Diskussionsforum
Menü

Routerfreiheit


17.02.2020 10:39 - Gestartet von yes_mc
Leider gibt es auf der Vodafone-Seite keine Angaben dazu (und auch Henning hat sich als Verfasser nicht mal die Mühe gemacht, so was zu erfragen - eigentlich erwartet man das von "qualifizierten Journalisten") , wie Kunden behandelt werden (leider üblich ist ja eine wie auch immer verklausulierte Strafgebühr) , die z.B. eine 6591 oder 6660 selbst mitbringen wollen.
Menü
[1] hrgajek antwortet auf yes_mc
17.02.2020 10:59
Guten Morgen,

Benutzer yes_mc schrieb:
Leider gibt es auf der Vodafone-Seite keine Angaben dazu , wie Kunden behandelt werden (leider üblich ist ja eine wie auch immer verklausulierte Strafgebühr) , die z.B. eine 6591 oder 6660 selbst mitbringen wollen.

Wohnst Du in einem "versorgten" Gebiet? (wenn ja, wo ist das ungefähr?)
Hast du von Vodafone schon eine offizielle Aussage dazu?

Die genannten Fritz!Boxen sind Cable-TV, DOCSIS 3.1 und Gigabit tauglich.

Es herrscht bekanntlich Routerfreiheit. Warum sollte das also nicht gehen? Falls Vodafone hier "eine abweichende Meinung äußert", kannst Du Dich bei der Bundesnetzagentur erfolgreich beschweren oder uns/mich direkt anschreiben.

Oder - falls möglich - einen anderen Anbieter wählen, der solche "Bedenken" nicht äußert.

Dass manche Kabel-Anbieter "zicken" hat einen schlichten Grund: Sie möchten keinen Support leisten, weil das fachlich kundiges (und damit teures) Personal erfordert, das alle möglichen Geräte schon selbst ausprobiert hat, um sicher sagen zu können, wer im Störungsfalle "Schuld" ist.

Und heutzutage kennt $Kunde sein Produkt ohnehin längst besser, als der Anbieter. Isso. Leider.



Deine Frage ist berechtigt, aber die dazu notwendigen Antworten liegen mir auch noch nicht vor :-(

Leider wohne ich in einem Gebiet, wo selbst die Telekom aus dem Hvt geflogen ist (weil ein lokaler Anbieter bauen wollte - und sogar gebaut hat) und Vodafone's GigaCable auf absehbare Zeit nicht kommen wird (vermutlich niemals).
Menü
[1.1] yes_mc antwortet auf hrgajek
17.02.2020 12:46
Ich selber lehne Kabel-Internet ab!
Nur Notlösung, wenn gar nichts anderes geht.
Aber leider lassen sich nicht alle meine Kunden überzeugen/umstimmen.
Habe gerade mal auf der VF-Seite nachgeprüft. Es scheint noch nicht alles rund zu laufen (macht es bei VF sowieso NIE!!). Der Chat ist ständig besetzt. Wenn man die angegebene Hotline anruft, kommt die Ansage, daß es die Nummer gar nicht gibt ...
Und im Bestellprozess kann man eben NICHT auswählen: ich habe bereits einen kompatiblen Router, sondern man muß sich zwischen der rudimentären VF-Kiste und einer 6591 zwangsentscheiden.

Ich hätte allerdings erwartet (und viele Andere sicherlich auch), daß ein Redakteur bei teltarif sich mal um solche Fragen kümmert. Also an die Geschäftsleitung dort wendet.

Benutzer hrgajek schrieb:
Guten Morgen,

Benutzer yes_mc schrieb:
Leider gibt es auf der Vodafone-Seite keine Angaben dazu , wie Kunden
behandelt werden (leider üblich ist ja eine wie auch immer verklausulierte Strafgebühr) , die z.B. eine 6591 oder 6660 selbst mitbringen wollen.

Wohnst Du in einem "versorgten" Gebiet? (wenn ja, wo ist das ungefähr?)
Hast du von Vodafone schon eine offizielle Aussage dazu?

