Diskussionsforum
Menü

GigaTV 4k ohne UHD


18.02.2020 16:20 - Gestartet von poppelhase
GigaTV 4k hatte von anfang an damit geworben, dass die Box auch 4k fähig ist.
Die UHD Inhalte kann man bis heute in der Media,-Videothek mit der Lupe suchen. Wenn man sie dann findet unterscheiden sie sich bildtechnisch nicht von HD Inhalten.

Ganz zu schweigen von fehlendem HDR, DobyVision oder HLG. Ich bezweifle ob die Box dazu technisch überhaupt fähig ist.

Die Bildqualität mit einem aktuellen OLED TV ist hinnehmbar aber nicht besonders ueberzeugend, da hilft auch kein "aufpumpen" der HD Bildqualität auf UHD Auflösung.

Ja, die Abstuerze dieser Box sind und bleiben eine Qual. Wenn man denkt es läuft zwei, drei Wochen macht man abends die Kiste an, passiert manchmal gar nichts und nur ein Neustart mit dem hinteren Netzschalter bringt die Kiste evtl wieder auf Vordermann. Was allerdings mal locker fünf Minuten andauern kann. Wenn einem die Box so richtig aergern will, schmeißt sie einem noch das WLAN Passwort übern Jordan und man darf das Password dafür neu eingeben. Was aber auch nicht immer beim ersten mal angenommen wird.
Interessante Lektüre dazu ist das Kunden Vodafone Forum.

Das Menue sieht bis auf dem heutigen Tage merkwürdig milchig aus. Das war mit einem älteren LED LCD genauso wie mit einem neuen OLED TV.
Die Eingabe ist bis heute träge im Vergleich mit anderen TVs und deren Apps.

Noch vor ein , zwei Jahren konnten mich die einzelnen Mediatheken der TV Programme begeistern. In Zeiten von Netflix, Amazon wirken die Inhalte eher wie eine Puppenzimmer. Vodafone wird schon wissen, warum sie Amazon als App nicht integrieren. Wer braucht dann noch GigaTV, wenn man Amazon nutzt ? Dies wäre ja fast so, als ob man sich das trojanische Pferd ins Haus holt.
Auf Vodafone konnte die Netflix App bisher kein UHD wiedergeben.

Maxdome wird demnächst bei Vodafone entfernt, weil der Dienst bekanntlich eingestellt wird und ist nicht mehr buchbar.

Während man bei Amazone als Prime Mitglied viele Inhalte an Filmen & Serien frei Haus geliefert bekommt, ist in der Videothek jeder einzelne Film nur in HD buchbar.
Auch hier bis heute kein UHD Film. (Ich hatte einmal 1 Film in der VF Videothek gefunden).

Weiteres Manko aus Uralt Zeiten: ist die 24 Monate Vertragslaufzeit. Während man Streamingdienste jederzeit flexibel monatlich kündigen kann.
Meine Kündigung für GigaTV 4k ist bereits von Vodafone/Kabel Deutschland bestätigt worden und läuft leider noch bis November 2020. Solange darf ich noch jeden Monat 26,- Euro bezahlen.

Die GigaTV 4k Box ist ein Leihgerät und muss bei Vertragsende binnen Frist von zwei Wochen frankiert zurück gesandt werden.
Versäumt man den Termin will VF/KD für ein Gebrauchtgerät von über zwei Jahren den ursprünglichen Neuwert von sage und schreibe 299,- Euro ersetzt haben.

Stellt sich immer mehr die Frage, ob die TV Kabelentgelte in den Nebenkosten der vielen Hausgesellschaften immer noch zeitgemäß sind ?!