherchierten Fakten auch öffentlich rechtl. Medien nutzen.

Ihr eigener Verzicht darauf, könnte durchaus der Grund für ein einseitiges Meinungsbild sein.
Menü
[2.1] hornyboy antwortet auf baerlihome
15.03.2020 17:59
Benutzer baerlihome schrieb:
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Warum bitte sollte man diesen Beitrag zahlen?

Ich habe im letzten Jahr nicht einmal:
- Fernsehen geschaut
- Radio gehört
- Websites von öffentlich rechtlichen Programmen besucht

Verstehe echt nicht warum man sowas als Zwangsabgabe macht. Die Jugend nutzt das "umfassende" Angebot sowieso nicht mehr.

Und Sie glauben Sie sind das Maß aller Dinge?
Gibt ne Menge Jugendliche die entgegen Ihrer gründlich recherchierten Fakten auch öffentlich rechtl. Medien nutzen.

Ihr eigener Verzicht darauf, könnte durchaus der Grund für ein einseitiges Meinungsbild sein.
In was für einer Märchenblase lebst du,Genosse?Die ÖR verbreiten nur Hass und Hetze!!Schlage vor du vergleichst mal unzensierte Nachrichten mit denen von den ÖR.
So können nur CDU-Wähler trompeten.Vor ca.75 Jahren wollte "Deutschland" die halbe Welt beherschen (ist Gott-sei-Dank in die Hose gegangen) jetzt will dieses "Deutschland" die ganze Welt retten - alles will man der Bevölkerung vorschreiben(was man zu essen hat,was und wo man zu sparen hat,welche Autos man fahren soll,usw,usw,usw) und es wird wieder ganz gewaltig in die Hose gehen!DE steht schon mit dem Rücken zur Wand!Ich sag's nochmal,zahle seit über 15 Jahren keine zwangsgebühr,und das ist gut so.Aber die Wahrheit will keiner hören und sie tut seeeeeehr weh!!Viel Spass an alle die geldgeile Intendanten und faule Politiker finanzieren.
Menü
[2.1.1] nurmalso antwortet auf hornyboy
16.03.2020 09:34

einmal geändert am 16.03.2020 09:34
Benutzer hornyboy schrieb:

In was für einer Märchenblase lebst du,Genosse?Die ÖR verbreiten nur Hass und Hetze!!Schlage vor du vergleichst mal unzensierte Nachrichten mit denen von den ÖR.

Nenn' uns doch mal die Quellen für Deine unzensierten Nachrichten. Entweder du kannst es nicht oder Du entlarvst Dich, Du Volldepp.
Menü
[2.1.1.1] myselfme antwortet auf nurmalso
16.03.2020 11:32
Bei aller Kritik an der Programmflut der ö.R., dem teuren Kauf von Massen-Sportveranstaltungen und vielleicht sogar zu hohen Bezügen der Vorstände (die Abfindungen der Diesel-Betrüger und BER-Versager ärgern mich mehr) - gerade Corona zeigt doch jetzt überdeutlich, wie wichtig ein unabhängiges Medien-Angebot sein kann.
Informationen wie US-System möchte ich hier nicht haben. Ist nichts anderes wie Facebook, jeder erfährt nur, was ihn interessiert und was er lesen will.
Also bitte reformiert, was reformiert werden sollte, aber lasst uns mindestens das Grund-System.
Und an die, die den ö.R. nie nutzen: Echt ? Auch nicht im Autoradio, bei der Fußball-WM oder zur Information in Krisenfällen ? Gut, dann seid ihr wohl auch recht einseitig oder minimal informiert. Darf aber auch so sein, traurig wie es ist.
Menü
[3] deepdj011 antwortet auf Felixkruemel
15.03.2020 08:01
Die sollen die alten verstaubten Kanäle endlich abschalten oder sie als Pay TV anbieten ! So kann jeder entscheiden!
Menü
[3.1] Anatal antwortet auf deepdj011
18.06.2020 13:43
Genau das sollen die Bürger ja immer weniger: SELBST entscheiden! Dieses Vorgekaue fängt bei völlig unnötigen Funktionen bei Computerprogrammen an, geht über die nervigen Popup-Angebote von Google und Co. und endet bei den Zwängen, wie sie hier beschrieben sind. Der Bürger wird zur Marionette degradiert, die schön zu schlucken hat - Kritik ist kaum mehr gefragt. Zu behaupten, man sei einseitig informiert, wenn man seine Informationen nicht über den ÖR erhält, ist ebenso falsch wie arrogant und zeigt ferner, wie verkrustet die Abhängigkeiten und machtgesteuerten Verflechtungen von ÖR und Politik sind. Die GEZ-Gebühr verhält sich für die, die den ÖR nicht nutzen, aber auch insgesamt ungefähr so, wie wenn man in einem Supermarkt allein dafür zahlen müsste, sich die Auslagen anzuschauen, aber nichts einkauft. Kein unabhängiger, klar denkender, aber vor allem unlobbyierter und politisch unbeeinlfusster Jurist eines hohen Gerichts kann diesen Zustand gutheissen oder gar per Urteil absegnen.

Benutzer deepdj011 schrieb:
Die sollen die alten verstaubten Kanäle endlich abschalten oder
sie als Pay TV anbieten ! So kann jeder entscheiden!