Die genannten Fritz!Boxen sind Cable-TV, DOCSIS 3.1 und Gigabit tauglich.

Es herrscht bekanntlich Routerfreiheit. Warum sollte das also nicht gehen? Falls Vodafone hier "eine abweichende Meinung äußert", kannst Du Dich bei der Bundesnetzagentur erfolgreich beschweren oder uns/mich direkt anschreiben.

Oder - falls möglich - einen anderen Anbieter wählen, der solche "Bedenken" nicht äußert.

Dass manche Kabel-Anbieter "zicken" hat einen schlichten Grund: Sie möchten keinen Support leisten, weil das fachlich kundiges (und damit teures) Personal erfordert, das alle möglichen Geräte schon selbst ausprobiert hat, um sicher sagen zu können, wer im Störungsfalle "Schuld" ist.

Und heutzutage kennt $Kunde sein Produkt ohnehin längst besser, als der Anbieter. Isso. Leider.



Deine Frage ist berechtigt, aber die dazu notwendigen Antworten liegen mir auch noch nicht vor :-(

Leider wohne ich in einem Gebiet, wo selbst die Telekom aus dem Hvt geflogen ist (weil ein lokaler Anbieter bauen wollte - und sogar gebaut hat) und Vodafone's GigaCable auf absehbare Zeit
nicht kommen wird (vermutlich niemals).
Menü
[1.1.1] Peterdoo antwortet auf yes_mc
17.02.2020 13:05
Benutzer yes_mc schrieb:
Und im Bestellprozess kann man eben NICHT auswählen: ich habe bereits einen kompatiblen Router, sondern man muß sich zwischen der rudimentären VF-Kiste und einer 6591 zwangsentscheiden.
Das wurde schon tausendmal im Internet geklärt.
Bei der Bestellung die VF-Kiste ohne Preiszuschlag wählen. Zuerst diese anschließen. Sobald der Anschluss läuft, die VF-Kiste in den Schrank stellen und die eigene Fritzbox anschließen. Der Freischaltcode für die Aktivierung der Fritzbox kommt normalerweise per E-Mail. Es kostet nichts zusätzlich. Nur etwas Platz im Schrank, um die VF-Kiste aufzubewahren.


Ich hätte allerdings erwartet (und viele Andere sicherlich auch), daß ein Redakteur bei teltarif sich mal um solche Fragen kümmert. Also an die Geschäftsleitung dort wendet.
Na klar, als ob die Geschäftsleitung und Henning nichts anderes zu tun hätten als an die Millionen Kunden Support zu leisten.
Menü
[1.1.2] Einfach nicht bestellen!
DurdenTyler antwortet auf yes_mc
17.02.2020 17:27
Benutzer yes_mc schrieb:
Ich selber lehne Kabel-Internet ab!
Nur Notlösung, wenn gar nichts anderes geht.
Aber leider lassen sich nicht alle meine Kunden überzeugen/umstimmen.
Habe gerade mal auf der VF-Seite nachgeprüft. Es scheint noch nicht alles rund zu laufen (macht es bei VF sowieso NIE!!). Der Chat ist ständig besetzt. Wenn man die angegebene Hotline anruft, kommt die Ansage, daß es die Nummer gar nicht gibt ... Und im Bestellprozess kann man eben NICHT auswählen: ich habe bereits einen kompatiblen Router, sondern man muß sich zwischen der rudimentären VF-Kiste und einer 6591 zwangsentscheiden.

Ich hätte allerdings erwartet (und viele Andere sicherlich auch), daß ein Redakteur bei teltarif sich mal um solche Fragen kümmert. Also an die Geschäftsleitung dort wendet.


Wie wäre es einfach mal Google zu benutzten?
1. Es gibt keinen VF Chat
2. Warum einen Kabel Tarif bestellen wenn es doch abgelehnt wird?
3. Ich muss darum bitten keinen Vertrag bei Vodafone abzuschließen, weil das kann sowieso nur nach hinten los gehen und am Ende ist Vodafone schuld,