Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


24.02.2020 14:06 - Gestartet von verlag
Schöne neue Welt, selber schuld wer solche Dienste nutzt
Menü
[1] nukumichi antwortet auf verlag
24.02.2020 14:14
Benutzer verlag schrieb:
Schöne neue Welt, selber schuld wer solche Dienste nutzt

Wow, Danke für deinen hilfreichen Beitrag..
Menü
[2] Otis antwortet auf verlag
24.02.2020 15:37
Benutzer verlag schrieb:
Schöne neue Welt, selber schuld wer solche Dienste nutzt

Simmt und Paypal kann das Geld sogar 180 Tage festhalten zur Prüfung und bei so hohen Beträgen ist das schon Existenzgefährdend. OK die Bank kann das zurück holen aber dann geht´s erst richtig los, weil man Paypal das Geld entzieht und nicht dem Empfänger.
Menü
[2.1] Vodka-Redbull antwortet auf Otis
24.02.2020 22:14
Benutzer Otis schrieb:
Existenzgefährdend. OK die Bank kann das zurück holen aber dann geht´s erst richtig los, weil man Paypal das Geld entzieht und nicht dem Empfänger.
das wäre mir sowas von egal! Wenn Paypal unbegründet Geld abbucht, dann lass ich das bei meiner Bank auch notfalls zurück buchen. Soll Paypal solange prüfen bis sie schwarz werden. Mein Geld bleibt bei mir!
Menü
[2.1.1] Otis antwortet auf Vodka-Redbull
25.02.2020 10:49
Benutzer Vodka-Redbull schrieb:
das wäre mir sowas von egal! Wenn Paypal unbegründet Geld abbucht, dann lass ich das bei meiner Bank auch notfalls zurück buchen. Soll Paypal solange prüfen bis sie schwarz werden. Mein Geld bleibt bei mir!
Richtig aber dann gibts den Vollstreckungsbescheid und mehr.
Menü
[2.1.1.1] Beim Vollstreckungsbescheid widersprechen
mikiscom antwortet auf Otis
25.02.2020 18:26
Benutzer Otis schrieb:
Richtig aber dann gibts den Vollstreckungsbescheid und mehr.
Dagegen muss man innerhalb von 14 Tagen Widerspruch einlegen. Dann sind die anderen in der Beweispflicht. Das Einzige was einem passieren kann, ist, dass man seine Post nicht liest. Und selbst wenn man 14 Tage in Urlaub ist kommt dann erst der Vollstreckungsbescheid und erst wenn man den auch verpennt, also nach einem Monat, kommt der Kuckuckskleber.
Menü
[2.1.1.1.1] Findscope antwortet auf mikiscom
25.02.2020 22:42
Benutzer mikiscom schrieb:
also nach einem Monat, kommt der Kuckuckskleber.

So schnell käme der Gerichtsvollzieher auch nicht.
Menü
[2.1.1.2] Findscope antwortet auf Otis
25.02.2020 22:39
Benutzer Otis schrieb:
Richtig aber dann gibts den Vollstreckungsbescheid und mehr.

Oh, jemand der mit Nichtwissen prahlt.

Vor einem Vollstreckungsbescheid kommt erst einmal ein Gerichtlicher Mahnbescheid. Dem widersprechen, wenn man meint die Forderung ist nicht berechtigt und schon müsste PayPal vor Gericht klagen und dem Gericht belegen das einem die Forderung zusteht.

Zuvor kämen dann auch noch Mahnungen.
Menü
[2.1.1.2.1] Otis antwortet auf Findscope
26.02.2020 08:28
Benutzer Findscope schrieb:
Oh, jemand der mit Nichtwissen prahlt.

Vor einem Vollstreckungsbescheid kommt erst einmal ein Gerichtlicher Mahnbescheid. Dem widersprechen, wenn man meint die Forderung ist nicht berechtigt und schon müsste PayPal vor Gericht klagen und dem Gericht belegen das einem die Forderung zusteht. Zuvor kämen dann auch noch Mahnungen.

