Diskussionsforum
Menü

Sendeleistung?


13.02.2020 22:16 - Gestartet von Handyverrückter
Kann mit diesem Verfahren dann auch mit derselben Leistung gesendet werden, als wenn jeder Betreiber seine eigenen Antennen an den Turm haengt?
In dem Artikel zum LTE-Ausbau in der Berliner U-Bahn wurde erwähnt, dass O2 nach der Aufschaltung von D1 und D2 seine eigene Leistung auf 1/3 senken musste, um Grenzwerte einzuhalten.
Würde das hier auch zutreffen?
Menü
[1] Jawie antwortet auf Handyverrückter
17.12.2020 07:30
In Italien beobachtet: eine lte Zelle strahlt eine cell ID mit bis zu 3 Betreiberkennungen aus*. Das scheint eher logisch als physikalisch zu sein. Die eine physikalische lte Zelle strahlt dann mit üblicher Power.
Bedeutet, weniger Power in der Luft da 2 andere Betreiber nicht extra senden. allerdings auch Teilung der Bandbreite. Nicht sinnvoll im Bahnhof aber sinnvoll bei dünn besiedeltem Gebiet. Und mobiles müssen bei Nutzung auch noch mehr Kanäle/Frequenzen Monitoren (Nachbar Frequenzen)

*Vergleichbar mit einem WLAN Router der verschiedene ssids aussendet, (home, Gast, öffentlich) - dabei bleibt es ja ein WLAN auf einer bestimmten Frequenz. Aber mit mehreren logischen Zugängen
Menü
[1.1] Handyverrückter antwortet auf Jawie
17.12.2020 23:38
Ah cool, danke fuer die Info.
Vermutlich kann man entweder mit der vollen Bandbreite (jeder Betreiber verwendet sein eigenes Spektrum) und 1/3 der Leistung senden.
Oder es wird nur das Spektrum von 1 Betreiber mit voller Leistung verwendet - wie von dir beobachtet. Fuer duennbesiedeltes Land sollte das ja reichen.