Diskussionsforum
Menü

Warum nur 30 Sekunden?


08.03.2020 23:25 - Gestartet von rainbow
Man wäscht sich gerade die Hände, hantiert im Nebenzimmer oder steckt in einer medizinischen Anwendung fest. Für solche Situationen können 30 Sekunden zu wenig sein. Warum nicht 60 oder 90?
Angesichts solcher Begrenzung hilft der Steuercode ##002#. Da klingelt es durch und die ungeliebte Mailbox, die oft nicht abgehört wird, springt gar nicht erst an.
Menü
[1] der CHiP antwortet auf rainbow
09.03.2020 02:16
Benutzer rainbow schrieb:

Angesichts solcher Begrenzung hilft der Steuercode ##002#. Da klingelt es durch und die ungeliebte Mailbox, die oft nicht abgehört wird, springt gar nicht erst an.

Der GSM-Code ##002# löscht lediglich ALLE RUFUMLEITUNGEN, nicht die Mailbox an sich.

Warum nur 30 Sekunden? Dies ist ein GSM-Standard. Die meisten Anrufer legen sowieso nach 20 bis 25 Sekunden Rufzeichen auf.

Die Mailbox springt nach der Eingabe ##002# zwar tatsächlich nicht mehr an, der Anrufer hört jedoch bei den meisten Anbieter weltweit (vor allem bei Prepaid-SIM-Karten) stattdessen die Ansage "der Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar", und das nach genau der Zeit, zu der stattdessen die Mailbox angesprungen wäre -- im ungünstigsten Fall bereits nach 5 Sekunden!

Der Angerufene hat dann zwar in diesem Fall nichts verpasst, weil ein "Anruf in Abwesenheit" auf dem Handy angezeigt wird, der Anrufende kann aber auch keine Nachricht hinterlassen und denkt, er wurde "abgewürgt" (roter Hörer).

Da ist es sinnvoller, die Zeit für die Rufumleitung ZUERST diensteahängig mit folgendem Code festzulegen:

**61*[Anbietermailboxkennung bzw. -Kurzwahl]*[Die­nstekennung]*30#

Bei der Dienstekennung wird unterschieden zwischen Voice-, Daten-, SMS-, Fax- und einigen anderen oder auch allen Diensten. Gibt man nichts ein, gilt dies für ALLE Dienste, also kann die Komfort-Mailbox auch kein(e) Fax, Telex, Fernschreiben, SMS etc. mehr entgegen nehmen.

Für "Voice" können gerne 30 Sekunden angegeben werden (die meisten Anrufer legen eh' nach knapp 25 Sekunden auf). Für "Fax" empfehle ich 5 Sekunden, für alle anderen Dienste 10 oder 15 Sekunden bzw. eine andere Einstellung über andere GSM-Codes mit entsprechender Dienstekennung. (Beispiel: **67*9911*17*5# -- der, bei dem der Code funktioniert, hat noch einen wirklich guten Vertrag bzw. Anschluss ...)

Und wer sich dann noch belästigt fühlt, kann DANACH alle Rufumleitungen löschen ...