Nichtwissen ja genau mega Lustig. Natürlich gibt es Fristen, Mahnungen usw.
Das Problem ist, dass Paypal das ganz gut Belegen kann! Paypal ist ein Finanzdienstleister nicht der Verkäufer. Du beauftragst Paypal für eine Zahlung und nicht für den Kauf. Und das hat Paypal ja gemacht und will dafür auch sein Geld sehen.
Menü
[3] Selber schuld!
pfungpfeur antwortet auf verlag
25.02.2020 14:14
Das liegt nicht am Dienst sondern an den DAUs die NFC am Handy immer aktiviert haben und es nie ausschalten! Das gleiche Problem gibt es auch bei allen Karten mit denen bezahlt wird un die NFC haben. Zu 100% hilft da eine NFC Schutzhülle auch nicht sondern nur den Draht in der Karte zu trennen, also an der richtigen Stelle mit einer Schere in die Karte schneiden. Und ja, schönen neue Welt, leider voller DAUs!
Menü
[3.1] kammann antwortet auf pfungpfeur
25.02.2020 23:06
Benutzer pfungpfeur schrieb:
Das liegt nicht am Dienst sondern an den DAUs die NFC am Handy immer aktiviert haben und es nie ausschalten!
Dir ist aber schon bekannt, dass Zahlungen per NFC bis 25€ ein aktiviertes Display benötigen und über 25€ ein entsperrtes Display erfordern? Das erschwert viele Angriffsszenarien schon mal erheblich..

>Das gleiche
Problem gibt es auch bei allen Karten mit denen bezahlt wird un die NFC haben. Zu 100% hilft da eine NFC Schutzhülle auch nicht sondern nur den Draht in der Karte zu trennen, also an der richtigen Stelle mit einer Schere in die Karte schneiden.
Der Draht hat übrigens einen Namen: Antenne.
Und bevor jemand in blindem Aktionismus seiner Karte mit Schere oder Locher zu Leibe rückt empfehle ich einen Blick in die AGBs/Nutzungsbedingungen seiner Bank zu werfen: Dort steht sicher etwas davon, dass bei unberechtigten kontaktlosen Zahlungen die Bank haftet und bei beanstandeten Transaktionen den Kontostand binnen eines Bankarbeitstages korrigieren muss - beides sind EU-Vorgaben, die alle Banken umsetzen müssen.
Paypal hat übrigens die beanstandeten Transaktionen storniert, bevor überhaupt eine Buchung auf dem verbundenen Bankkonto erfolgt ist.

>Und ja, schönen neue Welt, leider voller DAUs!
Genau, DAUs zahlen lieber mit Bargeld - das ist bei Diebstahl wenigstens endgültig weg.
Menü
[4] Genau
mikiscom antwortet auf verlag
25.02.2020 18:22
Benutzer verlag schrieb:
Schöne neue Welt, selber schuld wer solche Dienste nutzt

Sehe ich auch so.
Heißt ja nicht, dass alles elektronische schlecht ist, aber sobald es ums Geld geht, sollte Sicherheit vor Einfachheit stehen. Erst recht wenn zusätzliche Dienstleister am Werk sind, obwohl die Bank doch schon ausreicht. Im Nicht-EU-Ausland vielleicht noch ein Kreditkartenunternehmen.
Menü
[5] Absolute Zustimmung
iPhone antwortet auf verlag
26.02.2020 14:33
Benutzer verlag schrieb:
Schöne neue Welt, selber schuld wer solche Dienste nutzt

Absolut, gerade der Datenkrake Google traue ich kein Stück über den Weg und würde ich im Leben nicht für meinen Zahlungsverkehr nutzen. Und auch sonst versuche ich diesen Konzern so gut es geht zu meiden (Suchmaschine: Duckduckgo.com, Email: GMX, Maps: Apple+Here, bleibt nur noch Youtube).