Diskussionsforum
  • 14.02.2020 01:03
    stratira schreibt

    weiterer Kommentar zum Kommentar

    Ich wohne in einer dieser kleineren Ortschaften, die sich nun zu über 40% dazu entschlossen hat, FTTH zu bekommen. Seit zwei Wochen wird nun gebaut, das Leerrohr von der Straße bis ins Gebäude hinein wurde schon verlegt, und an verschiedenen Stellen im Ort finden Bau- und Verlegungsarbeiten statt. Und das ist so gewollt, denn die Deutsche Telekom hätte sich bei uns nicht rangewagt; stattdessen werden sie später wahrscheinlich die Nutzungsrechte bei der Deutschen Glasfaser (DG) abkaufen, denn die bauen ihre Netze offen.

    Herr Gajek! Was soll das denn heißen: "holterdipolter" würde gebaut, und am Ende liefe es "hoffentlich". Hatten Sie schlechte Laune beim Schreiben des Artikels??! Der ganze Ausbau wird mit Fördergeldern etc. von DG in Vorleistung gestemmt, der Kunde bezahlt (fast) nichts dafür, und hat am Ende eine Performance von zwischen 200 und 1000 MBit nach Wahl und Geldbeutel. Uns hier im Dorf konnte gar nichts besseres passieren. Ist mir ein Rätsel, warum sie das so "runterziehen". Natürlich werden "zu spät kommende Eigentümer" zur Kasse gebeten. Wer zu spät kommt...
  • 14.02.2020 06:09
    Trefferle antwortet auf stratira
    Benutzer stratira schrieb:

    > Herr Gajek! Was soll das denn heißen: "holterdipolter" würde
    >
    gebaut, und am Ende liefe es "hoffentlich". Hatten Sie
    >
    schlechte Laune beim Schreiben des Artikels??!

    Ja, könnte man meinen.

    > Der ganze Ausbau
    >
    wird mit Fördergeldern etc. von DG in Vorleistung gestemmt, der
    >
    Kunde bezahlt (fast) nichts dafür, und hat am Ende eine
    >
    Performance von zwischen 200 und 1000 MBit nach Wahl und
    >
    Geldbeutel. Uns hier im Dorf konnte gar nichts besseres
    >
    passieren. Ist mir ein Rätsel, warum sie das so "runterziehen".
    >
    Natürlich werden "zu spät kommende Eigentümer" zur Kasse
    >
    gebeten.

    Ja, es war halt keine Telekom-Pressemitteilung die hier auf Teltarif meist völlig unkritisch reinkopiert wird. Siehe mit Meldungen zu den den „gejagten Löchern“ im Telekomnetz oder das ebenfalls - unkritische - reinkopieren der Presemeldungen, weil die Telekom wieder mehrere Orte mit schnellem Internet angeschlossen hat und jedes Mal „nur die Telekom baut aus“
    *würg*

    Ich bin arbeite selber in einem Ort wo Deutsche Glasfaser schon fast fertig ist mit dem ausbauen. Die Telekom hat natürlich auch angefangen auszubauen, nachdem klar war, das DG hier ausbauen will. Dann ging es plötzlich.

    Teltarif „lese“ ich nur noch wegen dem Forum, nicht mehr wegen den Artikeln.
    Außer das wöchentliche Editorial von Kai Petzke, das ist immer noch lesenswert :-)